YSS Federbein

NX 500 / NX 650 / SLR 650 / FMX 650
Antworten

Themenverfasser
Pho3nixe
Beiträge: 4
Registriert: Fr 4. Jan 2019, 13:18
Kontaktdaten:

YSS Federbein

Beitrag von Pho3nixe » Sa 12. Jan 2019, 18:47

Hi,

Mein Federbein ist kaputt und ich möchte gern ein neues einbauen. Ob jemand Erfahrung hat mit den YSS Beinen wurde schon gefragt, da kam nicht so viel Reaktion....

aber kann mir jemand sagen, ob man das Federbein einstellen kann wenn es eingebaut ist? Da ist ja so ein Stahlring mit Madenschräubchen für die Federvorspannung, wenn ich das richtig gelesen habe. Kommt man da ran? :?: :geek: und wie sieht das mit der Zugstufenverstellung aus? Kommt man da auch Ran? 🤔😂

Das wäre mir wichtig, denn wenn man da nicht rankommt, würde ich mir eher ein Wilbers Federbein kaufen. Ist zwar teurer, aber ich kann mir ja Farbe und weitere Optionen selbst aussuchen im Gegensatz zu YSS. :idea: :roll:

Liebe Grüße von Johanna

Benutzeravatar

BinDo
Domi-Fahrer
Beiträge: 183
Registriert: Do 10. Mai 2018, 11:29
Wohnort: Bingen/Rhein
Motorrad: NX 650 RD 02, XJR, KLE
Kontaktdaten:

Re: YSS Federbein

Beitrag von BinDo » Sa 12. Jan 2019, 19:00

Hallo Johanna, im Detail kann ich Dir da leider nicht weiter hefen. Allerdings fahren einige meiner Kumpels (darunter altgediente Schrauber) die YSS-Federbeine und sind vollauf zufrieden damit. Kann ich nur wärmstens empfehlen, erst recht dann wenn man das Preis-Leistungs-Verhältnis berücksichtigt - TOP!

Gruß vom Reini :)

Benutzeravatar

Schnatterinchen
Domi-Profi
Beiträge: 546
Registriert: Mo 18. Jun 2018, 12:25
Wohnort: Wedemark
Motorrad: CRF250LA * Beta Rev 250 4T * CB500S * Hornet 600 + 900
Kontaktdaten:

Re: YSS Federbein

Beitrag von Schnatterinchen » Sa 12. Jan 2019, 19:06

Ich habe in der CB500S ein Paar (Stereofederbeine!) von YSS gehabt.

YSS hat drei unterschiedliche Varianten: Öldruck, Gasdruck, Gasdruck mit Zugstufe einstellbar. Ich hatte die einfache Gasdruckvariante.
Die YSS sind wesentlich wertiger als die billigen Hagon-Federbeine gewesen. Die Federhärte kannst Du auch bei YSS bei Bestellung aussuchen.
Für die Federvorspannung musst Du, wie Du schon vermutest, die Madenschraube lösen und den Ring verdrehen. Wie gut man da bei der Domi ran kommt...keine Ahnung, ich habe keine.

Wilbers ist sauteuer, da kostet ein Federbein das Doppelte.
Schöne Grüße aus dem Wald,
Micha

Nie schrauben Sie die Füller Heizkörper Motor
zu vermeiden, Hitze Sonnenbrand.
(Auszug Bedienungsanleitung Beta Trial Rev 250 4T)

Benutzeravatar

Saruman
Domi-Superprofi
Beiträge: 1171
Registriert: So 16. Apr 2017, 13:44
Wohnort: Meßstetten
Motorrad: Honda NX 650 RD02 Dominator
Honda NX 650 RD08 Scrambler
Suzuki 1200 Bandit S
Kontaktdaten:

Re: YSS Federbein

Beitrag von Saruman » Sa 12. Jan 2019, 21:02

Das YSS ist top. Neu war es noch ziemlich hart, sonst bin ich sehr zufrieden. An die Mutter kommt man etwas schlecht ran. Zum Einstellen einfach die Madenschraube raus machen bevor der Dämpfer verbaut ist, einstellen und die Madenschraube an der Stelle die besser erreichbar ist eindrehen (es gibt da 2 Optionen). Bisschen eng ist das schon. Am besten Hinterrad entlasten. Zugstufe ist überhaupt kein Problem.
Gruß Mario

Manchmal kann man nichts machen, ....außer weiter....

Benutzeravatar

dieCobra
Domi-Superprofi
Beiträge: 2088
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 20:50
Wohnort: NRW
Motorrad: 1x 94er, 3x 93er 650NX Domi und ein 50er Kymko Roller.
Kontaktdaten:

Re: YSS Federbein

Beitrag von dieCobra » Sa 12. Jan 2019, 21:27

Was ist denn mit deinem Federbein. Warum kaputt?
Bis jetzt habe ich jedes Federbein von meinen Domis demontiert, gesäubert, lackiert und montiert.
Und deshalb weiß ich, wenn das Federbein noch nie demontiert war, es ein großes Gemurkse ist, den oberen Bolzen zu entfernen. Denn es muss der Luffi fast demontiert werden. Sonst bekommt man den Bolzen nicht heraus.
IMAG0175.jpg
IMAG0174.jpg
IMAG0183.jpg
Gleicht einer halben Zerlegung mit Heck.
Und beim Zusammenbau bitte den Bolzen von der anderen Seite hereinstecken, so das die Mutter am Luffi sitzt.
Die Madenschraube vom YYS wird übern Krümmer von der rechten Seite zugänglich sein. Da hast Du ein Fenster von ca. 3 cm.

Grüße
Andi
Jetzt bei mir erhältlich:
SLS Verschlussplättchen aus ALU

Chokeschraube aus Messing
Perfektion ist dann erreicht, wenn nichts mehr hinzugefügt und nichts mehr weggelassen werden kann. >Tasai<

Benutzeravatar

steffen
Administrator
Beiträge: 2779
Registriert: Sa 28. Jan 2017, 21:58
Wohnort: Bad Schönborn
Motorrad: 88er Ur-Domi (natürlich in schwarz),
Honda CRF1000L Africa Twin DCT (2018)
Kontaktdaten:

Re: YSS Federbein

Beitrag von steffen » Sa 12. Jan 2019, 23:33

Hallo Johanna,

die Federvorspannung am eingebauten Federbein ist an der Domi generell schwer einstellbar, egal ob Serienfederbein oder aus dem Zubehör. Es ist schwierig, an den Stahlring dranzukommen, weil drumherum kaum Platz ist. Da wird Dir ein hochwertiges YSS oder Wilbers Federbein leider auch keinen Mehrwert bringen. An die Zugstufe hingegen kommt man gut ran.

Ich schließe mich Andis Frage an: Was ist denn an Deinem Federbein kaputt? Ist es einfach nur lasch? Dämpft es nicht mehr? Es gibt Firmen, die überholen alte Federbeine. Kostenpunkt so um die €150,- - €200,-. Auf jeden Fall günstiger, als ein neues.
Falls das Federbein optisch nicht mehr toll aussieht und Riefen an der Lauffläche aufweist, kann ich Dich beruhigen. Das ist nur eine Metallhülse. Der eigentliche Federbeinkolben liegt innen und ist eigentlich gut geschützt.
Über die Qualität der YSS Federbeine kann ich nichts berichten, da ich noch keins besessen habe.
Und beim Zusammenbau bitte den Bolzen von der anderen Seite hereinstecken, so das die Mutter am Luffi sitzt.
Ist das nicht original so, dass die Mutter auf der Luftfilterseite sitzt und die Schraube von der Batterieseite eingefädelt wird? Also bei meiner Ur-Domi ist das so.
Mit ein bisschen Gefummel, kann man sich den Ausbau des Lufi-Kastens sparen. Man muss ihn nur lockern. Sind drei Schrauben plus der Haltering vom Stutzen, der zum Vergaser geht. Dann kann man den Lufikasten wenige Zentimeter bewegen. Das reicht, um einen schmalen Ringschlüssel einzuführen, der die Mutter beim Festschrauebn des Federbeins fixiert.

Gruß,
Steffen

Benutzeravatar

Nickless
Domi-Superprofi
Beiträge: 1656
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 20:22
Wohnort: Biebesheim/Rh.
Motorrad: 91iger Domi RD02, KTM 1190 Adventure
Kontaktdaten:

Re: YSS Federbein

Beitrag von Nickless » So 13. Jan 2019, 09:24

Hallo zusammen,
die Schraube steckte bei meiner Domi auch von der Luftfilterseite aus drin. Beim erstmaligen Ausbau des Federbeins habe ich sie auch ,,gedreht". Nun war das mit der Mutter einwenig gefummel. Ich wollte mir den Ausbau, bzw. das lösen des Lufikastens sparen und habe mir einen etwas dickeren Draht um die Mutter gezwirbelt. So habe ich sie an die Befestigungsstelle geführt und von der anderen Seite die Schraube eingedreht. Mit einem Schraubendreher dann den Draht von der Mutter geschoben und zum festziehen einen Ringschlüssen etwas gebogen, um ihn gut auf die Mutter zu bringen. Bin mit dieser Variante zufrieden. Als ich die Domi zum Neuaufbau zerlegte, habe ich die Option Mutter am Rahmen anschweißen, vergessen.

Gruß, Rolf
...was ich heute nicht mache, mache ich morgen, oder besser übermorgen, dann kann ich morgen das machen, was ich gestern nicht gemacht habe...

Benutzeravatar

steffen
Administrator
Beiträge: 2779
Registriert: Sa 28. Jan 2017, 21:58
Wohnort: Bad Schönborn
Motorrad: 88er Ur-Domi (natürlich in schwarz),
Honda CRF1000L Africa Twin DCT (2018)
Kontaktdaten:

Re: YSS Federbein

Beitrag von steffen » So 13. Jan 2019, 12:12

Nickless hat geschrieben:
So 13. Jan 2019, 09:24
Hallo zusammen,
die Schraube steckte bei meiner Domi auch von der Luftfilterseite aus drin.
Ok, dann muss das der Vorbesitzer meiner Domi in ganz frühen Jahren mal geändert haben, oder sein Honda-Händler.
Vermutlich hatte er sich die Federvorspannung einstellen lassen, weil er viel mit Sozia fuhr. Als ich das Federbein das erste mal ausgebaut hatte, ist mir aufgefallen, dass es komplett vorgespannt war.

