Der Honda Dominator-Forums Wandkalender 2019 kann bestellt werden. Infos zum Bestellvorgang unter Honda Dominator Forum Wandkalender 2019

Einstellbarer Bremshebel ...

NX 500 / NX 650 / SLR 650 / FMX 650
Benutzeravatar

Themenverfasser
BinDo
Domi-Fahrer
Beiträge: 136
Registriert: Do 10. Mai 2018, 11:29
Wohnort: Bingen/Rhein
Motorrad: NX 650 RD 02, XJR, KLE
Kontaktdaten:

Einstellbarer Bremshebel ...

Beitrag von BinDo » So 7. Okt 2018, 22:26

Guten Abend Leute,
bin auf der Suche nach einem einstellbaren Bremshebel, möglichst stufenlos und mit ABE. Bislang war ich von V-Trec recht angetan. Diese werden jedoch für die Domi nicht angeboten. Suche eine lange Ausführung ohne Klappmechanismus. Vielleicht hat ja jemand von Euch was aufm Radar und kann mir was empfehlen.

Gruß, Reini


Schnatterinchen
Domi-Spezialist
Beiträge: 451
Registriert: Mo 18. Jun 2018, 12:25
Kontaktdaten:

Re: Einstellbarer Bremshebel ...

Beitrag von Schnatterinchen » So 7. Okt 2018, 23:21

Hat die Domi die Nissin-Bremse oder eine von Brembo?
Bei Brembo könnte der einstellbare Hebel der NT650V Deauville passen, bei Nissin der der ST1100 Pan European.

Benutzeravatar

dieCobra
Domi-Superprofi
Beiträge: 2037
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 20:50
Wohnort: NRW
Motorrad: 1x 94er, 3x 93er 650NX Domi und ein 50er Kymko Roller.
Kontaktdaten:

Re: Einstellbarer Bremshebel ...

Beitrag von dieCobra » So 7. Okt 2018, 23:27

Bis 95 Nissin RD 02, ab da Brembo RD08. Welche Bremsen die Mischdomis 95/96 haben ?????

Grüße
Andi
Jetzt bei mir erhältlich:
SLS Verschlussplättchen aus ALU

Chokeschraube aus Messing
Perfektion ist dann erreicht, wenn nichts mehr hinzugefügt und nichts mehr weggelassen werden kann. >Tasai<

Benutzeravatar

Themenverfasser
BinDo
Domi-Fahrer
Beiträge: 136
Registriert: Do 10. Mai 2018, 11:29
Wohnort: Bingen/Rhein
Motorrad: NX 650 RD 02, XJR, KLE
Kontaktdaten:

Re: Einstellbarer Bremshebel ...

Beitrag von BinDo » Mo 8. Okt 2018, 08:12

Moin, fahre eine 94er RD 02. Sie ist mit den Nissin-Bremsen ausgerüstet. Wusste nicht, dass es da Unterschiede gibt. :oops:


Schnatterinchen
Domi-Spezialist
Beiträge: 451
Registriert: Mo 18. Jun 2018, 12:25
Kontaktdaten:

Re: Einstellbarer Bremshebel ...

Beitrag von Schnatterinchen » Mo 8. Okt 2018, 08:36

Dann such mal nach dem Hebel der ST1100 und vergleiche die Form. Das passt oft.

Benutzeravatar

dieCobra
Domi-Superprofi
Beiträge: 2037
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 20:50
Wohnort: NRW
Motorrad: 1x 94er, 3x 93er 650NX Domi und ein 50er Kymko Roller.
Kontaktdaten:

Re: Einstellbarer Bremshebel ...

Beitrag von dieCobra » Mo 8. Okt 2018, 09:08

Die ersten Domis 88er hatten ein verstellbaren Hebel. Vielleicht passt der.

Grüße
Andi
Jetzt bei mir erhältlich:
SLS Verschlussplättchen aus ALU

Chokeschraube aus Messing
Perfektion ist dann erreicht, wenn nichts mehr hinzugefügt und nichts mehr weggelassen werden kann. >Tasai<

Benutzeravatar

Saruman
Domi-Superprofi
Beiträge: 1127
Registriert: So 16. Apr 2017, 13:44
Wohnort: Meßstetten
Motorrad: Honda NX 650 RD02 Dominator
Honda NX 650 RD08 Scrambler
Suzuki 1200 Bandit S
Kontaktdaten:

Re: Einstellbarer Bremshebel ...

