Ablauf- oder Ablasschlauch

Plattform für Kaufgesuche von Motorrädern, Teile und alles was man zum Motorradfahren so braucht.
Antworten

Themenverfasser
Kurtl
Domi-Fahrer
Beiträge: 116
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 20:17
Wohnort: 94107 Untergriesbach
Motorrad: Dominator NX650 RD 08 EZ. 16.02.2000
BMW R1100GS EZ. 31.05.1999
Kontaktdaten:

Ablauf- oder Ablasschlauch

Beitrag von Kurtl » Fr 10. Mai 2019, 15:26

Hallo,
Ich suche den Ablauf- oder auch Ablassschlauch genannt vom Luftfilterkasten der RD 08. Hat wer Bezugsquellen , braucht man den überhaupt, kann man den auch "Blind" machen.
MfG
Kurtl

Benutzeravatar

dieCobra
Domi-Superprofi
Beiträge: 2711
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 20:50
Wohnort: NRW
Motorrad: 1x 94er, 3x 93er 650NX Domi und ein 50er Kymko Roller.
Kontaktdaten:

Re: Ablauf- oder Ablasschlauch

Beitrag von dieCobra » Fr 10. Mai 2019, 18:11

Der besteht aus einem Stück Schlauch und einem Gummistopfen. Ist ein bisschen anders als bei der RD 02.
Die Teile liegen bei Honda um 25,- € und ein Teil davon gibt es nicht mehr lt. CMS.
Wenn Du mir den Durchmessers des Nippels (da wo der Schlauch aufgesteckt wird) nennst, kann ich Dir was fertig machen.
Aber vielleicht hat ja hier noch jemand ein originales Stück.

Grüße
Andi
Jetzt bei mir erhältlich:
SLS Verschlussplättchen aus ALU

Chokeschraube aus Messing
Vergaserservice
Perfektion ist dann erreicht, wenn nichts mehr hinzugefügt und nichts mehr weggelassen werden kann. >Tasai<

Benutzeravatar

Holzhacker
Domi-Fan
Beiträge: 49
Registriert: Mo 5. Jun 2017, 19:22
Motorrad: Honda Dax ST 50 G
Yamaha Bop
Africa Twin RD07
Dominator RD 02
Kontaktdaten:

Re: Ablauf- oder Ablasschlauch

Beitrag von Holzhacker » Fr 10. Mai 2019, 18:29

Für die RD02 ist der Schlauch nicht mehr lieferbar. Ich habe mir bei Hornbach einen Schlauch gekauft und draufgesteckt. Hat nur ein Bruchteil dessen gekostet von dem Preis den Honda hätte haben wollen. Grüße Thorsten

Benutzeravatar

alpe650
Domi-Fahrer
Beiträge: 228
Registriert: Mo 27. Mär 2017, 19:32
Wohnort: 72505 Hausen a.A.
Motorrad: NX 650
Suzuki Intruder VS 1400
Kontaktdaten:

Re: Ablauf- oder Ablasschlauch

Beitrag von alpe650 » Fr 10. Mai 2019, 22:06

Hallo Kurtl,
habe bei meiner ebenfalls ein normalen Gummischlauch, kriegst in jedem Baumarkt musst halt den Innendurchmesser messen, genommen und dann als Stopfen einen Kunststoffstopfen den es auch im Baumarkt gibt genommen.Endstopfen für Rohre
Alternativ kannst auch in den Schlauch eine Sechskantschraube umwickelt mit Isolierband eindrehen, funkt auch.
Gruss Peter K

Benutzeravatar

Andreas_NRW
Domi-Superprofi
Beiträge: 2628
Registriert: Sa 18. Mär 2017, 13:48
Wohnort: Sankt Augustin
Motorrad: NX 650 (89er) "LuckySeven"
CRF 250 LA "Wanderbursche"
BMW F 850 GS "Rechenzentrum"
Kontaktdaten:

Re: Ablauf- oder Ablasschlauch

Beitrag von Andreas_NRW » Sa 11. Mai 2019, 08:14

Wenn es der Schlauch mit dem „seltsamen „ spitzen Gummi-Ende ist, der unten aus dem Filtereinsatz-Teller abgeht, das ist die Werkzeug-lose schnell Entwässerung des Luftfilter auf der „schmutzigen“ Seite , wenn Du mal an die Grenzen der Wattiefe gekommen bist.
Oder eben bei extremen Regenfahrten.
Kannst Du irgendeinen Schlauch nehmen und abstopfen.


Themenverfasser
Kurtl
Domi-Fahrer
Beiträge: 116
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 20:17
Wohnort: 94107 Untergriesbach
Motorrad: Dominator NX650 RD 08 EZ. 16.02.2000
BMW R1100GS EZ. 31.05.1999
Kontaktdaten:

Re: Ablauf- oder Ablasschlauch

Beitrag von Kurtl » So 12. Mai 2019, 21:06

Danke für Eure Tipps, ich hab denn Abgang einfach zugestöpselt.

