Eduscho soll sie heissen...

Hier kann jeder seine Domi, SLR, FMX, CRF vorstellen.
Benutzeravatar

Themenverfasser
RFVC Aktivist
Domi-Fan
Beiträge: 47
Registriert: Mo 18. Okt 2021, 07:23
Wohnort: Bern
Motorrad: - 2 x 88er Dominator
- Ducati M900 i.e. Baujahr 2002
Kontaktdaten:

Eduscho soll sie heissen...

Beitrag von RFVC Aktivist »

...so der Kauf in den nächsten Tagen zustande kommen wird, soll sie "Eduscho" getauft werden.

Es war wohl mindesten die zwanzigste Dominator die wir damals in der Werkstatt wo ich gearbeitet hatte, an einen stolzen Besitzer übergeben durften. Die Domis gingen damals weg wie warme Weggli... :-) (Weggli ist in der Schweiz,(Kanton Bern), ein Gebäck welches bei der morgendlichen Nahrungsaufnahme dazu dient, Butter und Konfitüre zu tragen.)

Viele Kunden haben ihre XL500, XL600R's und sogar einige Yamaha XT Fahrer ihre Motos eingetauscht und haben sich eine Dominator bestellt. Der Lastwagen lud fast im Wochentakt die modernen Bikes mit E-Starter und Dakar Ambiente verströmenden Domi's bei uns ab. Geile Zeit war das!!!

Dann kam der Tag als ein Kunde und guter Freund unserer Werkstatt, seine bestellte Domi abholen kam.
Der Kunde wurde von dessen Kumpel mit dem Töff zu uns chauffiert. Unmittelbar bevor wir dem neuen Besitzer die neue NX650 Dominator im seltenen Farbton entgegen schoben, meinte dessen Kumpel: Schau an, eine "Eduscho Kaffeemühle"! Der Farbton war YR158M grey. Wir lachten alle. :lol: :lol: :lol:

Natürlich, weit entfernt kann man eine gewisse Verwandtschaft des Farbtons zum bekanntesten dunkelfarbigen Heissgetränk herbei zerren. Wir haben alle kräftig gelacht und von da an hiess unser Kumpel "Eduscho". :mrgreen:
Es blieb die einzige YR158M die wir je ausgeliefert haben. So viel zum Seltenheitswert. Ich weiss nicht wieviele es insgesamt davon in der Schweiz gegeben hat... bzw. jetzt noch rollen. Aber viele sind's nicht.

Da ich nach vielen Jahren, auch wieder eine NX im Stall haben will, war ich auf der Suche nach einer hübschen. Gesucht, per Zufall gefunden!!! Wenn alles passt, werde ich bald eine NX 650 in YR158M grey mein Eigen nennen und ihr den Namen "Eduscho" geben. Original bis auf die letzte Schraube wird sie mir versprochen. Ich bin gespannt und werde natürlich berichten, sobald sie in meiner Halle steht. So selten die YR158M eben sind, so besonders gut soll sie es beim mir haben. Original soll sie auch bleiben. Kein Umbau zum Scrambler, kein Mono, keine Su-Mo, kein Chopper und auch kein Tracker. Einfach schön, so wie sie die Halle in Japan verlassen hat. :D Na ok, der Kotschutzlappen darf ein wenig kürzer sein. :mrgreen:

Ihr merkt, in mir kocht das Süppchen "Vorfreude". Sobald der Hobel da ist, gibt's ausführlich Bilder.
Zuletzt geändert von RFVC Aktivist am Mo 29. Nov 2021, 08:09, insgesamt 1-mal geändert.

RD06
Domi-Fahrer
Beiträge: 204
Registriert: Fr 21. Mai 2021, 21:12
Kontaktdaten:

Re: Eduscho soll sie heissen...

Beitrag von RD06 »

Tolle Story, freue mich auf Bilder.

Gruß RD
Benutzeravatar

Hogi
Domi-Superprofi
Beiträge: 3529
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 18:24
Wohnort: 72622 Nürtingen
Motorrad: BMW R 1200 GS TÜ
ex: Honda Dominator NX 650 - RD08
Kontaktdaten:

Re: Eduscho soll sie heissen...

Beitrag von Hogi »

Klasse!
Gruß
Hogi 8-)

Reisen bildet, baut Vorurteile ab und veredelt den Geist!
Benutzeravatar

steffen
Administrator
Beiträge: 5907
Registriert: Sa 28. Jan 2017, 21:58
Wohnort: Bad Schönborn
Motorrad: 88er Ur-Domi (natürlich in schwarz),
Honda CRF1000L Africa Twin DCT (2018)
Kontaktdaten:

Re: Eduscho soll sie heissen...

Beitrag von steffen »

Grüezi Schweizer. ;)

Deinen Namen hast Du uns noch nicht verraten, aber nichtsdestotrotz ein herzliches Willkommen hier im Domiforum.
Diese seltene Grau wurde in Deutschland wohl nie angeboten. Ich kenne es nur von Bildern. Daher freue ich mich für Dich mit, ein so seltenes Schätzchen im Originalzustand gefunden zu haben.

Wenn Du sie hast, musst Du unbedingt Fotos machen und hier einstellen!

Viele Grüße,
Steffen
Benutzeravatar

Themenverfasser
RFVC Aktivist
Domi-Fan
Beiträge: 47
Registriert: Mo 18. Okt 2021, 07:23
Wohnort: Bern
Motorrad: - 2 x 88er Dominator
- Ducati M900 i.e. Baujahr 2002
Kontaktdaten:

Re: Eduscho soll sie heissen...

Beitrag von RFVC Aktivist »

Ich bin kein "Grüezi", ich bin ein "Grüessech", will heissen; ich komme nicht aus dem östlichen Teil der Schweiz, sondern aus Bern, was geographisch eher in der Mitte liegt.
Zur Domi, es wäre interessant zu wissen, welche Modelle in welchen Stückzahlen verkauft wurden. Vielleicht lässt sich das herausfinden... Auf der anderen Seite; mir ist es jetzt nicht sooo wichtig eine seltene zu kaufen. Gefallen tut sie mir jedoch schon sehr, mit dieser grau/braunen Lackierung. Aber auch eine originale RD02 in schwarz oder rot sieht cool aus. Sofort umlackieren würde ich jedoch einen Papagei. Blau, türkis, lachsrote Sitzbank, etc. (Diese Lackierung verursacht bei mir bestenfalls nur vorübergehnde Übelkeit) Aber zu dieser Zeit waren ja Leuchtfarben in Pink, Hellgelb etc. auch bei Lederkombis der letzte Schrei....

Gruss Martin

PS: Fotos folgen, sobald ich den Handel gemacht habe. Wenn alles passt, habe ich noch eine weitere RD 02 auf dem Schirm. In rot. Zerlegt. Das wird dann eher ein Ersatzteillager oder ich baue sie, da nicht mehr alle Teile vorhanden sind, als Offroader auf. Mit XL600LM Tank und Lampenmaske der XL600R.

Ihr seht, der Winter kann kommen. Die Werkstatt ist warm und Zeit ist genügend da. Let's schraub.
Benutzeravatar

steffen
Administrator
Beiträge: 5907
Registriert: Sa 28. Jan 2017, 21:58
Wohnort: Bad Schönborn
Motorrad: 88er Ur-Domi (natürlich in schwarz),
Honda CRF1000L Africa Twin DCT (2018)
Kontaktdaten:

Re: Eduscho soll sie heissen...

Beitrag von steffen »

Hallo Martin,

Danke für die Horizonterweiterung bezüglich der regionalen Unterschiede Eurer Grußformeln. ;)
In Bern war ich schon einige Male, auch mit der Domi. Aber als süddeutsches Gewächs habe ich auf diese kleinen, feinen Unterschiede nicht geachtet.

Bezüglich Stückzahlen: Irgendwo, vor langer Zeit, gab es hierfür mal Aufzeichnungen. Vielleicht im alten Forum, oder im NX250-Forum. Müsste man ein bisschen recherchieren. Allerdings dürften das dann nur deutsche Zahlen sein.

Gruß,
Steffen
Benutzeravatar

hanspumpel
Domi-Superprofi
Beiträge: 2109
Registriert: Mo 12. Aug 2019, 12:57
Wohnort: El Centenillo
Motorrad: 91er Domi 650
92er TDM850 3Vd
Kontaktdaten:

Re: Eduscho soll sie heissen...

Beitrag von hanspumpel »

Hallo Martin und Willkommen hier im Forum.
Schöne Geschichte und mit Sicherheit eine schöne Domi, die du dir da ergattert hast.
Wie schon gesagt sind wir auf Bilder von der kleinen gespannt.
Auf jeden Fall viel Spaß damit und natürlich hier im Forum.
WHB kannst du übrigens auch von mir haben, wenn du mir deine Mailadresse in einer PN schickst.
Saludos,
Gunnar

Wenn gut gut genug ist, ist besser schnell zu viel des Guten.
Benutzeravatar

dieCobra
Domi-Superprofi
Beiträge: 4541
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 20:50
Wohnort: NRW
Motorrad: 1x 94er, 3x 93er 650NX Domi und ein 50er Kymko Roller.
Kontaktdaten:

Re: Eduscho soll sie heissen...

Beitrag von dieCobra »

RFVC Aktivist hat geschrieben: So 28. Nov 2021, 13:19 I

Ihr seht, der Winter kann kommen. Die Werkstatt ist warm und Zeit ist genügend da. Let's schraub.
Du Glücklicher. :D

Grüße
Andi
Jetzt bei mir erhältlich:
SLS Verschlussplättchen aus ALU

Chokeschraube aus Messing
Vergaserservice
Perfektion ist dann erreicht, wenn nichts mehr hinzugefügt und nichts mehr weggelassen werden kann. >Tasai<
Benutzeravatar

jakobjogger
Domi-Superprofi
Beiträge: 2157
Registriert: Mo 27. Mär 2017, 06:34
Wohnort: Soest
Motorrad: Harley Davidson XR1200
Ural EFI Sportsman
Honda NX 650 "luckyseven"
BMW R 1250 GS
Honda NX 650 Blaue Mauritius
Chang Jiang 750
Kontaktdaten:

Re: Eduscho soll sie heissen...

Beitrag von jakobjogger »

Gutes Gelingen und Willkommensgruß auch von mir aus dem Grenzgebiet Soester Börde/ Sauerland.
Gruß
Rüdiger
Benutzeravatar

Nickless
Domi-Superprofi
Beiträge: 3484
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 20:22
Wohnort: Biebesheim/Rh.
Motorrad: 91iger Domi RD02, KTM 1190 Adventure
Kontaktdaten:

Re: Eduscho soll sie heissen...

Beitrag von Nickless »

Auch ein Willkommen von mir und ich bin riesig gespannt auf die Bilder.
Gruß, Rolf
...was ich heute nicht mache, mache ich morgen, oder besser übermorgen, dann kann ich morgen das machen, was ich gestern nicht gemacht habe...
Benutzeravatar

Themenverfasser
RFVC Aktivist
Domi-Fan
Beiträge: 47
Registriert: Mo 18. Okt 2021, 07:23
Wohnort: Bern
Motorrad: - 2 x 88er Dominator
- Ducati M900 i.e. Baujahr 2002
Kontaktdaten:

Re: Eduscho soll sie heissen...

Beitrag von RFVC Aktivist »

Heute sollte es soweit sein. Beim Verkäufer angekommen war ich doch zuerst ziemlich überrascht. Da steht also eine über 30 jährige Honda und lächelt mich an: "bist du der Typ der mich gleich mitnimmt?" Sie klimmperte mit den Augen und versuchte so verführerisch wie möglich auszuschauen. So habe ich über ihre vielen Fehler hinweggesehen und zugestimmt. Nun sind wir also ein Paar. Honimuuhn mit "Eduscho"! :lol:

Der nächste Schritt wird nun sein, festzustellen was alles zu reparieren ist und wo ich Geld investieren will. Schliesslich soll sie technisch 1A zum Rollout.
Dazu wird sie zuerst einige Tage zur Probe gefahren. So wird sich zeigen wie es um sie steht.

Anschliessend und das steht schon fest, wird sie komplett zerlegt und wieder neu aufgebaut.
Bis jetzt ist geplant, sie original zu belassen.

Auf den ersten Blick habe ich folgende Mängel festgestellt.
Der Rahmen hat an verschiedenen Stellen ein wenig Rost. Also wird eine Neulackierung fällig. Naturlauch in YR157M grey.
Rostspuren ebenfalls die Hinterradschwinge. Nicht übel, hat aber an einigen Stellen Kratzer, etc. Also; Neulackierung
Viele Schrauben haben Rost angesetzt. Da werde ich auf die Suche nach Honda-Schrauben gehen. DIN Schrauben mag ich am Motorrad nicht.
Ich stelle bereits jetzt eine Liste ins "Suche" hier im Forum. Vielleicht hat der eine oder andere das gesuchte Teil für mich.

Gesucht werden:
Gasgriff komplett
Lichtschaltergehäuse links
Start-Kill Schalter rechts
Gepäckbrücke aus Kunststoff
Gaszüge (Zug- und Rückzug)
Blinker hinten
Faltenbälge der Gabelrohre in schwarz

Bild
Dateianhänge
Eduscho.jpg

RD06
Domi-Fahrer
Beiträge: 204
Registriert: Fr 21. Mai 2021, 21:12
Kontaktdaten:

Re: Eduscho soll sie heissen...

Beitrag von RD06 »

Glückwunsch zum Kauf, das Bild auf der Forum Startseite sollte auf diesen Farbton erweitert werden.

Rost nach nur 30 Jahren geht gar nicht, bin da völlig deiner Meinung. :) :)

Mit Teilen kann ich leider nicht dienen, wünsche aber viel Spass beim Schrauben.

Gruß RD
Benutzeravatar

kc85
Domi-Spezialist
Beiträge: 271
Registriert: Do 20. Aug 2020, 14:15
Wohnort: Erfurt
Motorrad: 96er RD08 SuperMoto
(in der Scheune parkt noch eine 88er ETZ 150)
Kontaktdaten:

Re: Eduscho soll sie heissen...

Beitrag von kc85 »

Sieht nach einer halbwegs brauchbaren Basis aus. :P

Nee im Ernst, schönes Stück. Da lohnt ein wenig Aufwand ganz sicher.

Viel Spaß damit!

kc85
„Jede Lösung eines Problems ist ein neues Problem.“ ;)
J. W. v. Goethe

Tolek
Domi-Superprofi
Beiträge: 1977
Registriert: Mo 1. Okt 2018, 00:22
Kontaktdaten:

Re: Eduscho soll sie heissen...

Beitrag von Tolek »

Wenn du soviel neu lackierst , ist sie ja nicht mehr original .Ich persönlich find da Patinastyle interessanter .Ganz schlimm bei wirklich alten Stücken , wo man nur noch auf neue Farbe blickt .Traktoren in leuchtendem rot z.B schrecklich .

RD06
Domi-Fahrer
Beiträge: 204
Registriert: Fr 21. Mai 2021, 21:12
Kontaktdaten:

Re: Eduscho soll sie heissen...

Beitrag von RD06 »

Tolek hat geschrieben: Mo 29. Nov 2021, 21:23 Wenn du soviel neu lackierst , ist sie ja nicht mehr original .Ich persönlich find da Patinastyle interessanter .Ganz schlimm bei wirklich alten Stücken , wo man nur noch auf neue Farbe blickt .Traktoren in leuchtendem rot z.B schrecklich .
Stimmt, Traktoren müssen grün sein. :lol:
Benutzeravatar

steffen
Administrator
Beiträge: 5907
Registriert: Sa 28. Jan 2017, 21:58
Wohnort: Bad Schönborn
Motorrad: 88er Ur-Domi (natürlich in schwarz),
Honda CRF1000L Africa Twin DCT (2018)
Kontaktdaten:

Re: Eduscho soll sie heissen...

Beitrag von steffen »

RD06 hat geschrieben: Mo 29. Nov 2021, 21:29
Tolek hat geschrieben: Mo 29. Nov 2021, 21:23 Wenn du soviel neu lackierst , ist sie ja nicht mehr original .Ich persönlich find da Patinastyle interessanter .Ganz schlimm bei wirklich alten Stücken , wo man nur noch auf neue Farbe blickt .Traktoren in leuchtendem rot z.B schrecklich .
Stimmt, Traktoren müssen grün sein. :lol:
Und gelbe Räder.

Tolek
Domi-Superprofi
Beiträge: 1977
Registriert: Mo 1. Okt 2018, 00:22
Kontaktdaten:

Re: Eduscho soll sie heissen...

Beitrag von Tolek »

Hast wohl keine Kinder , nie was vom "kleinen roten Traktor "gehört ? :D Aber stimmt schon , der Idealfall wäre dieses ausgeblichene Grün von früher .
Benutzeravatar

steffen
Administrator
Beiträge: 5907
Registriert: Sa 28. Jan 2017, 21:58
Wohnort: Bad Schönborn
Motorrad: 88er Ur-Domi (natürlich in schwarz),
Honda CRF1000L Africa Twin DCT (2018)
Kontaktdaten:

Re: Eduscho soll sie heissen...

Beitrag von steffen »

Wow!
Madame Eduscho schaut echt noch sehr rüstig aus. Sehr gute Basis. Und die Verkleidungsteile sind auch noch einwandfrei. Für diese Farbe Ersatz zu finden dürfte ein Ding der Unmöglichkeit sein. Leider.
Bezüglich Restaurierung würde ich das Behutsam angehen. Die originalen Schrauben kannst Du alle entrosten. Ich habe das an meiner schwarzen vor zwei Jahren auch gemacht. Ich musste nur ganz wenige Schrauben austauschen. Und die, die ich getauscht habe, wurden durch Honda Originalschrauben ersetzt.
Bezüglich Rahmenlackierung: Kann man so und so sehen. Ich habe den Rahmen meiner Domi nur teillackiert. Aber schwarz ist, was das betrifft, dankbarer als ein Goldton.

Würde mich aber freuen, sie mal in echt antreffen zu dürfen wenn sie soweit wieder fit für die Straße ist. :)

Gruß,
Steffen
Benutzeravatar

Themenverfasser
RFVC Aktivist
Domi-Fan
Beiträge: 47
Registriert: Mo 18. Okt 2021, 07:23
Wohnort: Bern
Motorrad: - 2 x 88er Dominator
- Ducati M900 i.e. Baujahr 2002
Kontaktdaten:

Re: Eduscho soll sie heissen...

Beitrag von RFVC Aktivist »

Meine Fresse ist ein Debakel. Ich durchsuche das halbe Internet um einige Ersatzteile zu ergattern. Ich hätte nicht gedacht, dass das so ein Spiessrutenlauf geben wird. Da macht es tatsächlich eher Sinn, eine alte Domi als Scram, Tracker oder was auch immer neu aufzubauen und mit lieferbaren, zur Verfügung stehenden Teilen etwas brauchbares aufzubauen, statt auf neue Teile zu hoffen um sie original zu behalten. Leichter Frust sich breit macht. Eventuell muss ich mehr Zeit mitbringen und mein "Frustakzeptanzundtolleranzverhalten" neu kalibrieren.

Etnah
Domi-Superprofi
Beiträge: 1787
Registriert: Di 25. Jul 2017, 17:23
Kontaktdaten:

Re: Eduscho soll sie heissen...

Beitrag von Etnah »

Kalibriere dein Frustakzeptanzundtolleranzverhalten.
In Geduld du dich üben mußt.
Der Igel sieht mehr vom Weg wie der Hase.
Mir würde es gefallen wenn du sie im Original beläst. Mal eben auf die schnelle ein paar billige Massenersatzteile anbasteln kann jeder.

Gruß Uwe
Benutzeravatar

dieCobra
Domi-Superprofi
Beiträge: 4541
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 20:50
Wohnort: NRW
Motorrad: 1x 94er, 3x 93er 650NX Domi und ein 50er Kymko Roller.
Kontaktdaten:

Re: Eduscho soll sie heissen...

Beitrag von dieCobra »

RFVC Aktivist hat geschrieben: Mo 6. Dez 2021, 23:05 Meine Fresse ist ein Debakel. Ich durchsuche das halbe Internet um einige Ersatzteile zu ergattern. Ich hätte nicht gedacht, dass das so ein Spiessrutenlauf geben wird. Da macht es tatsächlich eher Sinn, eine alte Domi als Scram, Tracker oder was auch immer neu aufzubauen und mit lieferbaren, zur Verfügung stehenden Teilen etwas brauchbares aufzubauen, statt auf neue Teile zu hoffen um sie original zu behalten. Leichter Frust sich breit macht. Eventuell muss ich mehr Zeit mitbringen und mein "Frustakzeptanzundtolleranzverhalten" neu kalibrieren.
Umbauten gibt es genug, die stehen dann nach ein paar Monaten wieder bei Kleinanzeigen drin. Manchmal für utopische Preise.
Die Ersatzteile suchen macht mir Spass. Das geht nicht von heute auf Morgen. Bedenke das Alter.
Z.B. auf den Kickstarterhebel habe ich ein 3/4 Jahr gesucht. Auch alte 88er Getriebeteile sollte man sich bei Gelegenheit immer auf Lager legen. Besonders die GAW.

Grüße
Andi
Jetzt bei mir erhältlich:
SLS Verschlussplättchen aus ALU

Chokeschraube aus Messing
Vergaserservice
Perfektion ist dann erreicht, wenn nichts mehr hinzugefügt und nichts mehr weggelassen werden kann. >Tasai<
Benutzeravatar

Nickless
Domi-Superprofi
Beiträge: 3484
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 20:22
Wohnort: Biebesheim/Rh.
Motorrad: 91iger Domi RD02, KTM 1190 Adventure
Kontaktdaten:

Re: Eduscho soll sie heissen...

Beitrag von Nickless »

...und selbst wenn ich Verkleidungsteile lackiere, oder Rahmen, oder Schwinge, sind sie für mich immer noch original, wenn der Farbcode stimmt. Dann ist auch ein besser aussehendes gebrauchtes Teil für mich dann auch nicht mehr original, wenn es von einer anderen Domi stammt.
Also nicht so streng zu sich selbst sein. Solange NX umgebaut wird und der Farbton der gleiche ist, ist zumindest für mich alles original.
Gruß und viel Spaß, Rolf
...was ich heute nicht mache, mache ich morgen, oder besser übermorgen, dann kann ich morgen das machen, was ich gestern nicht gemacht habe...
Benutzeravatar

Themenverfasser
RFVC Aktivist
Domi-Fan
Beiträge: 47
Registriert: Mo 18. Okt 2021, 07:23
Wohnort: Bern
Motorrad: - 2 x 88er Dominator
- Ducati M900 i.e. Baujahr 2002
Kontaktdaten:

Re: Eduscho soll sie heissen...

Beitrag von RFVC Aktivist »

Ich konnte nun einen Satz gebrauchte Gaskabel auftreiben. Somit kann ich die geknickten und hakelnden austauschen und endlich eine gescheite längere Probefahrt machen. Danach werden als erstes die Reifen ersetzt. Hinten ist flach. Danach steht ein Motorservice an. Je nach Laufkultur des Motors wird eine Reinigung des Vergasers eingeplant. Ich bin gespannt. Stay tuned.
Ach ja wegen Orischinol und so...
Ich sehe das ebenfalls so. Auch nachlackiert oder reparierte Teile sind Originalteile. Wenn ich jedoch ein Sammler wäre, wäre es mir natürlich wichtig, dass möglichst wenig Teile ersetzt und/oder repariert wurden. Gedankenspiel: Was wäre wohl einem Sammler eine 88er Domi in der Honda-Transportkiste wert? Ich denke 10000 aufwärts...
Benutzeravatar

Enola Gay
Domi-Profi
Beiträge: 968
Registriert: Di 12. Feb 2019, 01:38
Wohnort: Karben
Motorrad: Bali100, CB100, NSR125SP, NX250-MD21, NX250-MD25, CB450K5,
BMW R27, BMW R69S,
Kontaktdaten:

Re: Eduscho soll sie heissen...

Beitrag von Enola Gay »

RFVC Aktivist hat geschrieben: Mi 8. Dez 2021, 00:08 Ich konnte nun einen Satz gebrauchte Gaskabel auftreiben. Somit kann ich die geknickten und hakelnden austauschen und endlich eine gescheite längere Probefahrt machen. Danach werden als erstes die Reifen ersetzt. Hinten ist flach. Danach steht ein Motorservice an. Je nach Laufkultur des Motors wird eine Reinigung des Vergasers eingeplant. Ich bin gespannt. Stay tuned.
Ach ja wegen Orischinol und so...
Ich sehe das ebenfalls so. Auch nachlackiert oder reparierte Teile sind Originalteile. Wenn ich jedoch ein Sammler wäre, wäre es mir natürlich wichtig, dass möglichst wenig Teile ersetzt und/oder repariert wurden. Gedankenspiel: Was wäre wohl einem Sammler eine 88er Domi in der Honda-Transportkiste wert? Ich denke 10000 aufwärts...
möglicherweise (!) - wer weiß ... ;

;) :D 8-) mfG. Herbert
... war nie wirklich weg - hab mich nur versteckt ... (Marius-M.-W.)
Benutzeravatar

Themenverfasser
RFVC Aktivist
Domi-Fan
Beiträge: 47
Registriert: Mo 18. Okt 2021, 07:23
Wohnort: Bern
Motorrad: - 2 x 88er Dominator
- Ducati M900 i.e. Baujahr 2002
Kontaktdaten:

Re: Eduscho soll sie heissen...

Beitrag von RFVC Aktivist »

So, die ersten Schritte werden getan. Zuerst wird die Front demontiert. Leider musste ich hier feststellen, dass ein Zapfen an der Seitenverkleidung gebrochen ist. Naja, kann man reparieren. Danach aufbocken und das Lenkkopflager prüfen. Läuft seidenfein und ist spielfrei. Hier demontiere ich mal noch nichts. Auch wenn es mich Wunder nähme, ob bereits ein Kegelrollenlager eingebaut wurde. Vielleicht schraube ich es trotzdem noch auf.
Domi Front.jpg
Danach habe ich die Gabelholmen aus den Gabelbrücken ausgebaut, um das Gabelöl zu ersetzen. Die Gabel ist glücklicherweise dicht. So brauche ich ausser dem Wechsel des Öl's nichts daran zu machen. Bei mir wird es Liquid Moly Viskosität 10. Über Nacht läuft noch der Rest raus. Das war eine hässliche Brühe...
Domi Gabel.jpg
Anschliessend war das Vorderrad dran. Die Reifen haben zwar noch gut Profil, sind aber steinhart und rutschten bei der Kaufprobefahrt ohne Ende. Ergo; der Reifen muss runter. K60 Ranger sind bereits unterwegs.
Die Kontrolle der Speichen ergab, dass fast alle zu lose sind. Beim spannen stellte ich jedoch fest, dass die Speichennippel festsitzen. Rostlöser ins Gewinde und abwarten.
Nach einer Stunde ging es weiter. Da ich sowieso alles sauber haben will, habe ich das Rad ausgespeicht. So kann ich alle Speichen besser reinigen und die Gewinde wieder gängig machen.
Wie löst man diesen Belag aus Dreck und Bremsstaub am besten von den Speichen?
Die gereinigte Vorderradnabe macht schon wieder einen guten Eindruck. Die Radlager und Simmeringe sind top.
Domi Vorderradnabe.jpg
Die Bremszange habe ich ebenfalls zerlegt und die "schwimmende Halterung" gereinigt, gefettet und wieder zusammengebaut. Nun sieht sie wieder hübsch aus. (Siehe Bild 1) Bremsflüssigkeit wechseln kommt morgen dran.
Viele Schrauben, die man oft beim Unterhalt entfernt sind löblicherweise mit Fett wieder montiert worden. Aber nicht alle. An der Gabelbrücke waren die M8 Schrauben furztrocken und liessen sich nur schwer lösen. Ihr kennt das; wenn's so knackt beim lösen... Je nach Gewindegrösse hofft man, dass die Schraube nicht bricht.

So das war's fürs heute. Morgen wird das Rad wieder eingespeicht und die neu geölte Gabel eingebaut. Der Reifen kommt wohl erst nächste Woche.
Derweil zerlege ich dann das Hinterrad und kümmere mich ums Pro-Link.

Bis dann... Martin
Antworten