Beitrag von Saruman » Mo 8. Okt 2018, 17:38

Ich habe an allen Domis Nissin und verstellbare original Bremshebel. Sollte auch an deiner passen. Allerdings gibt es die im Zubehör glaub ich nicht mehr neu. Also nach einem guten Gebrauchten suchen.
Gruß Mario

Manchmal kann man nichts machen, ....außer weiter....

Benutzeravatar

steffen
Administrator
Beiträge: 2680
Registriert: Sa 28. Jan 2017, 21:58
Wohnort: Bad Schönborn
Motorrad: 88er Ur-Domi (natürlich in schwarz),
Triumph Tiger 800 Bj. 2011
Kontaktdaten:

Re: Einstellbarer Bremshebel ...

Beitrag von steffen » Mo 8. Okt 2018, 19:09

Ich weiß nicht, ob POLO noch Teile von Paaschburg & Wunderlich verkauft.
Die hatten einen verstellbaren für die Domi.
Ist schon eine Weile her, seit ich das letzte Mal bestellt habe.

Nur zur Info:
Die V-Trec Hebel sind nicht stufenlos einstellbar. Die sind "nur" 6-fach verstellbar.
Aber qualitativ sind sie einwandfrei. Habe eine Garnitur von denen an meiner Triumph dran.

Gruß,
Steffen

Benutzeravatar

Themenverfasser
BinDo
Domi-Fahrer
Beiträge: 136
Registriert: Do 10. Mai 2018, 11:29
Wohnort: Bingen/Rhein
Motorrad: NX 650 RD 02, XJR, KLE
Kontaktdaten:

Re: Einstellbarer Bremshebel ...

Beitrag von BinDo » Mo 8. Okt 2018, 20:07

Hey Folks, da danke ich mal recht herzlich für Eure Infos. Da werde ich mich mal umtun, in der Hoffnung was adäquates auf zu treiben.

steffen hat geschrieben:
Mo 8. Okt 2018, 19:09
... Nur zur Info:Die V-Trec Hebel sind nicht stufenlos einstellbar. Die sind "nur" 6-fach verstellbar...
So so, mein lieber Steffen ;) :

20160523_143041.jpg
20160523_143041.jpg (140.36 KiB) 920 mal betrachtet
V-trec.PNG
V-trec.PNG (108.62 KiB) 920 mal betrachtet

Hatte ich gerade heute wieder in der Hand.

Besten Gruß vom Reini :)

Benutzeravatar

steffen
Administrator
Beiträge: 2680
Registriert: Sa 28. Jan 2017, 21:58
Wohnort: Bad Schönborn
Motorrad: 88er Ur-Domi (natürlich in schwarz),
Triumph Tiger 800 Bj. 2011
Kontaktdaten:

Re: Einstellbarer Bremshebel ...

Beitrag von steffen » Mo 8. Okt 2018, 20:25

BinDo hat geschrieben:
Mo 8. Okt 2018, 20:07
So so, mein lieber Steffen ;) :

Hatte ich gerade heute wieder in der Hand.

Besten Gruß vom Reini :)
Oh, neue Ware! :o
Die kannte ich wirklich noch nicht.

Meine sehen so aus:
vtrec_kupplungshebel_tiger800.jpg
vtrec_kupplungshebel_tiger800.jpg (86.99 KiB) 908 mal betrachtet
vtrec_bremshebel_tiger800.jpg
vtrec_bremshebel_tiger800.jpg (90.57 KiB) 908 mal betrachtet
Sorry, dass ich diesbezüglich auf dem Holzweg war.

Steffen


mago88
Domi-Spezialist
Beiträge: 405
Registriert: Sa 15. Apr 2017, 08:44
Wohnort: Sehnde
Kontaktdaten:

Re: Einstellbarer Bremshebel ...

Beitrag von mago88 » Mo 8. Okt 2018, 21:08

Die habe ich auch... An meiner Versys.
Ich hatte mal einen Satz für die Domi als Original Ersatz bestellt... Ohne Verstellung.
Um die 50...verrückt wie zwanzig...RD02

Benutzeravatar

langer
Domi-Superprofi
Beiträge: 1438
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 18:38
Wohnort: Bad Homburg / Taunus
Motorrad: RD08 EZ01.95 Zwitter.M.
Kontaktdaten:

Re: Einstellbarer Bremshebel ...

