Meine Hybrid-Domi

Hier kann jeder seine Domi, SLR, FMX, CRF vorstellen.

Themenverfasser
TomM
Domi-Fan
Beiträge: 19
Registriert: Do 13. Sep 2018, 13:05
Motorrad: Honda Dominator/Vigor-Hybrid
Kontaktdaten:

Meine Hybrid-Domi

Beitrag von TomM » Do 13. Sep 2018, 23:02

Moin zusammen. Bin endlich mal dazu gekommen mich hier im Forum anzumelden! ;) Gibt ja so eine tolle Community der ich mich eigentlich schon länger anschließen wollte.

Zu mir: Mein Name ist Tom und ich studiere (noch) zur Zeit. Die Dominator war mein erste Moped, was ich damals in erster Linie aufgrund meiner Körpergröße gekauft habe. Über die Jahre habe ich mich in meine 93er RD02 verliebt! Tolles und zuverlässiges sowie leichte Allroundbike :D .
Habe natürlich nach und nach hier und da mal kleinere Optimierungen (natürlich subjektiv :) ) vorgenommen/vornehmen lassen. Abbau des Seitenständers, Entfernung von der Plastikverkleidung, Einzelscheinwerfer usw...
Jetzt ist das gute Stück doch schon viele Jahre gelaufen und hat Probleme bereitet...Hoher Ölverbrauch, schnell zu Heiß, Zylinderkopf nicht mehr i.O., Klackergeräusche usw. Lange Rede, kurzer Sinn: Die Menschen aus der Fachwerkstatt, denen ich übrigens vertraue meinten, dass es günstiger wäre einen neuen alten Motor zu organisieren. Gesagt getan.
Nach einiger Zeit der Suche habe ich dann einen Vigor Motor in Sachsen gefunden und Ihn gekauft. Ist gerade mal 31tkm gelaufen und stammt aus einer Unfallmaschiene. Der Motor wurde jedoch geprüft und funktioniert einwandfrei. Ist aber ja kein Plug and Play. Habe mich informiert (natürlich auch hier im Forum ;) ) und habe dann die Nockenwelle aus meiner Domi in den Vigormotor einsetzen lassen. Genauso wie die Lima wegen des längeren Domikabels.
Die Misere: Mein Hybrid startet jetzt super und läuft im Standgas 1A. Allerdings stottert der Motor nur so wie wild beim bewegen des Gaszuges. Habt Ihr da vielleicht eine Tipp für mich? Vermute mal, dass ich die Bedüsung im originalen Domivergaser ändern muss. Und das Sls wollte ich auch rausschmeißen. Im Moment ist das alte der Domi dran.
Liege ich da richtig?

Grüße an alle: Tom :)


ra40gt
Domi-Fan
Beiträge: 19
Registriert: Mi 19. Apr 2017, 18:55
Kontaktdaten:

Re: Meine Hybrid-Domi

Beitrag von ra40gt » Fr 14. Sep 2018, 01:02

Hallo,
Das wird wahrscheinlich eher am Läufer für den Zündpickup liegen, der hat mehr Zähne und bringt so die Zündung durcheinander. Teil von der Domi übernehmen und der Motor wird ziemlich sicher einwandfrei laufen.

Drücke Dir die Daumen, Grüße, Jörg

Benutzeravatar

dieCobra
Domi-Superprofi
Beiträge: 1988
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 20:50
Wohnort: NRW
Motorrad: 1x 94er, 3x 93er 650NX Domi und ein 50er Kymko Roller.
Kontaktdaten:

Re: Meine Hybrid-Domi

Beitrag von dieCobra » Fr 14. Sep 2018, 09:32

Was wurde bisher am Vergaser gemacht?
Wenns die Zündung ist, warum läuft sie dann im Standgas einwandfrei?

Grüße
Andi
Jetzt bei mir erhältlich:
SLS Verschlussplättchen aus ALU

Chokeschraube aus Messing
Perfektion ist dann erreicht, wenn nichts mehr hinzugefügt und nichts mehr weggelassen werden kann. >Tasai<

Benutzeravatar

tommy89
Domi-Profi
Beiträge: 550
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 17:46
Motorrad: - RD02 NX650 US-Modell Bj. 1989 -
Cagiva Navigator 2005, Yamaha R1 1998, Honda Dax 1973, Beverly 500 2003
Kontaktdaten:

Re: Meine Hybrid-Domi

Beitrag von tommy89 » Fr 14. Sep 2018, 10:53

Moin Tom,

Zündpickup, weil unterschiedlich, wäre auch meine erste Adresse.

Grüße tommy
Motto: Wenn du mit einem Bier in der Hand in die Garage gehst, um dein Motorrad einfach nur zu betrachten, dann muss es dich begeistern.
Willie G. Davidson


Themenverfasser
TomM
Domi-Fan
Beiträge: 19
Registriert: Do 13. Sep 2018, 13:05
Motorrad: Honda Dominator/Vigor-Hybrid
Kontaktdaten:

Re: Meine Hybrid-Domi

Beitrag von TomM » Fr 14. Sep 2018, 11:28

Moin,
Am Vergase wurde tatsächlich noch nichts gemacht, da ja die Domi Nocke übernommen wurde.
Meint Ihr mit Zündpickup den kompletten Zündgeber, also den Impulsgeber?

Grüße


Themenverfasser
TomM
Domi-Fan
Beiträge: 19
Registriert: Do 13. Sep 2018, 13:05
Motorrad: Honda Dominator/Vigor-Hybrid
Kontaktdaten:

Re: Meine Hybrid-Domi

Beitrag von TomM » Fr 14. Sep 2018, 11:35

Habe gedacht, dass wenn der Vigor Motor auf Dominator umgebaut wird, der Vergaser nicht umgedüst werden muss. Die Domi Abgasanlage ist auch mit dem Arrow Schalldämpfer drauf.


ra40gt
Domi-Fan
Beiträge: 19
Registriert: Mi 19. Apr 2017, 18:55
Kontaktdaten:

Re: Meine Hybrid-Domi

Beitrag von ra40gt » Fr 14. Sep 2018, 15:38

An der Seite, wo der Pickup sitzt den Motordeckel abnehmen. Da drunter sitzt der Läufer für den Pickup. Ich meine, der von der Domi hat nur einen Zahn, der vom jetzigen Motor 5 oder 6..... der erste passt und die Domi läuft im Standgas, bei höherer Drehzahl lösen die anderen Zähne dann zusätzliche Zündungen aus, die dann zu schlechtem.Lauf und Knallen führen.....
So war's zumindest bei meiner. Teil vom alten Motor übernommen und alles funktioniert bis heute....


Themenverfasser
TomM
Domi-Fan
Beiträge: 19
Registriert: Do 13. Sep 2018, 13:05
Motorrad: Honda Dominator/Vigor-Hybrid
Kontaktdaten:

Re: Meine Hybrid-Domi

Beitrag von TomM » Fr 14. Sep 2018, 19:16

Ja top!
Ganz vielen Dank für Eure super Tipps!
Meint Ihr, dass jemand der keine zwei linken Hände hat, das selber tauschen könnte?

Benutzeravatar

Saruman
Domi-Superprofi
Beiträge: 1114
Registriert: So 16. Apr 2017, 13:44
Wohnort: Meßstetten
Motorrad: Honda NX 650 RD02 Dominator
Honda NX 650 RD08 Scrambler
Suzuki 1200 Bandit S
Kontaktdaten:

Re: Meine Hybrid-Domi

Beitrag von Saruman » Fr 14. Sep 2018, 19:27

Das Teil ist relativ einfach zu tauschen.
Rechte Fußraste und Fußbremshebel entfernen.
Motorrad auf Seitenständer stehen lassen und Kanntholz 10x10 unter das Hinterrad legen (so musst du das Öl nicht ablassen).
Motordeckel öffnen.
Zahnrad für Ölpumpe abnehmen.
Das Teil erkennst du sofort.
Alltes raus, neues rein.
Zahnrad für Ölpumpe wieder drauf.
Deckel mit neuer Dichtung und Hylomar aufsetzen und festschrauben (Vorsicht: nach fest kommt ab).
Raste und Bremse wieder hin.
Fertsch.
Gruß Mario

Manchmal kann man nichts machen, ....außer weiter....


Themenverfasser
TomM
Domi-Fan
Beiträge: 19
Registriert: Do 13. Sep 2018, 13:05
Motorrad: Honda Dominator/Vigor-Hybrid
Kontaktdaten:

Re: Meine Hybrid-Domi

Beitrag von TomM » Fr 14. Sep 2018, 20:18

Top! Werde mich dann nochmal melden!
Grüße

Benutzeravatar

dieCobra
Domi-Superprofi
Beiträge: 1988
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 20:50
Wohnort: NRW
Motorrad: 1x 94er, 3x 93er 650NX Domi und ein 50er Kymko Roller.
Kontaktdaten:

Re: Meine Hybrid-Domi

Beitrag von dieCobra » Fr 14. Sep 2018, 20:41

IMG_20180107_135434.jpg
IMG_20180107_142725.jpg
IMG_20180120_152547.jpg
IMG_20180120_152811.jpg
Hier mal ein paar Impressionen.
Ist ein bisschen mehr als nur das Ölpumpenzahnrad. :P
Und die Zahnräder passen nur in einer Position auf die Welle.

Grüße
Andi
Jetzt bei mir erhältlich:
SLS Verschlussplättchen aus ALU

Chokeschraube aus Messing
Perfektion ist dann erreicht, wenn nichts mehr hinzugefügt und nichts mehr weggelassen werden kann. >Tasai<


Themenverfasser
TomM
Domi-Fan
Beiträge: 19
Registriert: Do 13. Sep 2018, 13:05
Motorrad: Honda Dominator/Vigor-Hybrid
Kontaktdaten:

Re: Meine Hybrid-Domi

Beitrag von TomM » Fr 14. Sep 2018, 20:59

Ach ok, krass! Die Bildstrecke ist ja das perfekte Anschauungsmaterial! Ganz ganz vielen Dank für alles!

Benutzeravatar

tommy89
Domi-Profi
Beiträge: 550
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 17:46
Motorrad: - RD02 NX650 US-Modell Bj. 1989 -
Cagiva Navigator 2005, Yamaha R1 1998, Honda Dax 1973, Beverly 500 2003
Kontaktdaten:

Re: Meine Hybrid-Domi

Beitrag von tommy89 » Fr 14. Sep 2018, 21:15

Moin Tom,
hier kann man gut den Unterschied sehen. Hatte auch so einen Motor in die Domi gebaut.

Bild

Bild

Grüße tommy
Motto: Wenn du mit einem Bier in der Hand in die Garage gehst, um dein Motorrad einfach nur zu betrachten, dann muss es dich begeistern.
Willie G. Davidson

Benutzeravatar

dieCobra
Domi-Superprofi
Beiträge: 1988
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 20:50
Wohnort: NRW
Motorrad: 1x 94er, 3x 93er 650NX Domi und ein 50er Kymko Roller.
Kontaktdaten:

Re: Meine Hybrid-Domi

Beitrag von dieCobra » Fr 14. Sep 2018, 21:20

Wenn ich das richtig verstehe, gibt jeder Nubsel ein Zündfunken.
Das muss ja enorm auf die Zündkerze gehen.

Grüße
Andi
Jetzt bei mir erhältlich:
SLS Verschlussplättchen aus ALU

Chokeschraube aus Messing
Perfektion ist dann erreicht, wenn nichts mehr hinzugefügt und nichts mehr weggelassen werden kann. >Tasai<

Benutzeravatar

sredju
Domi-Fahrer
Beiträge: 224
Registriert: So 2. Apr 2017, 17:03
Wohnort: Wien
Motorrad: Nx 500, VTR 1000 SP1
Kontaktdaten:

Re: Meine Hybrid-Domi

Beitrag von sredju » Fr 14. Sep 2018, 23:13

Oder die Vigor CDI einbauen.

Benutzeravatar

Saruman
Domi-Superprofi
Beiträge: 1114
Registriert: So 16. Apr 2017, 13:44
Wohnort: Meßstetten
Motorrad: Honda NX 650 RD02 Dominator
Honda NX 650 RD08 Scrambler
Suzuki 1200 Bandit S
Kontaktdaten:

Re: Meine Hybrid-Domi

Beitrag von Saruman » Sa 15. Sep 2018, 01:16

Ja, ist noch eine Mutter und eine U-Scheibe auf dem Zahnrad. Das denke ich erklärt sich von selbst.
Für die Vigor-CDI würde ich nicht meine Hand ins Feuer legen, daß das funktioniert. Zuviele Faktoren. Es sei denn, es hat schon jemand so gemacht und es hat funktioniert.
Gruß Mario

Manchmal kann man nichts machen, ....außer weiter....

Benutzeravatar

tommy89
Domi-Profi
Beiträge: 550
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 17:46
Motorrad: - RD02 NX650 US-Modell Bj. 1989 -
Cagiva Navigator 2005, Yamaha R1 1998, Honda Dax 1973, Beverly 500 2003
Kontaktdaten:

Re: Meine Hybrid-Domi

Beitrag von tommy89 » Sa 15. Sep 2018, 06:40

Saruman hat geschrieben:
Sa 15. Sep 2018, 01:16

Für die Vigor-CDI würde ich nicht meine Hand ins Feuer legen, daß das funktioniert.
Ich auch nicht. Bei der Vigor wird auch die Drosselklappenstellung als Randbedingung mit verarbeitet.

Grüße tommy
Motto: Wenn du mit einem Bier in der Hand in die Garage gehst, um dein Motorrad einfach nur zu betrachten, dann muss es dich begeistern.
Willie G. Davidson


Themenverfasser
TomM
Domi-Fan
Beiträge: 19
Registriert: Do 13. Sep 2018, 13:05
Motorrad: Honda Dominator/Vigor-Hybrid
Kontaktdaten:

Re: Meine Hybrid-Domi

Beitrag von TomM » Sa 15. Sep 2018, 11:18

Da gehe ich lieber auf Nummer sicher! Da muss ich wohl leider das Öl nochmal ablassen...ist wahrscheinlich so etwas angenehmer um daran rumzuwurschteln;)


Themenverfasser
TomM
Domi-Fan
Beiträge: 19
Registriert: Do 13. Sep 2018, 13:05
Motorrad: Honda Dominator/Vigor-Hybrid
Kontaktdaten:

Re: Meine Hybrid-Domi

Beitrag von TomM » Sa 15. Sep 2018, 13:34

Werde mich dann nochmal melden, wenn alles klappt;)

Benutzeravatar

sb3
Domi-Fahrer
Beiträge: 227
Registriert: Fr 14. Apr 2017, 17:06
Wohnort: Hauptstadt
Motorrad: Domi, XR, und diverses Spaghettimaterial
Kontaktdaten:

Re: Meine Hybrid-Domi

Beitrag von sb3 » So 16. Sep 2018, 11:44

Darf ich da mal einhaken?

Gesetzt dem Falle ich müsste auch von dem "Vielzahngeber" auf 1 Zahn Domi
tauschen, wie finde ich die richtige Position???

Oder ist die schon eindeutig festgelegt?


Sorry, hab ich noch nie zerlegt.



Vielfach kursiert auch der Tip man solle den Geber der XR 600 nehmen,
weil der mehr Leistung rausholt (vermutlich über Frühzündung).

Gibt es da Erfahrungserte???

Oder ist das Nonsens.
Ciao
SB3


Themenverfasser
TomM
Domi-Fan
Beiträge: 19
Registriert: Do 13. Sep 2018, 13:05
Motorrad: Honda Dominator/Vigor-Hybrid
Kontaktdaten:

Re: Meine Hybrid-Domi

Beitrag von TomM » So 16. Sep 2018, 13:55

Hi SB3,
Das finde ich eine durchaus sehr interessante Frage! Kann ich Dir aber leider nicht beantworten ;), denke aber, dass Du hier bei dem gesammelten Fachwissen an der richtigen Adresse bist!

LG

Benutzeravatar

dieCobra
Domi-Superprofi
Beiträge: 1988
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 20:50
Wohnort: NRW
Motorrad: 1x 94er, 3x 93er 650NX Domi und ein 50er Kymko Roller.
Kontaktdaten:

Re: Meine Hybrid-Domi

Beitrag von dieCobra » So 16. Sep 2018, 16:43

sb3 hat geschrieben:
So 16. Sep 2018, 11:44
Darf ich da mal einhaken?

Gesetzt dem Falle ich müsste auch von dem "Vielzahngeber" auf 1 Zahn Domi
tauschen, wie finde ich die richtige Position???

Oder ist die schon eindeutig festgelegt?


Sorry, hab ich noch nie zerlegt.



Vielfach kursiert auch der Tip man solle den Geber der XR 600 nehmen,
weil der mehr Leistung rausholt (vermutlich über Frühzündung).

Gibt es da Erfahrungserte???

Oder ist das Nonsens.
Schau mal den letzten Satz unter meinen Bildchen an...... :P :P
Und wenn die Zahnräder eine Kerbe haben, hats der Impulsgeber auch.

Grüße
Andi
Jetzt bei mir erhältlich:
SLS Verschlussplättchen aus ALU

Chokeschraube aus Messing
Perfektion ist dann erreicht, wenn nichts mehr hinzugefügt und nichts mehr weggelassen werden kann. >Tasai<

Benutzeravatar

Saruman
Domi-Superprofi
Beiträge: 1114
Registriert: So 16. Apr 2017, 13:44
Wohnort: Meßstetten
Motorrad: Honda NX 650 RD02 Dominator
Honda NX 650 RD08 Scrambler
Suzuki 1200 Bandit S
Kontaktdaten:

Re: Meine Hybrid-Domi

Beitrag von Saruman » So 16. Sep 2018, 18:18

Den Geber kann man nur in einer Position einbauen. Geht also nichts falsch zu machen. Jetzt kommt in mir allerdings die Idee auf: Ist die Position dann gleich wie bei der Domi? Aber bestimmt hat sowas schon jemand hier gemacht.
Gruß Mario

Manchmal kann man nichts machen, ....außer weiter....

Benutzeravatar

dieCobra
Domi-Superprofi
Beiträge: 1988
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 20:50
Wohnort: NRW
Motorrad: 1x 94er, 3x 93er 650NX Domi und ein 50er Kymko Roller.
Kontaktdaten:

Re: Meine Hybrid-Domi

Beitrag von dieCobra » So 16. Sep 2018, 19:34

Muss die gleiche Position sein, da die gleiche Kurbelwelle.

Grüße
Andi
Jetzt bei mir erhältlich:
SLS Verschlussplättchen aus ALU

Chokeschraube aus Messing
Perfektion ist dann erreicht, wenn nichts mehr hinzugefügt und nichts mehr weggelassen werden kann. >Tasai<

Benutzeravatar

sredju
Domi-Fahrer
Beiträge: 224
Registriert: So 2. Apr 2017, 17:03
Wohnort: Wien
Motorrad: Nx 500, VTR 1000 SP1
Kontaktdaten:

Re: Meine Hybrid-Domi

Beitrag von sredju » So 16. Sep 2018, 20:20

Jep, Kurbelwelle ist gleich.
https://zsf-motorrad.de/product/58446

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste