Es soll wieder einen Domi-Wandkalender geben. Infos zur Mitgestaltung und Bestellung: Honda Dominator Forum Wandkalender 2022

Es geht los - schon wieder ein Scrambler

Zeig her Deinen Domi-Umbau!
Benutzeravatar

Mehrheit
Domi-Superprofi
Beiträge: 3445
Registriert: So 26. Mär 2017, 11:31
Wohnort: Sankt Augustin
Motorrad: BMW F 700 GS
CRF 250 LA "Schmuddelkind"
Kontaktdaten:

Re: Es geht los - schon wieder ein Scrambler

Beitrag von Mehrheit »

Marek, Du hast ein gute Art, die Dinge zu beschreiben !!
Danke.
LG Sylvia (hoffentlich treffen wir uns bald mal wieder)

Lehrling
Domi-Freund
Beiträge: 98
Registriert: Do 18. Mär 2021, 16:52
Kontaktdaten:

Re: Es geht los - schon wieder ein Scrambler

Beitrag von Lehrling »

Howie hat geschrieben: Di 3. Aug 2021, 19:20 Moin!
Nimm die Standrohre einer SLR und verbau die,die sind um 4cm kürzer oder nimm gleich eine gabel einer SLR dann hast du auch gleich eine Brembobremse darn da die Gabelbrücken gleich sind fällt das garnicht auf. Ich hab das genau anders rum gebaut NX 650 Vorderwagen in eine SLR. Klappt wunderbar.

Moin,

hab da eine Frage zum Verständnis. Wenn ich die kürzen will und auf die Standrohre einer SLR zurückgreife brauche ich die so wie hier angeboten werden oder eigentlich nur die silbernen Rohre die eintauchen?
D55E3E4C-E75F-475C-B261-34B45D1B96E4.png
D55E3E4C-E75F-475C-B261-34B45D1B96E4.png (683.19 KiB) 222 mal betrachtet
LG

Filip
Benutzeravatar

Themenverfasser
Scarimbolo
Domi-Fan
Beiträge: 39
Registriert: So 1. Aug 2021, 14:53
Wohnort: Wien
Motorrad: Honda NX 500 Dominator '90
Moto Guzzi V7 '14
Kawasaki Z400 '74
Kontaktdaten:

Re: Es geht los - schon wieder ein Scrambler

Beitrag von Scarimbolo »

So, in den letzten Wochen hat sich wenig getan weil ich im Büro etwas mehr ran musste und schön langsam Messerbestellungen für Weihnachten reinkommen.
Das Fahrgestell hab ich soweit jetzt tatsächlich fertig bekommen, der YSS Dämpfer (bei Götz gekauft) ist verbaut und vornerum hab ich neue Gabelfedern von Wilbers verbaut.
20210919_014417.jpg
In den letzten Wochen hab ich versucht, den Motor sauber zu bekommen, der Vorbesitzer hat den sehr unfachmännisch mit Motorlack der schlechteren Qualität lackiert - das restlos runterzubekommen war eine ganz schöne Aufgabe. Mit Abbeizer, Pinsel, Drahtbürsten händisch und maschinell, Unmengen an Petroleum und sehr viel Schleifvlies hab ich den soweit wieder hinbekommen - Fotos davon folgen!

Die nächsten Punkte auf der to do Liste sind:
- Kupplungsverschleißteile austauschen
- alle Wellen, Räder usw fetten
- Lima-Stator austauschen
- Zylinder und Kopf vorbereiten, damit ich ihn zu ABP schicken kann
- Bremssättel schwarz lackieren
- Bremsscheiben und Beläge austauschen

Sobald ich neues (Bild)Material habe, poste ichs hier wieder!

Alles Liebe aus Wien,
Alex
Sometimes it's a little better to travel than to arrive
Antworten