Beitrag von langer » Mo 8. Okt 2018, 23:08

dieCobra hat geschrieben:
So 7. Okt 2018, 23:27
Bis 95 Nissin RD 02, ab da Brembo RD08. Welche Bremsen die Mischdomis 95/96 haben ?????
Die oder einige 95er Rd08 (z.B. meine) haben noch Nissin.
dieCobra hat geschrieben:
Mo 8. Okt 2018, 09:08
Die ersten Domis 88er hatten ein verstellbaren Hebel...
Jetzt bin ich verwirrt (wieder mal... ;) )... meine Nissin 95er 08 hat Original einen verstellbaren. :roll:
Grüsse langer 8-)
"Kunst ist, wenn man‘s nicht kann... denn wenn man‘s kann, ist‘s keine Kunst"
Die alte Website ist wieder geschaltet http://www.technologyplace.de/nx650/

Benutzeravatar

dieCobra
Domi-Superprofi
Beiträge: 2037
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 20:50
Wohnort: NRW
Motorrad: 1x 94er, 3x 93er 650NX Domi und ein 50er Kymko Roller.
Kontaktdaten:

Re: Einstellbarer Bremshebel ...

Beitrag von dieCobra » Mo 8. Okt 2018, 23:45

Aufgeführt zum Verkauf lt. Teileliste 88/98.
Dann wieder ab 96.
Es kann aber der Hebel von 88/89 weiterhin zu montieren sein, d.h. er passt auch für die nachfolgen Bj. auf die Nissin Bremse. Vermute ich nur.

Grüße
Andi
Jetzt bei mir erhältlich:
SLS Verschlussplättchen aus ALU

Chokeschraube aus Messing
Perfektion ist dann erreicht, wenn nichts mehr hinzugefügt und nichts mehr weggelassen werden kann. >Tasai<

Benutzeravatar

LC4_66
Domi-Fahrer
Beiträge: 176
Registriert: So 26. Mär 2017, 11:14
Wohnort: 66903 Gries
Motorrad: NX 650 Bj. 93, 600 LC4 Bj. 89, CL 250 S Bj. 83, 620 Duke Bj. 96
Kontaktdaten:

Re: Einstellbarer Bremshebel ...

Beitrag von LC4_66 » Di 9. Okt 2018, 06:59

89-94 gab es einen nicht verstellbaren Bremshebel mit Nissin Bremse
95-96 gab es einen verstellbaren Bremshebel mit Nissin Bremse, die passen aber nicht aufeinander
97-Ende gab es einen verstellbaren Bremshebel mit Brembo Bremse
Gruß

Hans-Jürgen

Benutzeravatar

dieCobra
Domi-Superprofi
Beiträge: 2037
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 20:50
Wohnort: NRW
Motorrad: 1x 94er, 3x 93er 650NX Domi und ein 50er Kymko Roller.
Kontaktdaten:

Re: Einstellbarer Bremshebel ...

Beitrag von dieCobra » Di 9. Okt 2018, 08:03

Passt denn der 88er Hebel auf die Bj. 89-94?
Zu kaufen gibt es den noch lt. Teileliste.

Grüße
Andi
Jetzt bei mir erhältlich:
SLS Verschlussplättchen aus ALU

Chokeschraube aus Messing
Perfektion ist dann erreicht, wenn nichts mehr hinzugefügt und nichts mehr weggelassen werden kann. >Tasai<

Benutzeravatar

Saruman
Domi-Superprofi
Beiträge: 1127
Registriert: So 16. Apr 2017, 13:44
Wohnort: Meßstetten
Motorrad: Honda NX 650 RD02 Dominator
Honda NX 650 RD08 Scrambler
Suzuki 1200 Bandit S
Kontaktdaten:

Re: Einstellbarer Bremshebel ...

Beitrag von Saruman » Di 9. Okt 2018, 12:24

Ich meine ja. Da ich wie oben geschrieben überall verstellbare Originale dran habe, und nichts ändern musste, sollte es passen. Ab wann würde der Bremssattel in schwarz ausgeliefert? Die älteren BJ. hatten doch noch dunkelgrau und ich meine an der Scrambler eine Uromi-Bremse zu haben.
Gruß Mario

Manchmal kann man nichts machen, ....außer weiter....

Benutzeravatar

Themenverfasser
BinDo
Domi-Fahrer
Beiträge: 136
Registriert: Do 10. Mai 2018, 11:29
Wohnort: Bingen/Rhein
Motorrad: NX 650 RD 02, XJR, KLE
Kontaktdaten:

Re: Einstellbarer Bremshebel ...