Gruß,
Steffen

Benutzeravatar

Tolek
Domi-Fahrer
Beiträge: 118
Registriert: Mo 1. Okt 2018, 00:22
Wohnort: Zwingenberg
Motorrad: nx 650 / 91er , VFR400 / 94er , GG 450 FSE /03er
Kontaktdaten:

Re: YSS Federbein

Beitrag von Tolek » So 13. Jan 2019, 14:10

Mit ner gekröpften Spitzzange gehts am Besten , mal abgesehen von ner angeschweisten Mutter .Das mach ich bei der Rahmenüberholung auch ,


Gockel500
Domi-Fan
Beiträge: 16
Registriert: Mo 24. Jul 2017, 10:27
Wohnort: Steiermark
Motorrad: Dominator 500 (1988); XT 500 (1993); Zephyr 750 (1996)
Kontaktdaten:

Re: YSS Federbein

Beitrag von Gockel500 » So 13. Jan 2019, 16:59

Ich habe auch das YSS-Federbein eingebaut. Mit dem alten originalen Federbein stand die Domi schon mit leichter Beladung fast gerade .
Bin mit dem neuen Federbein mit bissl Gepäck auch über schlechte Wege gefahren und bin sehr zufrieden.
Die Vorspannung kann ich auch im eingebauten Zustand verstellen.


Themenverfasser
Pho3nixe
Beiträge: 4
Registriert: Fr 4. Jan 2019, 13:18
Kontaktdaten:

Re: YSS Federbein

Beitrag von Pho3nixe » So 13. Jan 2019, 21:26

Erstmal vielen, vielen Dank für die vielen ausführlichen Antworten! Das hilft mir wirklich weiter! ❤️

Zu eurer Frage: der Dämpfer ist hinüber bei meinem Federbein, ich möchte mir aber auch gerne ein neues gönnen. :) Verbaut ist bis jetzt ein Showa Federbein.

Werde die nächsten Tage nochmal überlegen, was ich jetzt am besten mache.

Benutzeravatar

dieCobra
Domi-Superprofi
Beiträge: 2088
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 20:50
Wohnort: NRW
Motorrad: 1x 94er, 3x 93er 650NX Domi und ein 50er Kymko Roller.
Kontaktdaten:

Re: YSS Federbein

Beitrag von dieCobra » So 13. Jan 2019, 21:45

Pho3nixe hat geschrieben:
So 13. Jan 2019, 21:26
Erstmal vielen, vielen Dank für die vielen ausführlichen Antworten! Das hilft mir wirklich weiter! ❤️

Zu eurer Frage: der Dämpfer ist hinüber bei meinem Federbein, ich möchte mir aber auch gerne ein neues gönnen. :) Verbaut ist bis jetzt ein Showa Federbein.

Werde die nächsten Tage nochmal überlegen, was ich jetzt am besten mache.
Showa Federbeine sind original von Honda.
Welche Kriterien geben Dir die Information das der Dämpfer am Federbein hin ist?

Grüße
Andi
Jetzt bei mir erhältlich:
SLS Verschlussplättchen aus ALU

Chokeschraube aus Messing
Perfektion ist dann erreicht, wenn nichts mehr hinzugefügt und nichts mehr weggelassen werden kann. >Tasai<


Themenverfasser
Pho3nixe
Beiträge: 4
Registriert: Fr 4. Jan 2019, 13:18
Kontaktdaten:

Re: YSS Federbein

Beitrag von Pho3nixe » Mo 14. Jan 2019, 14:58


Showa Federbeine sind original von Honda.
Welche Kriterien geben Dir die Information das der Dämpfer am Federbein hin ist?

Grüße
Andi
Sie schwingt ungedämpft weiter wenn man einfedert, und das war auch die Aussage des Vorbesitzers 🤔😄

Benutzeravatar

dieCobra
Domi-Superprofi
Beiträge: 2088
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 20:50
Wohnort: NRW
Motorrad: 1x 94er, 3x 93er 650NX Domi und ein 50er Kymko Roller.
Kontaktdaten:

Re: YSS Federbein

Beitrag von dieCobra » Mo 14. Jan 2019, 18:07

Ok, kaputt. Da es mit Stickstoff gefüllt ist, kann man es nicht optisch war nehmen so wie bei einem Öldämpfer wenn Öl austritt. :x
Achte darauf, für welches Bj. Du kaufst. RD 08 hat eine andere Länge.

Grüße
Andi
Jetzt bei mir erhältlich:
SLS Verschlussplättchen aus ALU

Chokeschraube aus Messing
Perfektion ist dann erreicht, wenn nichts mehr hinzugefügt und nichts mehr weggelassen werden kann. >Tasai<

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast