Tankausbau

Schraubertips und -tricks, sowie alles was sonst nirgends reinpasst.
Antworten
Benutzeravatar

Themenverfasser
Tobi-Domi
Domi-Fahrer
Beiträge: 110
Registriert: Di 28. Aug 2018, 13:58
Wohnort: 89522
Motorrad: Domi Rd02 Bj92
Hercules MK1 50ccm
Hercules Supra 4GP 50ccm
Kontaktdaten:

Tankausbau

Beitrag von Tobi-Domi » Mi 3. Apr 2019, 10:38

Hallo Leut,
ich hab da mal ne (blöde) Frage zum Ausbau des Tanks, zieht ihr für den Ausbau den Schlauch am Benzinhahn ab (wenn ja habt ihr da einen Trick wie ich den gescheit runter bekomm?!) oder schraubt ihr den ganzen Benzihnhahn raus :roll:
Bin ich ölich, bin ich fröhlich!

Benutzeravatar

ujr56
Domi-Spezialist
Beiträge: 431
Registriert: So 26. Mär 2017, 06:53
Wohnort: Berlin (Bundeswichtelhauptstadt)
Motorrad: CX 500, CB SevenFifty, NX 650 RD02 von 93
Kontaktdaten:

Re: Tankausbau

Beitrag von ujr56 » Mi 3. Apr 2019, 11:20

:o Silikonspray und mit einem flachen Schraubendreher vorsichtig herunterhebeln. Wenn Schraub- oder Spannschellen darauf sind, diese natürlich vorher lösen !

Gruß
Uwe
"Toleranz sollte eigentlich nur eine vorübergehende Gesinnung sein: Sie muß zur Anerkennung führen. Dulden heißt beleidigen."
J.W.v.Goethe

Benutzeravatar

Themenverfasser
Tobi-Domi
Domi-Fahrer
Beiträge: 110
Registriert: Di 28. Aug 2018, 13:58
Wohnort: 89522
Motorrad: Domi Rd02 Bj92
Hercules MK1 50ccm
Hercules Supra 4GP 50ccm
Kontaktdaten:

Re: Tankausbau

Beitrag von Tobi-Domi » Mi 3. Apr 2019, 11:27

Danke Uwe, Silikonspray hab ich drauf, Die Hebelmethode war mir nicht koscher, wollt den Schlauch nicht zerstören...
Bin ich ölich, bin ich fröhlich!

Benutzeravatar

Enola Gay
Domi-Fahrer
Beiträge: 184
Registriert: Di 12. Feb 2019, 01:38
Wohnort: Karben
Motorrad: Bali100, CB100, NSR125SP, NX250, CRF250L, CB450K5, PC800,
BMW R27, BMW R69S,
Kontaktdaten:

Re: Tankausbau

Beitrag von Enola Gay » Mi 3. Apr 2019, 12:39

Hallo Tobi;

das auf den Bildern gezeigte Werkzeug haben vor einiger Zeit mal unsere Lehrlinge bei ihrer Zwischen-Prüfung herstellen müssen.
Seitdem kann ich Benzin u. Unterdruck-Schläuche in jedem Winkel abziehen ohne mich od. den Schlauch zu Verletzen 8-);

DSC00430.JPG
DSC00430.JPG (335.07 KiB) 621 mal betrachtet
DSC00429.JPG
DSC00429.JPG (347.49 KiB) 621 mal betrachtet
DSC00428.JPG
DSC00428.JPG (316.65 KiB) 621 mal betrachtet
Das Werkzeug gibt es auch fertig zu kaufen - leider kann ich nicht sagen wo (?)

mfG. Herbert
... war nie wirklich weg - hab mich nur versteckt ... (Marius-M.-W.)

Benutzeravatar

Themenverfasser
Tobi-Domi
Domi-Fahrer
Beiträge: 110
Registriert: Di 28. Aug 2018, 13:58
Wohnort: 89522
Motorrad: Domi Rd02 Bj92
Hercules MK1 50ccm
Hercules Supra 4GP 50ccm
Kontaktdaten:

Re: Tankausbau

Beitrag von Tobi-Domi » Mi 3. Apr 2019, 14:03

Hallo Herbert,
werde auch so ein Werkzeug herstellen, hab die Möglichkeit zu lasern, zu kanten, zu fräsen.
Mit dem Schraubenzieher gehts aber bestimmt auch mit Übung und Spucke :)
Bin ich ölich, bin ich fröhlich!

Benutzeravatar

langer
Domi-Superprofi
Beiträge: 1966
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 18:38
Wohnort: Bad Homburg / Taunus
Motorrad: RD08 EZ01.95 Jap. Zwittermodell
Kontaktdaten:

Re: Tankausbau

Beitrag von langer » Mi 3. Apr 2019, 14:05

Nicht ab"ziehen" wollen, sondern an der Schnittfläche ab"drücken".
Grüsse langer 8-)
"Kunst ist, wenn man‘s nicht kann... denn wenn man‘s kann, ist‘s keine Kunst"
Die alte Website ist wieder geschaltet http://www.technologyplace.de/nx650/

Benutzeravatar

Themenverfasser
Tobi-Domi
Domi-Fahrer
Beiträge: 110
Registriert: Di 28. Aug 2018, 13:58
Wohnort: 89522
Motorrad: Domi Rd02 Bj92
Hercules MK1 50ccm
Hercules Supra 4GP 50ccm
Kontaktdaten:

Re: Tankausbau

Beitrag von Tobi-Domi » Mi 3. Apr 2019, 14:15

OKK ziehen geht dank der tollen Platzverhältnisse eh nicht und man würde den Schlausch/Leitung nur in die Länge ziehen und es würde sich nichts bewegen.
Ich hoffe ich bekomme ihn wieder drauf, aber das geht glaub besser wie ab.
Bin ich ölich, bin ich fröhlich!

Benutzeravatar

langer
Domi-Superprofi
Beiträge: 1966
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 18:38
Wohnort: Bad Homburg / Taunus
Motorrad: RD08 EZ01.95 Jap. Zwittermodell
Kontaktdaten:

Re: Tankausbau

Beitrag von langer » Mi 3. Apr 2019, 15:10

Wenn es noch der originale Benzinschlauch ist, gehe vorsichtig mit ihm um, denn der ist aus einem besonders gutem Material,
wird weder hart noch zersetzt der sich noch wird der rissig und der weitet sich auch nicht im Alter.
Die Qualität des Originalen (den kannst du 100x ab und dran machen) wird nicht annähernd von denen aus dem Zubehör erreicht.
Grüsse langer 8-)
"Kunst ist, wenn man‘s nicht kann... denn wenn man‘s kann, ist‘s keine Kunst"
Die alte Website ist wieder geschaltet http://www.technologyplace.de/nx650/

Benutzeravatar

Themenverfasser
Tobi-Domi
Domi-Fahrer
Beiträge: 110
Registriert: Di 28. Aug 2018, 13:58
Wohnort: 89522
Motorrad: Domi Rd02 Bj92
Hercules MK1 50ccm
Hercules Supra 4GP 50ccm
Kontaktdaten:

Re: Tankausbau

Beitrag von Tobi-Domi » Mi 3. Apr 2019, 15:28

Ja es ist noch der originale Schlauch, ich pass auf Ihn auf :D
Aber wenn man ihn, wie du sagst, 100x ab und dran machen kann sollte er bissel was aushalten und nicht bei der ersten/zweiten Demontage kaputt gehen.
Bin ich ölich, bin ich fröhlich!

Benutzeravatar

Enola Gay
Domi-Fahrer
Beiträge: 184
Registriert: Di 12. Feb 2019, 01:38
Wohnort: Karben
Motorrad: Bali100, CB100, NSR125SP, NX250, CRF250L, CB450K5, PC800,
BMW R27, BMW R69S,
Kontaktdaten:

Re: Tankausbau

Beitrag von Enola Gay » Mi 3. Apr 2019, 15:51

Tobi - Langer wollte damit sagen - ... es gibt Leute, die kriegen alles kaputt :lol:
- er hat es nur viel schöner Formuliert als ich ...

mfG. Herbert
... war nie wirklich weg - hab mich nur versteckt ... (Marius-M.-W.)

Benutzeravatar

Themenverfasser
Tobi-Domi
Domi-Fahrer
Beiträge: 110
Registriert: Di 28. Aug 2018, 13:58
Wohnort: 89522
Motorrad: Domi Rd02 Bj92
Hercules MK1 50ccm
Hercules Supra 4GP 50ccm
Kontaktdaten:

Re: Tankausbau

Beitrag von Tobi-Domi » Mi 3. Apr 2019, 15:56

:lol: ja ich habs gerafft, war keine Kritik :P Dann werd ich heute Abend nochmal ran gehen, keine Lust auf mein Spezialwerkzeug zu warten :!:
Bin ich ölich, bin ich fröhlich!

Benutzeravatar

dieCobra
Domi-Superprofi
Beiträge: 2711
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 20:50
Wohnort: NRW
Motorrad: 1x 94er, 3x 93er 650NX Domi und ein 50er Kymko Roller.
Kontaktdaten:

Re: Tankausbau

Beitrag von dieCobra » Mi 3. Apr 2019, 17:08

Tobi-Domi hat geschrieben:
Mi 3. Apr 2019, 14:03
Hallo Herbert,
werde auch so ein Werkzeug herstellen, hab die Möglichkeit zu lasern, zu kanten, zu fräsen.
Mit dem Schraubenzieher gehts aber bestimmt auch mit Übung und Spucke :)
Dann mach mir gleich mal eins mit.

Grüße
Andi
Jetzt bei mir erhältlich:
SLS Verschlussplättchen aus ALU

Chokeschraube aus Messing
Vergaserservice
Perfektion ist dann erreicht, wenn nichts mehr hinzugefügt und nichts mehr weggelassen werden kann. >Tasai<

Benutzeravatar

Themenverfasser
Tobi-Domi
Domi-Fahrer
Beiträge: 110
Registriert: Di 28. Aug 2018, 13:58
Wohnort: 89522
Motorrad: Domi Rd02 Bj92
Hercules MK1 50ccm
Hercules Supra 4GP 50ccm
Kontaktdaten:

Re: Tankausbau

Beitrag von Tobi-Domi » Mi 3. Apr 2019, 20:55

Alles kloar :!:
Gruß Tobi
Bin ich ölich, bin ich fröhlich!

Benutzeravatar

Themenverfasser
Tobi-Domi
Domi-Fahrer
Beiträge: 110
Registriert: Di 28. Aug 2018, 13:58
Wohnort: 89522
Motorrad: Domi Rd02 Bj92
Hercules MK1 50ccm
Hercules Supra 4GP 50ccm
Kontaktdaten:

Re: Tankausbau

Beitrag von Tobi-Domi » Fr 5. Apr 2019, 08:14

Hat geklappt auch ohne Spezi-Werkzeug :) Das Einstellen des Ventilspiels war dann auch kein Problem mehr, nur gefummel.
Aber was sind das für zwei Schläuche unten am Tank die ich auch noch abziehen musste um den Tank weg zu bekommen (dick und dünn)?
Überlauf? Entlüftung?
Bin ich ölich, bin ich fröhlich!

Benutzeravatar

ujr56
Domi-Spezialist
Beiträge: 431
Registriert: So 26. Mär 2017, 06:53
Wohnort: Berlin (Bundeswichtelhauptstadt)
Motorrad: CX 500, CB SevenFifty, NX 650 RD02 von 93
Kontaktdaten:

Re: Tankausbau

Beitrag von ujr56 » Fr 5. Apr 2019, 08:32

Überlauf? Entlüftung?

STIMMT ! ;)
"Toleranz sollte eigentlich nur eine vorübergehende Gesinnung sein: Sie muß zur Anerkennung führen. Dulden heißt beleidigen."
J.W.v.Goethe

Benutzeravatar

Nickless
Domi-Superprofi
Beiträge: 2023
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 20:22
Wohnort: Biebesheim/Rh.
Motorrad: 91iger Domi RD02, KTM 1190 Adventure
Kontaktdaten:

Re: Tankausbau

Beitrag von Nickless » Sa 18. Mai 2019, 09:06

langer hat geschrieben:
Mi 3. Apr 2019, 15:10
Wenn es noch der originale Benzinschlauch ist, gehe vorsichtig mit ihm um, denn der ist aus einem besonders gutem Material,
wird weder hart noch zersetzt der sich noch wird der rissig und der weitet sich auch nicht im Alter.
Die Qualität des Originalen (den kannst du 100x ab und dran machen) wird nicht annähernd von denen aus dem Zubehör erreicht.
Hey, Leutz, hab zu dem Benzinschlauch eine Frage!
Bei meinem letzten Problemchen, mußte ich doch mehrmals den Benzinschlauch lösen und auch entfernen. (Vergaseraus- und Einbau)
Im Fall der Fälle und der originale Benzinschlauch segnet doch mal das Zeitliche, welche Ideen und Möglichkeiten habt ihr in Betracht gezogen oder realisiert?
Am Vergasereintritt ist der originale Schlauch um 90° abgewinkelt. Mit einem Zubehörschlauch wird so eine gewollte 90° Biegung abknicken.
Da neue Schläuche -oTon Langer und so isses auch- von der Materialqualität dem Alten bei weitem nicht das Wasser, äähh Benzin , reichen können,
würde ich jährlich den ,,Neuen" erneuern.
Wenn ich den Benzinschlauch abnehmen muss, dann ziehe ich ihn erst am Vergaser ab und dann am Benzinhahn. So schont man das Material einwenig.
Am Anfang habe ich ihn immer erst am Benzinhahn weggedrückt.
Samstagsgruß, Rolf
...was ich heute nicht mache, mache ich morgen, oder besser übermorgen, dann kann ich morgen das machen, was ich gestern nicht gemacht habe...

Benutzeravatar

Stonedfarmy
Domi-Fan
Beiträge: 22
Registriert: Mi 8. Mai 2019, 17:32
Wohnort: Neustadt a.d. Waldnaab
Motorrad: 91' RD02
96' RD07a
87' XJ 600 51J (in Arbeit)
Kontaktdaten:

Re: Tankausbau

Beitrag von Stonedfarmy » Sa 18. Mai 2019, 11:32

Hallo,

falls ein originaler Benzinschlauch das Zeitliche segnet... Ist wie öfter schon hier gesagt -> das Beste was man machen kann, tatsächlich einen neuen Originalformschlauch von Honda zu nehmen.

Bei der Domi rentieren sich nichtmal die angebotenen Benzinschlauchkupplungen, weil der Originale schön zu erreichen ist und soviel aushält ;)


Gruß

Florian
work is the curse of the drinking classes

Benutzeravatar

Nickless
Domi-Superprofi
Beiträge: 2023
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 20:22
Wohnort: Biebesheim/Rh.
Motorrad: 91iger Domi RD02, KTM 1190 Adventure
Kontaktdaten:

Re: Tankausbau

Beitrag von Nickless » Sa 18. Mai 2019, 12:27

Stonedfarmy hat geschrieben:
Sa 18. Mai 2019, 11:32
Hallo,

falls ein originaler Benzinschlauch das Zeitliche segnet... Ist wie öfter schon hier gesagt -> das Beste was man machen kann, tatsächlich einen neuen Originalformschlauch von Honda zu nehmen.

Bei der Domi rentieren sich nichtmal die angebotenen Benzinschlauchkupplungen, weil der Originale schön zu erreichen ist und soviel aushält ;)


Gruß

Florian
Ach, den Schlauch gibt es noch? Werde mir mal bei gelegenheit einen Zulegen. Kann nicht verkehrt sein.
...was ich heute nicht mache, mache ich morgen, oder besser übermorgen, dann kann ich morgen das machen, was ich gestern nicht gemacht habe...

Benutzeravatar

Stonedfarmy
Domi-Fan
Beiträge: 22
Registriert: Mi 8. Mai 2019, 17:32
Wohnort: Neustadt a.d. Waldnaab
Motorrad: 91' RD02
96' RD07a
87' XJ 600 51J (in Arbeit)
Kontaktdaten:

Re: Tankausbau

Beitrag von Stonedfarmy » Sa 18. Mai 2019, 13:05

Falls man den noch bekommt auf jeden Fall. Möglichkeit 2 wäre einen ähnlich geformten Schlauch von einem anderen Hondamodell zu nehmen und Möglichkeit 3: Ebay Kleinanzeigen, wenn jmd seine Domi schlacht' oder im Forum in der Rubrik Suche danach fragen.


Gruß

Flo
work is the curse of the drinking classes

Benutzeravatar

langer
Domi-Superprofi
Beiträge: 1966
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 18:38
Wohnort: Bad Homburg / Taunus
Motorrad: RD08 EZ01.95 Jap. Zwittermodell
Kontaktdaten:

Re: Tankausbau

Beitrag von langer » Sa 18. Mai 2019, 14:56

Oder, auch wenn ich's schon oft genug geschrieben habe... Schrottplatz... Japaner (Autos, vorzugsweise Hondas).
Darin finden sich "immer" Schläuche die Masstechnisch passen, Benzinfest sind und (gegenüber dem ganzen Conti &Co Mist in Europ. Autos)
Qualitativ wirklich hochwertig und ewig haltbar sind.
Grüsse langer 8-)
"Kunst ist, wenn man‘s nicht kann... denn wenn man‘s kann, ist‘s keine Kunst"
Die alte Website ist wieder geschaltet http://www.technologyplace.de/nx650/

Antworten