Beitrag von BinDo » Di 9. Okt 2018, 15:47

Hallo Ihr Domitreiber, nochmals vielen Dank, auch für die neueren Beiträge von Euch! 8-) Hätte ich geahnt, dass ein Simpler Hebelkauf sich so (na ja) kompliziert gestaltet würde ich es vermutlich so lassen wie es ist, obschon mir das nun seit längerem aufn Zeiger geht.

Zwischenzeitlich habe ich mal ein wenig weiter recherchiert. Es sind schon diverse Hebel zu bekommen, da stand aber bislang nix von ABE mit bei. Bezugsorte sind u.a. China, Frankreich, Italien usw.. Nur bei uns sieht es irgendwie mau aus. An Honda habe ich erst gar nicht gedacht (muss noch Teil und Preis in Erfahrung bringen), da mir mir klar ist, dass dies nicht ganz günstig sein dürfte. Musste bislang nur ein einziges Mal Honda für Ersatzteile bemühen, und da verschlug es mir den Atem! Dabei handelte ich sich um 2 Dichtgummis, welche die hinteren Gleitbolzen am Bremssattel schützen (siehe Bild). Diese schlugen mit über 15,- € zu Buche. :o

Domi Bremse hinten .jpg
Domi Bremse hinten .jpg (117.9 KiB) 815 mal betrachtet

Schönen Tag Euch, Reini :)

steffen hat geschrieben:
Mo 8. Okt 2018, 20:25
Oh, neue Ware! :o Die kannte ich wirklich noch nicht ... Sorry, dass ich diesbezüglich auf dem Holzweg war.

Mach Dir bloß keinen Kopf Steffen, alles ist gut! Aber so ganz neu sind die Teile nicht. Meine habe ich bereits 2015 montiert.


Schnatterinchen
Domi-Spezialist
Beiträge: 451
Registriert: Mo 18. Jun 2018, 12:25
Kontaktdaten:

Re: Einstellbarer Bremshebel ...

Beitrag von Schnatterinchen » Di 9. Okt 2018, 16:11

Auch meine 98er Hornet PC34 hat Nissin-Bremse und verstellbaren Bremshebel.
Klar bekommst Du Hebel mit ABE, die kosten dann einen Hunderter (davon wahrscheinlich 85,- für das Zettelchen)...
Honda-Teile gibt es nicht nur neu zu Phantasiepreisen, sondern auch massenhaft für vielleicht zehn, fünfzehn Euro bei eBay. Natürlich ist streng genommen ein modellfremder Hebel eintragungspflichtig. Andererseits ist Dein Motorrad 20-30 Jahre alt und da wird wohl niemand mit der Teileliste unter dem Arm um das Motorrad schleichen. Dem Bremshebel einer Pan European oder Hornet traue ich zu, auch an einer Dominator gut zu funktionieren, wenn die Form die gleiche ist. Also würde ich illegalerweise einfach gucken, dass ich einen gebrauchten, passenden Hebel finde, und mich über die nun viel sicherere Betätigung durch die kurzen Finger freuen, statt auf die ABE zu schielen. Denn wenn wir schon streng sind, hat auch der so oft benutzte Nachbauhebel für ein paar Euro bei Louis usw. keine ABE.

Benutzeravatar

Themenverfasser
BinDo
Domi-Fahrer
Beiträge: 136
Registriert: Do 10. Mai 2018, 11:29
Wohnort: Bingen/Rhein
Motorrad: NX 650 RD 02, XJR, KLE
Kontaktdaten:

Re: Einstellbarer Bremshebel ...

Beitrag von BinDo » Mi 10. Okt 2018, 14:41

Jo Micha, da is durchaus was dran. Wie so häufig mache ich mir wohl einfach zu sehr einen Kopf. Ich denke, genau so wird es ausgehen. Habe da echt schicke Teile für 4 low Buget gesehen.

Besten Gruß, Reini

Benutzeravatar

langer
Domi-Superprofi
Beiträge: 1438
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 18:38
Wohnort: Bad Homburg / Taunus
Motorrad: RD08 EZ01.95 Zwitter.M.
Kontaktdaten:

Re: Einstellbarer Bremshebel ...