Benutzeravatar

langer
Domi-Superprofi
Beiträge: 1966
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 18:38
Wohnort: Bad Homburg / Taunus
Motorrad: RD08 EZ01.95 Jap. Zwittermodell
Kontaktdaten:

Re: Ablauf- oder Ablasschlauch

Beitrag von langer » So 12. Mai 2019, 23:15

Würde da einen Schlauch draufmachen.
Der hat die Aufgabe jegliches Wasser (und da sind ist jetzt nicht nur fahrten im strömenden Regen gemeint, sondern auch das ständige Kondensat) aus dem Kasten abzuleiten.
Ansonsten wäre der Motor gezwungen diese "Waschküche" ständig mit anzusaugen.
Original mit der Ansaugbremse unten, aber selbst mit einem Stopfen kann der Schlauch (da der nicht so dünn ist) eine Menge Wasservolumen aufnehmen.
Man sollte den ohne die Ansaugbramse also nur mit Stopfen bloss ab und an entleeren.
Grüsse langer 8-)
"Kunst ist, wenn man‘s nicht kann... denn wenn man‘s kann, ist‘s keine Kunst"
Die alte Website ist wieder geschaltet http://www.technologyplace.de/nx650/


HN XR 600
Domi-Fahrer
Beiträge: 160
Registriert: So 13. Mai 2018, 22:47
Wohnort: Bad Ragaz
Motorrad: Honda XR 600 Scrambler 1993, BMW R 80 GS 1988, Harley Heritage Softail 1993, KTM Superenduro 2007, Vespa PX 125 1987, ...
Kontaktdaten:

Re: Ablauf- oder Ablasschlauch

Beitrag von HN XR 600 » So 19. Mai 2019, 22:31

Ich habe noch eine Menge Schläuche und Zeugs. Bitte gerne ein Bild schicken und ich suche nach den Teilen. Grüsse Dirk


beabastelt
Domi-Newbie
Beiträge: 7
Registriert: Di 1. Mai 2018, 13:37
Wohnort: 73252
Motorrad: Dominator NX 650 Bj.93
Kontaktdaten:

Re: Ablauf- oder Ablasschlauch

Beitrag von beabastelt » Mo 17. Jun 2019, 13:44

Threat ist zwar schon ein Weilchen her aber ich hab so ein Problem. Beim Herausnehmen des Filters ist die runde Platte mit rausgekommen (klebte auf dem Luftfilter) und dadurch ist der Ablaufschlauch/Stopfen gerissen. Also beim "Teller" geht kein Stopfen/Schlauch mehr weg. Kann ich da was basteln?
Gruß Bea

Benutzeravatar

dieCobra
Domi-Superprofi
Beiträge: 2711
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 20:50
Wohnort: NRW
Motorrad: 1x 94er, 3x 93er 650NX Domi und ein 50er Kymko Roller.
Kontaktdaten:

Re: Ablauf- oder Ablasschlauch

Beitrag von dieCobra » Mo 17. Jun 2019, 15:56

beabastelt hat geschrieben:
Mo 17. Jun 2019, 13:44
Threat ist zwar schon ein Weilchen her aber ich hab so ein Problem. Beim Herausnehmen des Filters ist die runde Platte mit rausgekommen (klebte auf dem Luftfilter) und dadurch ist der Ablaufschlauch/Stopfen gerissen. Also beim "Teller" geht kein Stopfen/Schlauch mehr weg. Kann ich da was basteln?
Gruß Bea
Schlecht, es sollte schon dicht sein.
Aber die Teile gibbet noch.
https://www.cmsnl.com/honda-nx650-domin ... Qea49IzaUk

Grüße
Andi
Jetzt bei mir erhältlich:
SLS Verschlussplättchen aus ALU

Chokeschraube aus Messing
Vergaserservice
Perfektion ist dann erreicht, wenn nichts mehr hinzugefügt und nichts mehr weggelassen werden kann. >Tasai<


beabastelt
Domi-Newbie
Beiträge: 7
Registriert: Di 1. Mai 2018, 13:37
Wohnort: 73252
Motorrad: Dominator NX 650 Bj.93
Kontaktdaten:

Re: Ablauf- oder Ablasschlauch

Beitrag von beabastelt » Mo 17. Jun 2019, 20:16

dieCobra hat geschrieben:
Mo 17. Jun 2019, 15:56
beabastelt hat geschrieben:
Mo 17. Jun 2019, 13:44
Threat ist zwar schon ein Weilchen her aber ich hab so ein Problem. Beim Herausnehmen des Filters ist die runde Platte mit rausgekommen (klebte auf dem Luftfilter) und dadurch ist der Ablaufschlauch/Stopfen gerissen. Also beim "Teller" geht kein Stopfen/Schlauch mehr weg. Kann ich da was basteln?
Gruß Bea
Schlecht, es sollte schon dicht sein.
Aber die Teile gibbet noch.
https://www.cmsnl.com/honda-nx650-domin ... Qea49IzaUk

Grüße
Andi
Hab nachgeschaut Andi, gibt es leider nicht mehr (die Nr.9). Aber trotzdem Danke. Gruß Bea

Benutzeravatar

dieCobra
Domi-Superprofi
Beiträge: 2711
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 20:50
Wohnort: NRW
Motorrad: 1x 94er, 3x 93er 650NX Domi und ein 50er Kymko Roller.
Kontaktdaten:

Re: Ablauf- oder Ablasschlauch

Beitrag von dieCobra » Mo 17. Jun 2019, 20:44

Ich bekomme diese Woche noch ein gebrauchten Luffi rein.
Mal schauen, ob da noch der Zipfel komplett dran ist.
Wenn ja, werden wir uns schon preislich einig.

Grüße
Andi
Jetzt bei mir erhältlich:
SLS Verschlussplättchen aus ALU

Chokeschraube aus Messing
Vergaserservice
Perfektion ist dann erreicht, wenn nichts mehr hinzugefügt und nichts mehr weggelassen werden kann. >Tasai<

Antworten