Vom Zweit- zum Erstmoped

Was wir neben unseren Domis sonst noch an Bikes fahren.
Antworten

Themenverfasser
rene2505
Domi-Fan
Beiträge: 43
Registriert: Mo 17. Dez 2018, 18:12
Wohnort: Chemnitz
Motorrad: Honda NX650 rd02 Bj. 1992
Ducati Scrambler Icon
Kontaktdaten:

Vom Zweit- zum Erstmoped

Beitrag von rene2505 » Di 8. Jan 2019, 08:20

2019010808265200.jpg
2019010808265200.jpg (158.12 KiB) 693 mal betrachtet
Hallo, dann möchte ich euch mal mein ehemals Zweitmoped vorstellen:
Bis Herbst 2018 hatte ich ne Kawasaki Z1000 SX.
Im Mai 2018 hab ich dann ne Ducati Scrambler 800 gekauft, die eigentlich als Zweitmoped gedacht war. Ich habe ganz schnell festgestellt, dass die so viel Spaß macht, dass die Kawa nur noch rumstand. Also hab ich sie verkauft. Die Scrambler ist für mich das fast perfekte Motorrad. Relativ leicht, handlich und man kann entspannt durch die Gegend tuckern. Überrascht war ich, das man es damit auch richtig fliegen lassen kann obwohl nur 73 PS. Naja und der Klang eines V2... theoretisch gehen auch leichte Geländeeinlagen, also Feld- und Schotterwege. Dafür ist sie mir aber zu schade.
Also musste wieder ein Zweitmoped her, mit dem man auch mal abseits der Straße Spaß haben kann. Und so kam meine Dominator in die Garage.
Zuletzt geändert von rene2505 am Di 8. Jan 2019, 08:35, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar

Gurke650
Domi-Fahrer
Beiträge: 228
Registriert: Mo 24. Apr 2017, 08:47
Wohnort: Hannover
Motorrad: RD08 '98
VN800 '96
Christiania '15, ok kein Moped aber toll
Kontaktdaten:

Re: Vom Zweit- zum Erstmoped

Beitrag von Gurke650 » Di 8. Jan 2019, 08:28

Und bald ergeht es der Scrambler wie der Kawa :lol:
I like my coffee as I like my metal.


Themenverfasser
rene2505
Domi-Fan
Beiträge: 43
Registriert: Mo 17. Dez 2018, 18:12
Wohnort: Chemnitz
Motorrad: Honda NX650 rd02 Bj. 1992
Ducati Scrambler Icon
Kontaktdaten:

Re: Vom Zweit- zum Erstmoped

Beitrag von rene2505 » Di 8. Jan 2019, 08:31

Das glaub ich nicht... Als Erstmoped ist die Domi dann doch bissl zu schwach auf der Brust 😉

Benutzeravatar

steffen
Administrator
Beiträge: 3479
Registriert: Sa 28. Jan 2017, 21:58
Wohnort: Bad Schönborn
Motorrad: 88er Ur-Domi (natürlich in schwarz),
Honda CRF1000L Africa Twin DCT (2018)
Kontaktdaten:

Re: Vom Zweit- zum Erstmoped

Beitrag von steffen » Di 8. Jan 2019, 09:29

rene2505 hat geschrieben:
Di 8. Jan 2019, 08:31
Das glaub ich nicht... Als Erstmoped ist die Domi dann doch bissl zu schwach auf der Brust 😉
Fahr mit der Domi mal in die Alpen und lass es mit ihr ein bisschen krachen. Dann reden wir weiter. :mrgreen:

Aber ich kann nachvollziehen, dass Dir die Scrambler so gut gefällt.
Ich habe letzten Sommer die Desert Sled probe gefahren und war auch sehr angefixt. Sie ist handlich und lässt sich gut um die Ecken zirkeln. Und ja, die 73 PS reichen völlig aus.
Letzten Endes habe ich mich dann doch für eine Africa Twin entschieden. Warum? Erstaunlicherweise weil mir die Scrambler irgendwie zu nah an der Domi war. Der V2 der Duc hat zwar einen etwas anderen Charakter, aber unter 3000/min lässt der sich genauso lausig fahren wie die Domi in den hohen Gängen. ;)
Und Eckenwetzen geht mit der Domi ganz hervorragend.