Beitrag von langer » Mi 10. Okt 2018, 16:20

BinDo hat geschrieben:
Di 9. Okt 2018, 15:47
...da verschlug es mir den Atem! Dabei handelte ich sich um 2 Dichtgummis, welche die hinteren Gleitbolzen am Bremssattel schützen (siehe Bild). Diese schlugen mit über 15,- € zu Buche. :o ...
Naja, die denken "ohne Gummi" kann richtig teuer werden, also kann der Gummi auch was kosten... :mrgreen:
Grüsse langer 8-)
"Kunst ist, wenn man‘s nicht kann... denn wenn man‘s kann, ist‘s keine Kunst"
Die alte Website ist wieder geschaltet http://www.technologyplace.de/nx650/

Benutzeravatar

Themenverfasser
BinDo
Domi-Fahrer
Beiträge: 136
Registriert: Do 10. Mai 2018, 11:29
Wohnort: Bingen/Rhein
Motorrad: NX 650 RD 02, XJR, KLE
Kontaktdaten:

Re: Einstellbarer Bremshebel ...

Beitrag von BinDo » Mi 10. Okt 2018, 22:10

Na langer, so kann man das natürlich auch verstehen. Ich glaube ich verbuche Dich mal als Zyniker. ;) :mrgreen:

Benutzeravatar

Themenverfasser
BinDo
Domi-Fahrer
Beiträge: 136
Registriert: Do 10. Mai 2018, 11:29
Wohnort: Bingen/Rhein
Motorrad: NX 650 RD 02, XJR, KLE
Kontaktdaten:

Re: Einstellbarer Bremshebel ...

Beitrag von BinDo » Sa 24. Nov 2018, 23:49

N Abend Leute, wollte Euch noch mal eine Rückmeldung geben. Für diesen Hebel habe ich mich nun entschieden:

Bremshebel - verstellbar (auch) für RD 04.jpg
Bremshebel - verstellbar (auch) für RD 04.jpg (88.82 KiB) 208 mal betrachtet

Ist ein sehr solides Zubehör- bzw. Neuteil aus der Bucht und stufenlos einstellbar. Die Funktionsweise ist vergleichbar mit der meiner V-Trec-Hebel. Bezogen habe ich ihn hierzulande für einen 20er (inkl. Versand). Für eine Erprobung ist es mir zur Zeit allerdings zu frisch draußen. ;) Angeboten wird er für die RD 08, der Baujahre 95 und 96.

Schönes Wochenende ... Reini

Benutzeravatar

steffen
Administrator
Beiträge: 2680
Registriert: Sa 28. Jan 2017, 21:58
Wohnort: Bad Schönborn
Motorrad: 88er Ur-Domi (natürlich in schwarz),
Triumph Tiger 800 Bj. 2011
Kontaktdaten:

Re: Einstellbarer Bremshebel ...

Beitrag von steffen » So 25. Nov 2018, 01:51

Einen solchen Hebel gab es früher sogar bei Polo zu kaufen von Paaschburg&Wunderlich für maximal €15,-
Nur leider hat sich mittlerweile die Produktnummer geändert, bzw. man bekommt unter der gleichen Produktnummer wie früher einen nicht verstellbaren, der nicht einmal richtig passt.
Blöd ist nämlich auch, dass im Polo Online-Shop die Produktbilder zu den Zubehör-Bremshebeln nicht unbedingt korrekt sind.
Ich habe mir vor einigen Jahren mal vorsorglich gleich zwei gekauft, von denen ich einen noch habe als Reserve.

@Reini: Ist bei Deinem Hebel ein Hersteller oder eine Produktnummer zu sehen (vielleicht auf der Verpackung)?

Gruß,
Steffen

Benutzeravatar

LC4_66
Domi-Fahrer
Beiträge: 176
Registriert: So 26. Mär 2017, 11:14
Wohnort: 66903 Gries
Motorrad: NX 650 Bj. 93, 600 LC4 Bj. 89, CL 250 S Bj. 83, 620 Duke Bj. 96
Kontaktdaten:

Re: Einstellbarer Bremshebel ...

Beitrag von LC4_66 » So 25. Nov 2018, 13:58

Den Bremshebel selbst bekomt ihr bei mir, nur die Betätigung vorne ist nicht dabei.
Bremshebel Dominator RD08.jpg
Bremshebel Dominator RD08.jpg (43.52 KiB) 154 mal betrachtet
Gruß

Hans-Jürgen

Benutzeravatar

sredju
Domi-Fahrer
Beiträge: 233
Registriert: So 2. Apr 2017, 17:03
Wohnort: Wien
Motorrad: Nx 500, VTR 1000 SP1
Kontaktdaten:

Re: Einstellbarer Bremshebel ...

Beitrag von sredju » So 25. Nov 2018, 14:26

Ich habe mir A Hebel von RD07 drangeschraubt. Plug and Play.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste