Honda 650 KGM Baujahr 91

Hier kann jeder seine Domi, SLR, FMX, CRF vorstellen.
Benutzeravatar

Themenverfasser
hanspumpel
Domi-Freund
Beiträge: 57
Registriert: Mo 12. Aug 2019, 12:57
Wohnort: Riemst / Belgien
Motorrad: 91er Domi 650 und bald XV1000
Kontaktdaten:

Honda 650 KGM Baujahr 91

Beitrag von hanspumpel » Di 13. Aug 2019, 14:38

Hallo,
Wie schon an anderer Stelle berichtet, habe ich mein Kleines, Grünes Monster (KGM) seit beinahe vier Jahren und geschätzten (da ich erst seit diesem Frühjahr wieder einen km Zähler habe) 30k km. Der Kunststoffantrieb vom Zähler hat sich irgendwo bei 56 k verabschiedet und seit dem ist das Ding auf jeden Fall noch mal in der Algarve gewesen und auch hier in der Gegend noch viel gelaufen. Die Gesamtlaufzahl schätze ich also irgendwo auf 85 bis 95k km. Soweit ich weiss (und höre, fühle und Öl nach kippe) ist Motor mässig noch alles original.
Diese Woche bekommt die gute ihre wahrscheinlich zweite Bremsscheibe vorne (knappe 3 mm sind selbst mir zu dünn) und wenn alles klappt wird sie im Winter komplett zerlegt und rund-erneuert.
Die Verkleidung hat sich im Laufe der Zeit von selbst verabschiedet. Oder besser gesagt; mir wahr es zu blöd, jedes mal die tie wraps durch zu schneiden und wieder neue dran zu machen. Ich finde Honda hätte sich da auch was mit Schrauben oder Zapfen oder so einfallen lassen können :roll: :?:
Als mich eine Beule im Tank, ein Krummes Geweih und ein paar blaue Flecken, direkt im ersten Jahr, darauf hingewiesen habe, dass es Zeit ist die Vorderradbremse zu überholen habe ich mich dann auch vom Scheinwerfer und Cockpit verabschiedet. Allerdings sah ich hier im Forum schon eine gute Idee, das original Cockpit an die Gabel zu kriegen. das werde ich dieser Tage mal versuchen, Da ich den veredelten Fahrradtacho eigentlich schnickschnack finde. Das höchste der digitalen Gefühle beim Moped sind für mich, als Informatiker, Eine CDI und ein Blinkgeber (sind ja heutzutage auch keine Relais mehr). Darum gibt es bei mir auch nichts mit Einspritzung, ABS, Schlupfkupplung, Kaffeeautomat oder was da noch an neuen Mopeds dran ist. Schliesslich will ich meine Kiste fahren und mich nicht von ihr fahren lassen.
Da ich die gute als einziges Fahrzeug habe brauchte ich halt Koffer oder so etwas zum Einkaufen und so. Da sie schon Natogrün war, mussten es halt Munitionskisten sein. Leider wiegen die grossen aus Stahl 10 kg pro Stück und sind, genau wie ich, zu schwer. Die aus ABS sind zwar nicht so stilecht, funzen aber gut und wiegen nur 1500g per Stück (leer natürlich).
Was (hoffentlich) im Winter ansteht:
  • Komplett zerlegen
    Motor auseinander, Zylinder honen lassen, Übermasskolben, neue Steuerkette (+Spanner), alles nachmessen (vielleicht ur-Domi Atm, weil ich auch gerne einen Kickstarter hätte und noch immer nicht dahinter gestiegen bin ob ich den nachrüsten kann).
    Anderer Gabelholm links und neue Federn.
    Anderes (Rd08?) Federbein
    Radlager
    Schwingenaxlager
    Anderes Vorderrad
    Rahmen schweissen und neu anstreichen
    Vielleicht noch ein anderer Tank und andere Sitzbank
So, das wahr es erst einmal und noch ein paar foto's von der "grünen Tonne"
IMG_20190812_131217.jpg
IMG_20190812_131217.jpg (229.33 KiB) 292 mal betrachtet
IMG_20190812_131303.jpg
IMG_20190812_131303.jpg (256.31 KiB) 292 mal betrachtet
IMG_20190812_131320.jpg
IMG_20190812_131320.jpg (284.94 KiB) 292 mal betrachtet
IMG_20190812_131335.jpg
IMG_20190812_131335.jpg (279.51 KiB) 292 mal betrachtet
Wenn ich einen Computer brauche, setz' ich mich an den Schreibtisch und nicht auf's Motorrad.

Benutzeravatar

Hogi
Domi-Superprofi
Beiträge: 2110
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 18:24
Wohnort: 72622 Nürtingen
Motorrad: BMW R 1200 GS TÜ
ex: Honda Dominator NX 650 - RD08
Kontaktdaten:

Re: Honda 650 KGM Baujahr 91

Beitrag von Hogi » Di 13. Aug 2019, 16:14

Willst Du wirklich noch Geld investieren?
Spar dir das für was Besseres.
Sei mir nicht böse - ist mein Gedanke zu dem Geschriebenen von Dir
Gruß
Hogi 8-)

Reisen bildet, baut Vorurteile ab und veredelt den Geist!

Benutzeravatar

Themenverfasser
hanspumpel
Domi-Freund
Beiträge: 57
Registriert: Mo 12. Aug 2019, 12:57
Wohnort: Riemst / Belgien
Motorrad: 91er Domi 650 und bald XV1000
Kontaktdaten:

Re: Honda 650 KGM Baujahr 91

Beitrag von hanspumpel » Di 13. Aug 2019, 16:54

Ja, ja, ich weiss. Aber abgesehen davon, dass das gute Stück immer noch jeden Tag fröhlich anspringt und läuft und läuft, ist es mir ans Herz gewachsen.
Ich würde es als "Verrat" betrachten das Teil zu verschrotten. Ausserdem habe ich ja nichts dafür bezahlt und bin jetzt, mit der neuen Bremsscheibe gerade mal bei den 800 Euro die mein Schwiegersohn dafür gegeben hat.
Ich bin auch in letzter Zeit immer mehr in Kontakt mit Oldtimer Leuten und wenn ich Zb sehe welches Geld mein Kumpel in seine alten Indians (1933 und 1947) steckt, kann ich meine gute dafür noch Jahre auf der Strasse halten.
Aber realistisch gesehen hasst du schon recht und ist dass Teil schon lange Totalschaden. Darum wird auch nicht geputzt. Die Münze für die Waschanlage ist teurer als der Wert des Fahrzeuges.
Liebe macht halt blind.
Gruss aus Belgien,
Gunnar
Wenn ich einen Computer brauche, setz' ich mich an den Schreibtisch und nicht auf's Motorrad.

Benutzeravatar

jakobjogger
Domi-Superprofi
Beiträge: 1115
Registriert: Mo 27. Mär 2017, 06:34
Wohnort: Soest
Motorrad: Harley Davidson XR1200
Harley Davidson e-glide
Honda cb650sc
Ural EFI Sportsman
Kontaktdaten:

Re: Honda 650 KGM Baujahr 91

Beitrag von jakobjogger » Di 13. Aug 2019, 17:18

Ob sowas erhaltenswert ist, liegt ja immer im Auge des Betrachters und hat nur selten was mit einer realistischen Einschätzung zu tun. Ist halt so eine Emotionsklamotte.
Übrigens, ein rd08-Federbein passt nicht in die rd02.

Benutzeravatar

dieCobra
Domi-Superprofi
Beiträge: 2775
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 20:50
Wohnort: NRW
Motorrad: 1x 94er, 3x 93er 650NX Domi und ein 50er Kymko Roller.
Kontaktdaten:

Re: Honda 650 KGM Baujahr 91

Beitrag von dieCobra » Di 13. Aug 2019, 17:54

Man könnte daraus ein schönes RAT- Bike machen. Gefällt mir weitaus besser als macher Schrämbler.
https://www.google.com/search?q=Rat+bik ... iwM:&vet=1
Gerade bei Dir im Lande ist es wohl kein Problem.
Aber technisch (Gabelholme, Reifen ect.) sollte sie doch i.O. sein.

Grüße
Andi
Jetzt bei mir erhältlich:
SLS Verschlussplättchen aus ALU

Chokeschraube aus Messing
Vergaserservice
Perfektion ist dann erreicht, wenn nichts mehr hinzugefügt und nichts mehr weggelassen werden kann. >Tasai<

Benutzeravatar

Borsti
Domi-Spezialist
Beiträge: 419
Registriert: Mo 19. Mär 2018, 20:13
Wohnort: Knittlingen
Motorrad: Dominator RD02 und viele andere Zweiräder
Kontaktdaten:

Re: Honda 650 KGM Baujahr 91

Beitrag von Borsti » Di 13. Aug 2019, 19:00

Daraus lässt sich auch gut ein Sumo umbau machen. Vorne etwas runter andere Lichtmaske Zb Ktm und 17 zoll Räder.
Gruß Thorsten

Benutzeravatar

Themenverfasser
hanspumpel
Domi-Freund
Beiträge: 57
Registriert: Mo 12. Aug 2019, 12:57
Wohnort: Riemst / Belgien
Motorrad: 91er Domi 650 und bald XV1000
Kontaktdaten:

Re: Honda 650 KGM Baujahr 91

Beitrag von hanspumpel » Di 13. Aug 2019, 19:47

Borsti hat geschrieben:
Di 13. Aug 2019, 19:00
Daraus lässt sich auch gut ein Sumo umbau machen. Vorne etwas runter andere Lichtmaske Zb Ktm und 17 zoll Räder.
Gruß Thorsten
Hallo Torsten,
Nicht noch niedriger :o , eher höher. Wenn das gute Stück nicht mehr für alle Tage gebraucht wird, will ich was mehr mit ihr ins Gelände.
Ausserdem bin ich zu lang für niedriger.
Am liebsten hätte ich ein längeres Federbein für hinten, vorne dass Schutzblech hoch und Knubbelreifen drauf.
Vielleicht Ein flacherer Tank (Xt 500, alte XL oder so) und eine "normale" Sitzbank ohne "Familienschutzkissen".
Ich bin fürchterlich konservativ, um nicht zu sagen reaktionär im Punkt Mopeddesign.
Und eine Lichtmaske sowieso nicht. Ist extra Plastik und extra Gewicht.
Wenn es soweit ist kommt vorne eine LED Funzel drauf, von der eure Prüfer einen Herzinfarkt bekommen und die unsere kleinen, blauen Männchen so gerade noch durchgehen lassen.
Fuer die Strasse und fuer alle Tage hoffe ich bald eine wieder eine XV zu haben. Entweder TR1 oder auf Tourer umgebaute Midnight Shadow oder Virago. Auf jeden Fall einen Luft gekühlten Big twin.
Gruss,
Gunnar
Wenn ich einen Computer brauche, setz' ich mich an den Schreibtisch und nicht auf's Motorrad.

Benutzeravatar

Jocker35
Domi-Profi
Beiträge: 786
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 17:52
Wohnort: 75...
Motorrad: BMW R 1200 GS LC BJ. 2015, BMW G 650XChallenge Bj. 2007
Kontaktdaten:

Re: Honda 650 KGM Baujahr 91

Beitrag von Jocker35 » Mi 14. Aug 2019, 07:55

Hogi hat geschrieben:
Di 13. Aug 2019, 16:14
Willst Du wirklich noch Geld investieren?
Spar dir das für was Besseres.
Sei mir nicht böse - ist mein Gedanke zu dem Geschriebenen von Dir
Servus Gunnar,
auch wenn gewisse Emotionen bei Dir zu der Domi bestehen......glaube Hogi sieht es realistisch. Falls Du Dein ganzes Vorhaben nicht selbst umsetzen kannst, nimmst Du Jede Menge Euronen in die Hand.
Eine andere Alternative wäre aus meiner Sicht: Behalten als E-Träger und etwas günstig unverbasteltes, dazu kaufen. :roll:
Günther
Die Weisheit des Lebens besteht im Ausschalten der unwesentlichen Dinge.
;)

Benutzeravatar

Themenverfasser
hanspumpel
Domi-Freund
Beiträge: 57
Registriert: Mo 12. Aug 2019, 12:57
Wohnort: Riemst / Belgien
Motorrad: 91er Domi 650 und bald XV1000
Kontaktdaten:

Re: Honda 650 KGM Baujahr 91

Beitrag von hanspumpel » Mi 14. Aug 2019, 09:55

Hallo Günther,
Natürlich hat Hogi recht. Im Prinzip sollte das Teil in Rente. Aber na ja. Und natürlich mache ich (beinahe) alles selbst. Was ich nicht kann ist Zylinder honen und schweissen. Schweissarbeiten macht mir ein sehr erfahrener Kumpel, der selbst auch schraubt. Honen lasse ich machen (auch bei einem Bekannten und schwarz). Ist halt ein Hobby. Mahlen oder Gitarre spielen ist ökonomisch auch nicht interessant. Und wenn Du mal wissen möchtest wie weit so was gehen kann, schau mal bei den Jungs mit den XVs vorbei. https://www.tr1.de/pages/forum.php
LG,
Gunnar
Wenn ich einen Computer brauche, setz' ich mich an den Schreibtisch und nicht auf's Motorrad.

Benutzeravatar

Gurke650
Domi-Fahrer
Beiträge: 248
Registriert: Mo 24. Apr 2017, 08:47
Wohnort: Hannover
Motorrad: RD08 '98
VN800 '96
Christiania '15, ok kein Moped aber toll
Kontaktdaten:

Re: Honda 650 KGM Baujahr 91

Beitrag von Gurke650 » Mi 14. Aug 2019, 14:32

Mir gefällt der Hobel!
I like my coffee as I like my metal.

Benutzeravatar

Borsti
Domi-Spezialist
Beiträge: 419
Registriert: Mo 19. Mär 2018, 20:13
Wohnort: Knittlingen
Motorrad: Dominator RD02 und viele andere Zweiräder
Kontaktdaten:

Re: Honda 650 KGM Baujahr 91

Beitrag von Borsti » Mi 14. Aug 2019, 16:29

Also die Nachbau Maske der KTM ist leichter viel leichter als ein Scheinwerfer mit Glass.
Gruß Thorsten

Benutzeravatar

Themenverfasser
hanspumpel
Domi-Freund
Beiträge: 57
Registriert: Mo 12. Aug 2019, 12:57
Wohnort: Riemst / Belgien
Motorrad: 91er Domi 650 und bald XV1000
Kontaktdaten:

Re: Honda 650 KGM Baujahr 91

Beitrag von hanspumpel » Mi 14. Aug 2019, 16:56

Borsti hat geschrieben:
Mi 14. Aug 2019, 16:29
Also die Nachbau Maske der KTM ist leichter viel leichter als ein Scheinwerfer mit Glass.
Gruß Thorsten
Wie gesagt, da die gute dann nicht mehr fuer den Alltagsbetrieb benutzt wird, kommt eine minimale Ledlampe drauf. Vielleicht melde ich sie auch gar nicht mehr an, da ich von bei mir direkt in den Acker kann. Die Cross Jungens hier haben alle keine Kennzeichen. Und falls doch muss halt nur Licht dran sein.
Gurke650 hat geschrieben:
Mi 14. Aug 2019, 14:32
Mir gefällt der Hobel!
Hah, seht Ihr? Ich bin nicht der einzige hier mit einem fragwürdigen Geschmack.
Danke Gurke650
Und bevor noch jemand meint ich sollte meine grüne Tonne in die Graue stecken. Erstens haben wir hier keine grauen Tonnen, sondern Säcke und zweitens ist es gar nicht so schlimm.
Der Rahmen hatte unten am Seitenständer einen Riss, der ziemlich schluderig geschweisst wurde und weil mein Teil immer mehr Schräglage bekam hat mein Kumpel (der Schweisser) letztens den Seitenständer abgelfext und neu dran geschweisst. Dabei habe ich die Flickstelle entdeckt. Wenn ich im Winter den Motor ausbaue und den Rahmen dann ordentlich umdrehen kann wird die Stelle ausgeschnitten und Fachrecht ein neues Stück eingeschweisst. Das sieht mir sowieso ein bisschen nach einer Schwachstelle in der Konstruktion aus. Vielleicht mache ich mir dann eine Art Muffe drumm, an die dann der Ständer kommt. Jemand Ideen oder Erfahrungen?
Ansonsten ist der Rahmen astrein.
Zylinder honen und Übermasskolben erscheint mir bei der Laufleistung ziemlich normal.
Das Getriebe schaltet sauber, macht keinen Lärm und alle Gänge halten. Sollte also noch eine Zeit halten.
Die Gabel ist ärgerlich aber sicher nicht aussergewöhnlich bei der Laufleistung und wenn ich mir eine mit 40 k km einbaue brauche ich, mit etwas Glück, auch vorläufig keine neuen Federn. Weiss jemand ob eine alte Africa Twin Gabel passt? Ganze Gabel natürlich wegen weil dicker uns so.
Kickstarter ist nice to have und weil mich das zuhe Loch (klingt blöd, ich weiss) reizt aber nicht nötig.
Federbein Federt an sich auch noch prima. Ich hätte halt gerne was längeres. Jemand Vorschläge?
Alles in allem (und mit gebrauchten Teilen wo es geht) komme ich auf 500 bis 600 Euro. Wenn ich dann den Anschaffungspreis von 0 Euro dazu rechne, Finde ich die Ausgaben eigentlich noch zu vertreten.
LG,
Gunnar
Wenn ich einen Computer brauche, setz' ich mich an den Schreibtisch und nicht auf's Motorrad.

Benutzeravatar

sredju
Domi-Spezialist
Beiträge: 287
Registriert: So 2. Apr 2017, 17:03
Wohnort: Wien
Motorrad: Nx 500, MT07
Kontaktdaten:

Re: Honda 650 KGM Baujahr 91

Beitrag von sredju » Mi 14. Aug 2019, 21:05

Servus

Einer nimmt 25000 und steckt die in einer GS ein und ist glücklich damit.
Ein anderer nimmt 2000 und steckt die in die Domi ein, wenn er glücklich ist, ist auch OK. Finde ich.
Grüsse aus Wien.

Benutzeravatar

Themenverfasser
hanspumpel
Domi-Freund
Beiträge: 57
Registriert: Mo 12. Aug 2019, 12:57
Wohnort: Riemst / Belgien
Motorrad: 91er Domi 650 und bald XV1000
Kontaktdaten:

Re: Honda 650 KGM Baujahr 91

Beitrag von hanspumpel » Mi 14. Aug 2019, 21:33

Hoi,

Genau dass meine ich doch auch. Wenn mein Kumpel für 7000 Euronen einen old stock (0 Mln Werksneu voor 80 Jahren) Motor für seine 33er Indian erwirbt sagt jeder was für ein Schnäppchen das ist. Wenn ich ein paar hundert in meine Domi stecken möchte heisst es gleich dass sich das nicht lohnt.
Ich finde das ungerecht. Meine Domi soll auch 80 werden. Irgendwann wird sie Wertvoll.
Wenn ich meine 76er CB400 Four oder meine 79er XS 650 SE behalten hätte, hätte ich heute weniger Geldsorgen. Aber nee,"Schmeiss weg das Zeug, das taugt eh NX mehr."
Das passiert mir nicht ein drittes mal.
LG aus Belgien,
Gunnar
P.s. kleine Welt. Die Partnerin meines Bruders kommt aus Gratz. immer suchen was verbindet, nicht was trennt.
Wenn ich einen Computer brauche, setz' ich mich an den Schreibtisch und nicht auf's Motorrad.

Benutzeravatar

Andreas_NRW
Domi-Superprofi
Beiträge: 2690
Registriert: Sa 18. Mär 2017, 13:48
Wohnort: Sankt Augustin
Motorrad: NX 650 (89er) "LuckySeven"
CRF 250 LA "Wanderbursche"
BMW F 850 GS "Rechenzentrum"
Kontaktdaten:

Re: Honda 650 KGM Baujahr 91

Beitrag von Andreas_NRW » Mi 14. Aug 2019, 22:43

Sach mal Gunnar, Dein Avatarbild hat aber schon eine seltsame Krümmerführung !?

Benutzeravatar

Themenverfasser
hanspumpel
Domi-Freund
Beiträge: 57
Registriert: Mo 12. Aug 2019, 12:57
Wohnort: Riemst / Belgien
Motorrad: 91er Domi 650 und bald XV1000
Kontaktdaten:

Re: Honda 650 KGM Baujahr 91

Beitrag von hanspumpel » Do 15. Aug 2019, 08:20

Andreas_NRW hat geschrieben:
Mi 14. Aug 2019, 22:43
Sach mal Gunnar, Dein Avatarbild hat aber schon eine seltsame Krümmerführung !?
Ja, ja. Ich Weiss. Ich mag meine Krümmer auch nich unterm Block. Ist ja auch nicht von meiner, sondern geklaut. Irgendwie war ich zu faul, für ein schönes Foto meinen Block aus zu bauen, Glas zu strahlen und neu zu lackieren. Ist von der hier
Domi-klein.jpeg
Domi-klein.jpeg (131.95 KiB) 93 mal betrachtet
Wenn ich einen Computer brauche, setz' ich mich an den Schreibtisch und nicht auf's Motorrad.

Benutzeravatar

dieCobra
Domi-Superprofi
Beiträge: 2775
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 20:50
Wohnort: NRW
Motorrad: 1x 94er, 3x 93er 650NX Domi und ein 50er Kymko Roller.
Kontaktdaten:

Re: Honda 650 KGM Baujahr 91

Beitrag von dieCobra » Do 15. Aug 2019, 08:27

Kann man damit in BE fahren ohne TÜV ?
Dann verlege ich meinen Wohnsitz.

Grüße
Andi
Jetzt bei mir erhältlich:
SLS Verschlussplättchen aus ALU

Chokeschraube aus Messing
Vergaserservice
Perfektion ist dann erreicht, wenn nichts mehr hinzugefügt und nichts mehr weggelassen werden kann. >Tasai<

Benutzeravatar

Themenverfasser
hanspumpel
Domi-Freund
Beiträge: 57
Registriert: Mo 12. Aug 2019, 12:57
Wohnort: Riemst / Belgien
Motorrad: 91er Domi 650 und bald XV1000
Kontaktdaten:

Re: Honda 650 KGM Baujahr 91

Beitrag von hanspumpel » Do 15. Aug 2019, 09:06

dieCobra hat geschrieben:
Do 15. Aug 2019, 08:27
Kann man damit in BE fahren ohne TÜV ?
Dann verlege ich meinen Wohnsitz.

Grüße
Andi
So wie sie da steht eigentlich nicht. Da sollten schon mindestens 1 Spiegel, Blinker, Rücklicht und Kennzeichen dran. Aber dann würde ich keinen Grund sehen warum das Teil nicht Auf die Strasse könnte.
Kennzeichen ist immer Wichtig. Alles andere ist fakultativ, so lange Du nicht angehalten wirst, was mir mit dem Moped noch nie passiert ist, glaube ich.
LG,
Gunnar
Wenn ich einen Computer brauche, setz' ich mich an den Schreibtisch und nicht auf's Motorrad.

Benutzeravatar

Hogi
Domi-Superprofi
Beiträge: 2110
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 18:24
Wohnort: 72622 Nürtingen
Motorrad: BMW R 1200 GS TÜ
ex: Honda Dominator NX 650 - RD08
Kontaktdaten:

Re: Honda 650 KGM Baujahr 91

Beitrag von Hogi » Do 15. Aug 2019, 09:11

Warum ein fremdes Bild als Avatar nehmen?
Ich finde, dieses hätte auch Charakter:

Avatar.jpg
Avatar.jpg (16.69 KiB) 81 mal betrachtet
Gruß
Hogi 8-)

Reisen bildet, baut Vorurteile ab und veredelt den Geist!

Benutzeravatar

dieCobra
Domi-Superprofi
Beiträge: 2775
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 20:50
Wohnort: NRW
Motorrad: 1x 94er, 3x 93er 650NX Domi und ein 50er Kymko Roller.
Kontaktdaten:

Re: Honda 650 KGM Baujahr 91

Beitrag von dieCobra » Do 15. Aug 2019, 09:15

Spiegel, Blinker, Nummernschild ist klar obligatorisch. Muss sein.
Mit geht es um den Auspuff, Rahmenumbau, Räder, Luffi, Sitzbank, am Heck ist ja offensichtlich geschweißt worden.

Grüße
Andi
Jetzt bei mir erhältlich:
SLS Verschlussplättchen aus ALU

Chokeschraube aus Messing
Vergaserservice
Perfektion ist dann erreicht, wenn nichts mehr hinzugefügt und nichts mehr weggelassen werden kann. >Tasai<

Benutzeravatar

Mehrheit
Domi-Superprofi
Beiträge: 2029
Registriert: So 26. Mär 2017, 11:31
Wohnort: Sankt Augustin
Motorrad: BMW F 700 GS
CRF 250 LA "Schmuddelkind"
Kontaktdaten:

Re: Honda 650 KGM Baujahr 91

Beitrag von Mehrheit » Do 15. Aug 2019, 09:37

Zu Bild "Domi-klein" (Avatar-Vorlage) = FÜRCHTERLICH !!! (meine Meinung).
Aber den Bildausschnitt hätte ich auch eher genommen als das reale eigene Bildchen.....

:-)
LG Sylvia

Benutzeravatar

Themenverfasser
hanspumpel
Domi-Freund
Beiträge: 57
Registriert: Mo 12. Aug 2019, 12:57
Wohnort: Riemst / Belgien
Motorrad: 91er Domi 650 und bald XV1000
Kontaktdaten:

Re: Honda 650 KGM Baujahr 91

Beitrag von hanspumpel » Do 15. Aug 2019, 09:50

Die Reifen haben Profiel und es sind Bremsen dran. So lange dir der Rahmen beim überholen der Streife nicht abbricht ist der prima. Die Tröte ist ein wenig fragwürdig. Da könntest Du unter Umständen einen dran kriegen wegen Lärmbelästigung wenn es über 100db geht.
Nur mal so zur Illustration; Das neue Alltagsmoped, das ich im Moment im Auge habe, hat folgende Konfiguration:
Rahmen: Virago 1100 bj 95 (Zulassung)
Block: XV 100 MS bj 84/85
Gabel/Räder/ Sitzbank: XJ 900 Diversion bj 94-00
Tank/Uhren: XV 750 SE bj 80-84
Auspuff: Eigenbau
So halt:
180642489_1_big.jpg
180642489_1_big.jpg (214.61 KiB) 69 mal betrachtet
180642489_3_big.jpg
180642489_3_big.jpg (185.36 KiB) 69 mal betrachtet
Und natürlich ohne TUEV, da es den bei uns für Zweiräder nicht gibt
Wenn ich einen Computer brauche, setz' ich mich an den Schreibtisch und nicht auf's Motorrad.

Benutzeravatar

jakobjogger
Domi-Superprofi
Beiträge: 1115
Registriert: Mo 27. Mär 2017, 06:34
Wohnort: Soest
Motorrad: Harley Davidson XR1200
Harley Davidson e-glide
Honda cb650sc
Ural EFI Sportsman
Kontaktdaten:

Re: Honda 650 KGM Baujahr 91

Beitrag von jakobjogger » Do 15. Aug 2019, 09:52

dieCobra hat geschrieben:
Do 15. Aug 2019, 09:15
Spiegel, Blinker, Nummernschild ist klar obligatorisch. Muss sein.
Mit geht es um den Auspuff, Rahmenumbau, Räder, Luffi, Sitzbank, am Heck ist ja offensichtlich geschweißt worden.

Grüße
Andi
Bis auf den Lufi wüsste ich jetzt mal nicht, wo es da Probleme geben sollte. Gut, vorne ohne Schutzblech ist auch noch problematisch. Aber sonst?

Benutzeravatar

Themenverfasser
hanspumpel
Domi-Freund
Beiträge: 57
Registriert: Mo 12. Aug 2019, 12:57
Wohnort: Riemst / Belgien
Motorrad: 91er Domi 650 und bald XV1000
Kontaktdaten:

Re: Honda 650 KGM Baujahr 91

Beitrag von hanspumpel » Do 15. Aug 2019, 10:01

Mehrheit hat geschrieben:
Do 15. Aug 2019, 09:37
Zu Bild "Domi-klein" (Avatar-Vorlage) = FÜRCHTERLICH !!! (meine Meinung).
Aber den Bildausschnitt hätte ich auch eher genommen als das reale eigene Bildchen.....

:-)
LG Sylvia
Ah ja nee, Ich finde die Domi auch super hässlich. Ging halt nur um den Block.
Der sieht ja irgendwie aus wie neu und mit den Krümmern aus dem Weg sieht man ihn so schön.
Wenn ich einen Computer brauche, setz' ich mich an den Schreibtisch und nicht auf's Motorrad.

Benutzeravatar

Themenverfasser
hanspumpel
Domi-Freund
Beiträge: 57
Registriert: Mo 12. Aug 2019, 12:57
Wohnort: Riemst / Belgien
Motorrad: 91er Domi 650 und bald XV1000
Kontaktdaten:

Re: Honda 650 KGM Baujahr 91

Beitrag von hanspumpel » Do 15. Aug 2019, 10:02

jakobjogger hat geschrieben:
Do 15. Aug 2019, 09:52
dieCobra hat geschrieben:
Do 15. Aug 2019, 09:15
Spiegel, Blinker, Nummernschild ist klar obligatorisch. Muss sein.
Mit geht es um den Auspuff, Rahmenumbau, Räder, Luffi, Sitzbank, am Heck ist ja offensichtlich geschweißt worden.

Grüße
Andi
Bis auf den Lufi wüsste ich jetzt mal nicht, wo es da Probleme geben sollte. Gut, vorne ohne Schutzblech ist auch noch problematisch. Aber sonst?
Was ist denn nicht gut am Lufi? Muss doch nur Luft filtern. Hat doch nicht mit Sicherheit zu tun?
Wenn ich einen Computer brauche, setz' ich mich an den Schreibtisch und nicht auf's Motorrad.

Antworten