Motor verschluckt sich im Standgas und stirbt

NX 500 / NX 650 / SLR 650 / FMX 650
Benutzeravatar

Büds
Domi-Superprofi
Beiträge: 2766
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 18:13
Wohnort: Echzell
Motorrad: RD02 Bj 95, NX 250 Bj 89
XJ600 Diversion Bj 97
CBR 125R JC50 ( Junior )
GPZ 900 R Bj 87
Kontaktdaten:

Re: Motor verschluckt sich im Standgas und stirbt

Beitrag von Büds » Fr 3. Jan 2020, 20:44

Savethetracker hat geschrieben:
Fr 3. Jan 2020, 20:34
Kann mir jemand erklären warum die Kupplung wie blockiert scheint?
An der Kupplung war ich nicht dran sondern hatte nur die Deckel ab.
Beim montieren greift die Hülse problemlos in den Druckmechanismus lässt sich allerdings keinen mm bewegen. ;-(
Schau mal im Beitrag "Keine Kupplungsbetätigung", da geht es um das gleiche Problem.
Vielleicht findest du dort Parallelen oder die Lösung
Verlass' dich immer auf dein Herz, denn es schlug schon bevor du denken konntest!


Themenverfasser
Savethetracker
Domi-Fahrer
Beiträge: 111
Registriert: So 29. Okt 2017, 17:11
Kontaktdaten:

Re: Motor verschluckt sich im Standgas und stirbt

Beitrag von Savethetracker » Fr 3. Jan 2020, 20:47

Danke. Hat sich bereits erledigt.
Ich war einfach zu doof!
Ich habe meine Kraft ein wenig überschätzt. Und nicht erwartet dass der Kupplungshebel doch so viel Imenkkraft erzeugt


Themenverfasser
Savethetracker
Domi-Fahrer
Beiträge: 111
Registriert: So 29. Okt 2017, 17:11
Kontaktdaten:

Re: Motor verschluckt sich im Standgas und stirbt

Beitrag von Savethetracker » Do 9. Jan 2020, 07:56

Moin,
Ich habe den Motor wieder drin und dank Andreas‘ Plättchen das SLS verbannt.

Kann mir jemand sagen wo diese Schläuche mit Y Stück hingehen?
Die andere Seite mit Y ist ja Tankentlüftung und Stutzen.
Glaube einer der beiden müsste noch an Vergaser und der zweite?


Und der dicke?

50608B9D-B610-4C35-BFCC-70A7ADADF24A.jpeg
795059E0-C872-4126-94C5-3BBB2DD12937.jpeg

Benutzeravatar

Andreas_NRW
Domi-Superprofi
Beiträge: 3884
Registriert: Sa 18. Mär 2017, 13:48
Wohnort: Sankt Augustin
Motorrad: CRF 250 LA "Wanderbursche"
BMW F 850 GS "Rechenzentrum"
Zündapp KS100GS "Excalibur"
XBR500 "???"
Kontaktdaten:

Re: Motor verschluckt sich im Standgas und stirbt

Beitrag von Andreas_NRW » Do 9. Jan 2020, 08:10

1x Vergaser linke Seite und das zweite Ende parallel zum linken oberen Rahmenrohr ein Stück nach hinten und bleibt offen.


Themenverfasser
Savethetracker
Domi-Fahrer
Beiträge: 111
Registriert: So 29. Okt 2017, 17:11
Kontaktdaten:

Re: Motor verschluckt sich im Standgas und stirbt

Beitrag von Savethetracker » Do 9. Jan 2020, 08:13

Tausend Dank!!!!!
🙏🏻🙏🏻🙏🏻🙏🏻🙏🏻🙏🏻🙏🏻🙏🏻


Madmatt
Domi-Fan
Beiträge: 12
Registriert: Di 31. Dez 2019, 09:25
Wohnort: 90459
Motorrad: Honda Dominator NX650 08/92
Kontaktdaten:

Re: Motor verschluckt sich im Standgas und stirbt

Beitrag von Madmatt » So 12. Jan 2020, 16:13

Habe meine gestern das erste Mal nach dem Putzen und Auspuffrückbau ein paar Meter auf und ab gefahren und das gleiche Problem wie viele hier gehabt, zuerst viel Patschen, dann beim Bremsen ging sie aus, in Neutral ebenso wie mit Gang. Im Stand lief sie mit unterschiedlicher Drehzahl, immer wieder wie verschlucken. nach den zahlreichen Hinweisen gehe ich auch von dreckigem Vergaser aus. Ich habe dann 0,5ml 0,005g unserer Nanotechnologie in den Tank da die entwickelnden Physiker sagen es reinigt alle Durchflüsse im Benzin oder Diesel und hält die Leitungen lange sauber. Normalerweise gehen wir ins Öl aber hatten auch verschiedene Autos und KTM Einspritzer frei gemacht, also probiert und nochmal 10 min laufen lassen und hin und her gefahren. Ergebnis kein Patschen mehr, kein Ausgehen und runder Leerlauf. Bin zufrieden und das mit 20sec Arbeit. Das Risiko ist das es im Tank und Leitungen soviel ablöst das es ein Filter zB verstopft.
Habe sie eben nochmal gestartet und Sie ist top angesprungen u d nach kurzer Zeit ohne Choke rund gelaufen mit guter Gasannahme und ohne Patschen😊 wer es probieren will auf eigenes Risiko, speziell das mit dem Ablösen, verstopfen und damit Ausfall kann sich gern melden. Dem Motor schadet es sicher nicht.
Limits are mind made - free your mind and your wheels will follow

Benutzeravatar

dieCobra
Domi-Superprofi
Beiträge: 3587
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 20:50
Wohnort: NRW
Motorrad: 1x 94er, 3x 93er 650NX Domi und ein 50er Kymko Roller.
Kontaktdaten:

Re: Motor verschluckt sich im Standgas und stirbt

Beitrag von dieCobra » So 12. Jan 2020, 20:59

Das Patschen kommt meistens von schlecht angezogenen Kümmerschrauben, einen Auspuff der zuviel Durchgang hat ;) , schlecht eingestellten Ventilen und vom SLS. Manchmal auch von einer defekten Aircutmembrane.

Grüße
Andi
Jetzt bei mir erhältlich:
SLS Verschlussplättchen aus ALU

Chokeschraube aus Messing
Vergaserservice
Perfektion ist dann erreicht, wenn nichts mehr hinzugefügt und nichts mehr weggelassen werden kann. >Tasai<


Madmatt
Domi-Fan
Beiträge: 12
Registriert: Di 31. Dez 2019, 09:25
Wohnort: 90459
Motorrad: Honda Dominator NX650 08/92
Kontaktdaten:

Re: Motor verschluckt sich im Standgas und stirbt

Beitrag von Madmatt » So 12. Jan 2020, 22:33

Sls umbau dank des professionellen kit erfolgt erst noch, wäre schön wenn sie dann einfach brav und sauber wie im auslieferzustand läuft🙏🏼
Limits are mind made - free your mind and your wheels will follow

Benutzeravatar

dieCobra
Domi-Superprofi
Beiträge: 3587
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 20:50
Wohnort: NRW
Motorrad: 1x 94er, 3x 93er 650NX Domi und ein 50er Kymko Roller.
Kontaktdaten:

Re: Motor verschluckt sich im Standgas und stirbt

Beitrag von dieCobra » So 12. Jan 2020, 23:01

Hast Du auch beim Auspuffrückbau neue Dichtungen am Krümmer eingesetzt?
Auch nach mehrmals kalt/warm nochmals am Zylinder nachziehen.
Bei einer Domi waren sogar zwei Dichtungen pro Krümmer/Zylinder drin. :P

Grüße
Andi
Jetzt bei mir erhältlich:
SLS Verschlussplättchen aus ALU

Chokeschraube aus Messing
Vergaserservice
Perfektion ist dann erreicht, wenn nichts mehr hinzugefügt und nichts mehr weggelassen werden kann. >Tasai<


Madmatt
Domi-Fan
Beiträge: 12
Registriert: Di 31. Dez 2019, 09:25
Wohnort: 90459
Motorrad: Honda Dominator NX650 08/92
Kontaktdaten:

Re: Motor verschluckt sich im Standgas und stirbt

Beitrag von Madmatt » Mo 13. Jan 2020, 14:20

Krümmer hatte ich nicht weggebaut, nur Endschalldämpfer und Verbindungsrohr zu den Krümmerenden.
Limits are mind made - free your mind and your wheels will follow


Themenverfasser
Savethetracker
Domi-Fahrer
Beiträge: 111
Registriert: So 29. Okt 2017, 17:11
Kontaktdaten:

Re: Motor verschluckt sich im Standgas und stirbt

Beitrag von Savethetracker » Do 16. Apr 2020, 07:19

Ich hab da mal eine Verständnisfrage.
Ich habe heute Nacht den zweiten Motor mal (besseres lagern) "schnell" montiert und verstaut.

Beim durchtreten mit dem Kick fiel folgendes auf:
Der Motor zieht auf der Auslassseite Luft ein und auf der Luffi Seite aus.
Hab ich dann den falschen OT verwendet beim zusammensetzen?


Oder bin ich einfach doof? (Diese Frage soll hier nicht beantwortet werden)

Benutzeravatar

Tolek
Domi-Superprofi
Beiträge: 1376
Registriert: Mo 1. Okt 2018, 00:22
Wohnort: Zwingenberg
Motorrad: nx 650 / 91er , VFR400 / 94er , GG 450 FSE /03er , Beta Alp 200 /01er
Kontaktdaten:

Re: Motor verschluckt sich im Standgas und stirbt

Beitrag von Tolek » Do 16. Apr 2020, 16:55

Du weißt aber schon ,daß die Ventile über Kipphebel betätigt werden ?Also Nocken oben = Ventil auf .Falschen OT gibt es nicht , weil die Zünkerze der Domi bei jedem OT zündet.Da haste die Steuerzeiten total falsch eingestellt.Vermutlich genau 90 ° an der Nw zu spät
Wer das Ziel nicht kennt , kann sich auch im Weg nicht irren.


Themenverfasser
Savethetracker
Domi-Fahrer
Beiträge: 111
Registriert: So 29. Okt 2017, 17:11
Kontaktdaten:

Re: Motor verschluckt sich im Standgas und stirbt

Beitrag von Savethetracker » Fr 17. Apr 2020, 08:30

Es ist der zweitmotor
Hab den nur wieder zusammengebaut damit alle Teile beisammen sind.

Ich verstehe aber nicht wo ich den Fehler gemacht haben könnte.
Haben den anderen Motor genau so zusammengebaut und der läuft.
:?

Benutzeravatar

Tolek
Domi-Superprofi
Beiträge: 1376
Registriert: Mo 1. Okt 2018, 00:22
Wohnort: Zwingenberg
Motorrad: nx 650 / 91er , VFR400 / 94er , GG 450 FSE /03er , Beta Alp 200 /01er
Kontaktdaten:

Re: Motor verschluckt sich im Standgas und stirbt

Beitrag von Tolek » Fr 17. Apr 2020, 09:37

Stellung des Nockenwellenkettenrades im Vergleich zur Kurbelwelle.
Wer das Ziel nicht kennt , kann sich auch im Weg nicht irren.


Themenverfasser
Savethetracker
Domi-Fahrer
Beiträge: 111
Registriert: So 29. Okt 2017, 17:11
Kontaktdaten:

Re: Motor verschluckt sich im Standgas und stirbt

Beitrag von Savethetracker » Fr 24. Apr 2020, 11:08

Moin,
Tolek hat geschrieben:
Fr 17. Apr 2020, 09:37
Stellung des Nockenwellenkettenrades im Vergleich zur Kurbelwelle.
das hat mir keine Ruhe gelassen.
Die Nockenwelle und Kurbelwelle standen richtig zueinander. Steuerkette ist auch nicht gelängt. Es war alles richtig.
Ich habe nur eine einzige Sache nicht bedacht....
Ich hatte die Ventile draußen und habe sie gereinigt und inkl. neuen Ventilschaftdichtungen neu eingesetzt.
Da kam das "Vakuum" her. Auslassventile waren leicht geöffnet.

Die andere Dominator ist jetzt im Endstadium... Sie lief gestern Abend zum ersten mal wieder...
Dies was meine erste Motorinstandsetzung.

Ich kann sie jetzt nicht mehr als Flattracker opfern... :? Uns verbindet zuviel Leid und Tränen...
Zuletzt geändert von Savethetracker am Fr 24. Apr 2020, 19:46, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar

Tolek
Domi-Superprofi
Beiträge: 1376
Registriert: Mo 1. Okt 2018, 00:22
Wohnort: Zwingenberg
Motorrad: nx 650 / 91er , VFR400 / 94er , GG 450 FSE /03er , Beta Alp 200 /01er
Kontaktdaten:

Re: Motor verschluckt sich im Standgas und stirbt

Beitrag von Tolek » Fr 24. Apr 2020, 16:41

Könntest du das mal genauer erklären :?:
Wer das Ziel nicht kennt , kann sich auch im Weg nicht irren.


Themenverfasser
Savethetracker
Domi-Fahrer
Beiträge: 111
Registriert: So 29. Okt 2017, 17:11
Kontaktdaten:

Re: Motor verschluckt sich im Standgas und stirbt

Beitrag von Savethetracker » Fr 24. Apr 2020, 18:39

Was genau?

Das Problem mit den Ventilen oder das mit der zweiten Dominator?

Benutzeravatar

Tolek
Domi-Superprofi
Beiträge: 1376
Registriert: Mo 1. Okt 2018, 00:22
Wohnort: Zwingenberg
Motorrad: nx 650 / 91er , VFR400 / 94er , GG 450 FSE /03er , Beta Alp 200 /01er
Kontaktdaten:

Re: Motor verschluckt sich im Standgas und stirbt

Beitrag von Tolek » Fr 24. Apr 2020, 19:38

Das Ventilprobl.
Wer das Ziel nicht kennt , kann sich auch im Weg nicht irren.


Themenverfasser
Savethetracker
Domi-Fahrer
Beiträge: 111
Registriert: So 29. Okt 2017, 17:11
Kontaktdaten:

Re: Motor verschluckt sich im Standgas und stirbt

Beitrag von Savethetracker » Fr 24. Apr 2020, 19:41

Das ist die Dominator mit dem Ölmangel.
Die jetzt, nach eigener Motorinstandsetzung, wieder läuft.
CED528ED-84C9-4057-A517-F8F5C17B783F.jpeg
Der andere Motor steht jetzt im Schrank und wartet auf seinen Einsatz im Umbau.


Themenverfasser
Savethetracker
Domi-Fahrer
Beiträge: 111
Registriert: So 29. Okt 2017, 17:11
Kontaktdaten:

Re: Motor verschluckt sich im Standgas und stirbt

Beitrag von Savethetracker » Fr 24. Apr 2020, 19:45

Tolek hat geschrieben:
Fr 24. Apr 2020, 19:38
Das Ventilprobl.
Ich gehe davon aus das das Ventilspiel an den Auslassventilen einfach nicht passte und deswegen immer ein wenig offen stand.

Hab dann nach WHB die Ventile einstellt und dann war es weg.

Benutzeravatar

Tolek
Domi-Superprofi
Beiträge: 1376
Registriert: Mo 1. Okt 2018, 00:22
Wohnort: Zwingenberg
Motorrad: nx 650 / 91er , VFR400 / 94er , GG 450 FSE /03er , Beta Alp 200 /01er
Kontaktdaten:

Re: Motor verschluckt sich im Standgas und stirbt

Beitrag von Tolek » Fr 24. Apr 2020, 19:48

Savethetracker hat geschrieben:
Do 16. Apr 2020, 07:19
Ich hab da mal eine Verständnisfrage.
Ich habe heute Nacht den zweiten Motor mal (besseres lagern) "schnell" montiert und verstaut.

Beim durchtreten mit dem Kick fiel folgendes auf:
Der Motor zieht auf der Auslassseite Luft ein und auf der Luffi Seite aus.
Hab ich dann den falschen OT verwendet beim zusammensetzen?


Oder bin ich einfach doof? (Diese Frage soll hier nicht beantwortet werden)
Und deswg. kommt aus der Luffi Seite Luft raus :?:
Wer das Ziel nicht kennt , kann sich auch im Weg nicht irren.


Themenverfasser
Savethetracker
Domi-Fahrer
Beiträge: 111
Registriert: So 29. Okt 2017, 17:11
Kontaktdaten:

Re: Motor verschluckt sich im Standgas und stirbt

Beitrag von Savethetracker » Fr 24. Apr 2020, 19:55

Ne. Auf der Krümmerseite zieht er Luft. Da die Ventile offen stehen wenn der Kolben nach unten geht.
Und die Einlassventile sind wohl auch nicht ganz dicht gewesen. Deswegen die Luft aus der Luffi-Seite.
So hab ich mir das erklärt...

Vllt wirklich zu doof.

Benutzeravatar

Tolek
Domi-Superprofi
Beiträge: 1376
Registriert: Mo 1. Okt 2018, 00:22
Wohnort: Zwingenberg
Motorrad: nx 650 / 91er , VFR400 / 94er , GG 450 FSE /03er , Beta Alp 200 /01er
Kontaktdaten:

Re: Motor verschluckt sich im Standgas und stirbt

Beitrag von Tolek » Fr 24. Apr 2020, 20:02

Achso .Unerfahrenheit hat ja mit doofheit nx zutun.
Wer das Ziel nicht kennt , kann sich auch im Weg nicht irren.


Themenverfasser
Savethetracker
Domi-Fahrer
Beiträge: 111
Registriert: So 29. Okt 2017, 17:11
Kontaktdaten:

Re: Motor verschluckt sich im Standgas und stirbt

Beitrag von Savethetracker » Fr 24. Apr 2020, 22:50

Gibt es eine Alternative für die Feder zwischen Bremshebel und Bremslichtschalter?

Und gibt es eine gute Bezugsquelle für die Verkleidungsschrauben evtl. auch eloxiert.

Benutzeravatar

BinDo
Domi-Superprofi
Beiträge: 1403
Registriert: Do 10. Mai 2018, 11:29
Wohnort: Bingen/Rhein
Motorrad: NX 650 RD 02, XJR, KLE
Kontaktdaten:

Re: Motor verschluckt sich im Standgas und stirbt

Beitrag von BinDo » Sa 25. Apr 2020, 06:53

Das war jetzt aber ein schönes Ping-Pong, ihr Beiden. :)
- Heute ist nicht alle Tage, ich komme wieder, keine Frage -

Antworten