Gruß,
Steffen


murgtaldomi
Domi-Fahrer
Beiträge: 155
Registriert: Mi 12. Dez 2018, 20:01
Wohnort: Gaggenau
Motorrad: NX 650 BJ.1999 RD08, NX 650 BJ.1988 RD02, Honda DAX ST50, Sachs 650, KTM 690 Duke R, Kawa Z 900 RS Cafe, BMW R 100 Gespann,
Kontaktdaten:

Re: Vom Zweit- zum Erstmoped

Beitrag von murgtaldomi » Di 8. Jan 2019, 13:13

Ja für jedes Einsatzgebiet ein Moped das wäre Toll.
Versuche das nun schon drei Jahrzehnte lang und nach jeden Winter habe ich neue Gebiete zu erforschen....
man hat es nicht Einfach.
Gruß aus dem vorderen MURGTAL :roll:
Einmal mehr Aufstehen wie hinlegen :!
Andy

Benutzeravatar

BinDo
Domi-Profi
Beiträge: 618
Registriert: Do 10. Mai 2018, 11:29
Wohnort: Bingen/Rhein
Motorrad: NX 650 RD 02, XJR, KLE
Kontaktdaten:

Re: Vom Zweit- zum Erstmoped

Beitrag von BinDo » Di 8. Jan 2019, 13:52

Hallo Rene, willkommen im Domi-Club. Viel Spaß mit Deinem Spaßmobil. :)

Ich frage mich allerdings, warum nicht gleich die Desert Sled. :? :
Dateianhänge
Desert Sled.PNG
Desert Sled.PNG (337.56 KiB) 590 mal betrachtet


Themenverfasser
rene2505
Domi-Fan
Beiträge: 43
Registriert: Mo 17. Dez 2018, 18:12
Wohnort: Chemnitz
Motorrad: Honda NX650 rd02 Bj. 1992
Ducati Scrambler Icon
Kontaktdaten:

Re: Vom Zweit- zum Erstmoped

Beitrag von rene2505 » Mo 28. Jan 2019, 17:04

Die Destert Sled war weit über meinem Budget. Außerdem ist die im Vergleich zu den anderen Scramblern relativ schwer und nicht so leichtfüßig. Das gestehen sogar Sled-Fahrer ein... 😉

Benutzeravatar

Domi57
Domi-Profi
Beiträge: 633
Registriert: Do 29. Jun 2017, 04:09
Wohnort: Wollerau SZ (CH) + Bedizzole BS (I)
Motorrad: Honda dominator RD02 j 1990 40500km
Kontaktdaten:

Re: Vom Zweit- zum Erstmoped

Beitrag von Domi57 » Mo 28. Jan 2019, 17:43

Hoi
Gut zu wissen, denn ich will mir eine Ducati Scrambler als 2. Motorrad zulegen.
Was mich wundert ist das die DS schwerer sein soll ?
Ich bin unschlüssig ob es eine Scrambler DS oder eine fast neue Urban, und vomöglich Classic sein soll.
Gewicht wird so um die 190kg angegeben für alle Modelle .
Was mich eher Wunder nehmen würde, wären die Service intervalle.

Gruss Mauro
Dateianhänge
classic-dett-4_img.jpg
classic-dett-4_img.jpg (84.7 KiB) 505 mal betrachtet
17.jpg
ducati-scrambler-desert-sled-red-musk-shade.png
ducati-scrambler-desert-sled-red-musk-shade.png (74.13 KiB) 505 mal betrachtet


Themenverfasser
rene2505
Domi-Fan
Beiträge: 43
Registriert: Mo 17. Dez 2018, 18:12
Wohnort: Chemnitz
Motorrad: Honda NX650 rd02 Bj. 1992
Ducati Scrambler Icon
Kontaktdaten:

Re: Vom Zweit- zum Erstmoped

Beitrag von rene2505 » Mo 28. Jan 2019, 17:53

Ja die DS hat tatsächlich rund 20kg mehr als z.B. ne icon. Liegt sicher auch am größeren Vorderrad und dem höheren Fahrwerk.
Aber Vorsicht, die Scrambler is ne Sparbüchse. Ich kennen keinen der sie original fährt... 😉 aber für mich trotzdem ein geniales Bike... Wenn du recht groß bist solltest du wirklich zur DS tendieren. Gibt übrigens ne super Facebook-Gruppe...

Benutzeravatar

Etnah
Domi-Spezialist
Beiträge: 345
Registriert: Di 25. Jul 2017, 17:23
Wohnort: Heideseen
Motorrad: Tiger 800Xcx
Kontaktdaten:

Re: Vom Zweit- zum Erstmoped

Beitrag von Etnah » Mo 28. Jan 2019, 19:56

Eeeendlich mal wieder jemand mit einem richtigen Motorrad.
Willkommensgruß Uwe


Themenverfasser
rene2505
Domi-Fan
Beiträge: 43
Registriert: Mo 17. Dez 2018, 18:12
Wohnort: Chemnitz
Motorrad: Honda NX650 rd02 Bj. 1992
Ducati Scrambler Icon
Kontaktdaten:

Re: Vom Zweit- zum Erstmoped

Beitrag von rene2505 » Mo 28. Jan 2019, 20:20

Wie darf ich das verstehen? Was fahren denn die anderen so, Mofa?😂


Themenverfasser
rene2505
Domi-Fan
Beiträge: 43
Registriert: Mo 17. Dez 2018, 18:12
Wohnort: Chemnitz
Motorrad: Honda NX650 rd02 Bj. 1992
Ducati Scrambler Icon
Kontaktdaten:

Re: Vom Zweit- zum Erstmoped

Beitrag von rene2505 » Mo 28. Jan 2019, 20:31

Domi57 hat geschrieben:
Mo 28. Jan 2019, 17:43
Hoi
Gut zu wissen, denn ich will mir eine Ducati Scrambler als 2. Motorrad zulegen.
Was mich wundert ist das die DS schwerer sein soll ?
Ich bin unschlüssig ob es eine Scrambler DS oder eine fast neue Urban, und vomöglich Classic sein soll.
Gewicht wird so um die 190kg angegeben für alle Modelle .
Was mich eher Wunder nehmen würde, wären die Service intervalle.

Gruss Mauro

Also als Zweitmotorrad war meine ja auch gedacht...Aber hast ja sicher gelesen was draus geworden ist😉
Die Scrambler wiegen Leergewicht 186kg plus minus 1 kg. Nur die Sled hat 207kg, oft wird bei der Sled aber saß Trockengewicht angegeben, weils besser klingt. Wenn man aber genau schaut steht dann auch das Leergewicht.
Ich denke aber deine Auswahl ist schon ganz gut, denn die haben alle Speichenfelgen und die find ich eh schöner. War aber in meinem Budget nix zu finden und nachrüsten schlägt mit nem 1000er zu Buche.
Naja, Ducati und der Service... Wenn nicht um die Garantie geht dann einfach selber machen...Nur den Desmoservice trau ich mir nicht zu... Aber wie schon erwähnt... mit dem Kauf ist es meist nicht getan... Es folgen garantiert Umbaukosten😉 hab in meine bestimmt schon 2000 investiert... 😂😂

Benutzeravatar

Etnah
Domi-Spezialist
Beiträge: 345
Registriert: Di 25. Jul 2017, 17:23
Wohnort: Heideseen
Motorrad: Tiger 800Xcx
Kontaktdaten:

Re: Vom Zweit- zum Erstmoped

Beitrag von Etnah » Mo 28. Jan 2019, 20:35

rene2505 hat geschrieben:
Mo 28. Jan 2019, 20:20
Wie darf ich das verstehen? Was fahren denn die anderen so, Mofa?😂
Jepp :twisted:
In letzter Zeit mehren sich deren Aktivitäten hier leider schon. Aber das geht schon voll in Richtung Insider :mrgreen:

Gruß Uwe

Benutzeravatar

Domi57
Domi-Profi
Beiträge: 633
Registriert: Do 29. Jun 2017, 04:09
Wohnort: Wollerau SZ (CH) + Bedizzole BS (I)
Motorrad: Honda dominator RD02 j 1990 40500km
Kontaktdaten:

Re: Vom Zweit- zum Erstmoped

Beitrag von Domi57 » Mo 28. Jan 2019, 21:51

Hallo

Viele Fragen tun sich da auf.
Speichenräder mit Schlauchlosreifen?
Und immer noch keine angaben über Service intervalle.
Habe zwar gehört das bei 12000km der Desmoservice anliegt.

Gruss
Mauro


Themenverfasser
rene2505
Domi-Fan
Beiträge: 43
Registriert: Mo 17. Dez 2018, 18:12
Wohnort: Chemnitz
Motorrad: Honda NX650 rd02 Bj. 1992
Ducati Scrambler Icon
Kontaktdaten:

Re: Vom Zweit- zum Erstmoped

Beitrag von rene2505 » Mo 28. Jan 2019, 22:10

Meines Wissens mit schläuchen. Aber ich hab die gusdfelgen, deshalb kann ich dir das gar nicht genau sagen. Bei ducati wurden für viele Modelle die serviceintervalle verlängert. Ob das für die Scrambler auch gilt weiß ich grad nicht.
Aber ducati war eben noch nie ein Schnäppchen...

Antworten