Anmeldeschluss für das Domitreffen ist der 09. Juni 2019. Details zur Anmeldung gibts im Anmelde-Thread zum Domitreffen.

Kein Strom nach erneuter Verkabelung

NX 500 / NX 650 / SLR 650 / FMX 650
Benutzeravatar

Themenverfasser
sawan
Domi-Fan
Beiträge: 44
Registriert: So 26. Aug 2018, 08:21
Wohnort: Altmark
Motorrad: Honda NX 650 P Dominator &
1 Urdomi :-)
Kontaktdaten:

Kein Strom nach erneuter Verkabelung

Beitrag von sawan » Mo 13. Mai 2019, 10:38

Hallo Forengemeinde, da ich meine '93-er Motorschaden-Domi gerade wieder zusammenbaue bin ich über 2 Probleme bei der Elektrik gestolpert.
Kabelbaum ist verlegt und alle Stecker wieder an ihrem Ort. Momentaner Aufbau wie auf dem Bild, allerdings ist der Motor (ohne Zylinder) auch schon drin und angeschlossen.
Sicherungen sind auch alle ok.
20190511_203718 (Groß).jpeg
20190511_203815 (Groß).jpeg
1. Problem
Wenn ich die Batterie (gemessen 12,6V) anschließe und die Zündung einschalte passiert nichts, keine Reaktion des Drehzahlmessers oder irgendwelche Lämpchen beim betätigen der entsprechenden Schalter.
Bis auf die vorderen Blinker und das Kabel für den Leerlaufschalter ist alles soweit verkabelt.

2. Problem
Wenn ich den Leerlaufschalter (die hellgrün-rot gestreiften Kabel auf dem Foto) anschließe brennt die Hauptsicherung durch.
20190512_194303 (Groß).jpeg
Eigentlich dachte ich wenn ich alles wieder so verlege & zusammenstecke wie vor dem zerlegen funktioniert die Elektrik aber irgendwo habe ich da einen gewaltigen Bock eingebaut.
Hat jemand einen Tipp wo ich anfangen soll?

Mahlzeit
Andi
Zuletzt geändert von sawan am Mo 20. Mai 2019, 11:43, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar

jakobjogger
Domi-Superprofi
Beiträge: 1067
Registriert: Mo 27. Mär 2017, 06:34
Wohnort: Soest
Motorrad: Harley Davidson XR1200
Harley Davidson e-glide
Honda cb650sc
Ural EFI Sportsman
Kontaktdaten:

Re: Kein Strom nach erneuter Verkabelung

Beitrag von jakobjogger » Mo 13. Mai 2019, 10:53

Wenn eine Sicherung durchknallt, muß ja schonmal irgendwo Strom fließen. Ich tippe mal auf einen Massefehler.

Benutzeravatar

Themenverfasser
sawan
Domi-Fan
Beiträge: 44
Registriert: So 26. Aug 2018, 08:21
Wohnort: Altmark
Motorrad: Honda NX 650 P Dominator &
1 Urdomi :-)
Kontaktdaten:

Re: Kein Strom nach erneuter Verkabelung

Beitrag von sawan » Mo 13. Mai 2019, 11:49

Ich bin aber auch ein Vollpfosten! :roll:
Der Vorbesitzer sagte noch das das Starterrelais nicht mehr original ist und ich hab damals extra ein Foto vom falsch aufgesteckten Stecker gemacht damit beim Zusammenbau nichts schief geht.
20180909_173343 (Groß).jpeg
Hab ihn jetzt wieder um 180° gedreht montiert und alles fuktioniert. :D
20190513_112310 (Groß).jpeg
Ich möchte den Stecker gerne wieder richtig montieren, reicht es wenn ich dafür die beiden schwarzen Kabel (mit den roten Kappen) tausche?

Edit:
Ich habe jetzt die Kabelschuhe im Stecker getauscht. Nun ist die Sicherung auch wieder abgedeckt.

Mahlzeit
Andi

Benutzeravatar

Themenverfasser
sawan
Domi-Fan
Beiträge: 44
Registriert: So 26. Aug 2018, 08:21
Wohnort: Altmark
Motorrad: Honda NX 650 P Dominator &
1 Urdomi :-)
Kontaktdaten:

Re: Kein Strom nach erneuter Verkabelung

Beitrag von sawan » Fr 17. Mai 2019, 18:29

Ich bin gerade mal wieder etwas ratlos. :roll:
Mir ist aufgefallen das bei eingelegtem Gang, hochgeklappten Seitensänder und gezogener Kupplung die Neutralleuchte angeht. Klappe ich den Seitensänder raus (eingeklappt ist er ja schon, danke Basti) dann geht sie wieder aus.
Hat jemand eine Idee woran das liegen könnte?

Mahlzeit
Andi
Zuletzt geändert von sawan am Sa 18. Mai 2019, 06:51, insgesamt 2-mal geändert.


Basti
Domi-Fahrer
Beiträge: 123
Registriert: So 25. Feb 2018, 13:24
Motorrad: Honda NX650 Dominator Bj. 88
Kontaktdaten:

Re: Kein Strom nach erneuter Verkabelung

Beitrag von Basti » Fr 17. Mai 2019, 23:37

Guten Abend Andi,

Du meinst ausgeklapptem Seitenständer geht die Neutralleuchte aus, oder?

Hast du an der Tachoverkabelung was gemacht? Bei mir war es mit dem alten Tacho so, dass die Fernlichtanzeige nur mit der Leerlaufleuchte zusammen ging. Als ich den neuen Tacho angebaut hatte, hab ich auch erst 2 Kabel verwechselt, dann war es so wie bei dir beschrieben.

Mit ein bisschen Krübeln und Probieren hat es dann aber wie es soll funktioniert. Ich weiß allerdings nichtmehr genau welche 2 Kabel es waren..

Ich vermute daher mal, dass du einfach 2 Kabel verwechselt hast.

Viele Grüße,

Basti

Benutzeravatar

langer
Domi-Superprofi
Beiträge: 1733
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 18:38
Wohnort: Bad Homburg / Taunus
Motorrad: RD08 EZ01.95 Zwittermodell
Kontaktdaten:

Re: Kein Strom nach erneuter Verkabelung

Beitrag von langer » Sa 18. Mai 2019, 00:08

Welches Baujahr ?
Grüsse langer 8-)
"Kunst ist, wenn man‘s nicht kann... denn wenn man‘s kann, ist‘s keine Kunst"
Die alte Website ist wieder geschaltet http://www.technologyplace.de/nx650/

Benutzeravatar

langer
Domi-Superprofi
Beiträge: 1733
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 18:38
Wohnort: Bad Homburg / Taunus
Motorrad: RD08 EZ01.95 Zwittermodell
Kontaktdaten:

Re: Kein Strom nach erneuter Verkabelung

Beitrag von langer » Sa 18. Mai 2019, 00:13

Entweder ein Fehler beim "neu"verkabeln oder D3 ist defekt.

Zur Verdeutlichung der Sicherheitskette...
.
Domi-Start-Stop-Kette-RD08.jpg
Domi-Start-Stop-Kette-RD08.jpg (66.43 KiB) 270 mal betrachtet
Grüsse langer 8-)
"Kunst ist, wenn man‘s nicht kann... denn wenn man‘s kann, ist‘s keine Kunst"
Die alte Website ist wieder geschaltet http://www.technologyplace.de/nx650/

Benutzeravatar

Themenverfasser
sawan
Domi-Fan
Beiträge: 44
Registriert: So 26. Aug 2018, 08:21
Wohnort: Altmark
Motorrad: Honda NX 650 P Dominator &
1 Urdomi :-)
Kontaktdaten:

Re: Kein Strom nach erneuter Verkabelung

Beitrag von sawan » Sa 18. Mai 2019, 06:38

Moinmoin,
Basti hat natürlich Recht, eingeklappt ist er ja schon, habe es oben im Text korrigiert.

@ Basti
Danke für den Tipp.
Den Tacho habe ich nicht zerlegt und auch keine Stecker entfernt.

@ Langer
Baujahr '93.
Ich hab die Verkabelung & Stecker gestern mehrmals überprüft, abgestöpselt & wieder zusammengesteckt und bin immer wieder beim Seitenständerschalter gelandet aber ohne den Fehler zu erkennen und eine Lösung zu finden.
Von Schaltplänen habe leider keinen Plan. :?
Was ist D3 für ein Bauteil?

Mahlzeit
Andi


Basti
Domi-Fahrer
Beiträge: 123
Registriert: So 25. Feb 2018, 13:24
Motorrad: Honda NX650 Dominator Bj. 88
Kontaktdaten:

Re: Kein Strom nach erneuter Verkabelung

Beitrag von Basti » Sa 18. Mai 2019, 07:18

Guten morgen,

Andi, hast du mal getestet, ob die Neutralleuchte nur dann leuchtet, wenn du auch die Kupplung ziehst?
Dann könnte es nur an D3 (ist ne Diode) liegen.

Grüße,
Basti

Benutzeravatar

Themenverfasser
sawan
Domi-Fan
Beiträge: 44
Registriert: So 26. Aug 2018, 08:21
Wohnort: Altmark
Motorrad: Honda NX 650 P Dominator &
1 Urdomi :-)
Kontaktdaten:

Re: Kein Strom nach erneuter Verkabelung

Beitrag von sawan » Sa 18. Mai 2019, 08:20

Genau Basti, die leuchtet nur wenn ich bei eingelegtem Gang & eingeklappten Seitensänder die Kupplung ziehe, wenn ich den Kupplungshebel loslasse geht die Anzeige aus.

Mahlzeit
Andi


Basti
Domi-Fahrer
Beiträge: 123
Registriert: So 25. Feb 2018, 13:24
Motorrad: Honda NX650 Dominator Bj. 88
Kontaktdaten:

Re: Kein Strom nach erneuter Verkabelung

Beitrag von Basti » Sa 18. Mai 2019, 10:33

Ja, dann liegt es eindeutig an der Diode. Wo die genau verbaut ist und was für eine das ist, kann ich dir aber leider nicht sagen..

Benutzeravatar

langer
Domi-Superprofi
Beiträge: 1733
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 18:38
Wohnort: Bad Homburg / Taunus
Motorrad: RD08 EZ01.95 Zwittermodell
Kontaktdaten:

Re: Kein Strom nach erneuter Verkabelung

Beitrag von langer » Sa 18. Mai 2019, 10:58

Bei einer 93er könnte die im Sicherungskasten untergebracht sein.
Da gab es über die Baujahre verschiedene Varianten, teils waren einige Dioden später auch mit im Kabelbaum.

Diese lässt sich durch z.B. eine 1N4002 (bis 1N4004) ersetzen. Die bekommt man überall (unter 15 Cent St.).
Kann auch in den Kabelbaum (vorzugsweise an einer Stelle die sich nicht bewegt) eingelötet werden.
Grüsse langer 8-)
"Kunst ist, wenn man‘s nicht kann... denn wenn man‘s kann, ist‘s keine Kunst"
Die alte Website ist wieder geschaltet http://www.technologyplace.de/nx650/

Benutzeravatar

Themenverfasser
sawan
Domi-Fan
Beiträge: 44
Registriert: So 26. Aug 2018, 08:21
Wohnort: Altmark
Motorrad: Honda NX 650 P Dominator &
1 Urdomi :-)
Kontaktdaten:

Re: Kein Strom nach erneuter Verkabelung

Beitrag von sawan » Sa 18. Mai 2019, 12:12

Schon mal vielen Dank für eure Hilfe.
Dann werde ich mich heute Abend mal auf die Suche nach dieser Diode machen.
Wie sieht die eigentlich aus?

Mahlzeit
Andi

Benutzeravatar

Andreas_NRW
Domi-Superprofi
Beiträge: 2467
Registriert: Sa 18. Mär 2017, 13:48
Wohnort: Sankt Augustin
Motorrad: NX 650 (89er) "LuckySeven"
CRF 250 LA "Wanderbursche"
BMW F 850 GS "Rechenzentrum"
Kontaktdaten:

Re: Kein Strom nach erneuter Verkabelung

Beitrag von Andreas_NRW » Sa 18. Mai 2019, 12:34

Schwarz rund 2Drähte, ein Ende mit weißer Markierung,
Entweder 2 im Sicherungskasten oder im Kabelbaum, je nach Baujahr.
.
Aber wenn Du so wenig Ahnung von Strömen hast
bezweifle ich das Du ein Messgerät hast um die Dioden zu prüfen

Benutzeravatar

Themenverfasser
sawan
Domi-Fan
Beiträge: 44
Registriert: So 26. Aug 2018, 08:21
Wohnort: Altmark
Motorrad: Honda NX 650 P Dominator &
1 Urdomi :-)
Kontaktdaten:

Re: Kein Strom nach erneuter Verkabelung

Beitrag von sawan » Sa 18. Mai 2019, 13:47

Was heißt hier so wenig Ahnung? 🤷‍♂️
Ich würde eher sagen das ich absolut gar keine Ahnung von Elektrik hebe. 🤦‍♂️
Alles mit mehr als 2 Strippen ist pure Hexerei.
Wenn so ein Kabelbaum nicht mit unterschiedlichen Steckern bestückt wäre, würde ich den wahrscheinlich gar nicht anfassen. 😅
Nichts desto trotz erhoffe ich mir weiterhin eure kompetente Hilfe bei der Auffindung und anschließenden Überprüfung dieser mysteriösen Diode.
BITTE BITTE. 🙏

Mahlzeit
Andi

Benutzeravatar

Themenverfasser
sawan
Domi-Fan
Beiträge: 44
Registriert: So 26. Aug 2018, 08:21
Wohnort: Altmark
Motorrad: Honda NX 650 P Dominator &
1 Urdomi :-)
Kontaktdaten:

Re: Kein Strom nach erneuter Verkabelung

Beitrag von sawan » Sa 18. Mai 2019, 17:50

Im Sicherungskasten habe ich nichts gefunden das nach Diode aussieht. 🤷‍♂️
DSC_0069a.jpg
DSC_0069a.jpg (217.47 KiB) 171 mal betrachtet
DSC_0070a.jpg
DSC_0070a.jpg (251.65 KiB) 171 mal betrachtet
Aber im Kabelbaum, über der Batterie habe ich diesen ominösen Stecker gefunden. :?
DSC_0071a.jpg
DSC_0074a.jpg
DSC_0074a.jpg (260.35 KiB) 171 mal betrachtet
DSC_0073a.jpg
Wenn ich den abziehe geht die Neutralleuchte aus, mehr ändert sich nach ersten Tests nicht.
In diesem Zustand ist das Verhalten der Neutralleuchte und das Startverhalten mit gezogener Kupplung mit dem meiner Urdomi identisch.
Ich lasse den kleinen schwarzen Stöpsel jetzt weg und isolieren den Stecker.
Oder gibt es Bedenken eurerseits? 🤔

Mahlzeit
Andi


Basti
Domi-Fahrer
Beiträge: 123
Registriert: So 25. Feb 2018, 13:24
Motorrad: Honda NX650 Dominator Bj. 88
Kontaktdaten:

Re: Kein Strom nach erneuter Verkabelung

Beitrag von Basti » Sa 18. Mai 2019, 18:44

Mal ein Bild von meinem Sicherungskasten:
2E901796-C30A-42F7-B4AB-4110E29EE056.jpeg
So sehen die Dioden im Sicherungskasten aus
Falls du die nich im Sicherungskasten hast, sind sie im Kabelbaum.

Falls die beiden Dioden in dem von dir abgezogenen Stecker sind (kann dir aber nicht sagen, ob das so ist), hilft das zwar in dem Sinne, dass die Neutralleuchte bei eingelegtem Gang nicht mehr leuchten wird. Allerdings wirst du ohne gezogene Kupplung und hochgeklappten Ständer dann auch nicht mehr starten können.

Grüße,

Basti

Benutzeravatar

Themenverfasser
sawan
Domi-Fan
Beiträge: 44
Registriert: So 26. Aug 2018, 08:21
Wohnort: Altmark
Motorrad: Honda NX 650 P Dominator &
1 Urdomi :-)
Kontaktdaten:

Re: Kein Strom nach erneuter Verkabelung

Beitrag von sawan » Sa 18. Mai 2019, 19:15

@ Basti
Das stimmt allerdings.
Ist dann eine Art einfache Diebstahlsicherung. 😀
Gibt es sogar noch als Ersatzteil.
Screenshot_20190518-192040-01.jpeg
Screenshot_20190518-192040-01.jpeg (141.11 KiB) 160 mal betrachtet
Screenshot_20190518-191900-01.jpeg
Screenshot_20190518-191900-01.jpeg (34.31 KiB) 160 mal betrachtet
Mahlzeit
Andi

Benutzeravatar

langer
Domi-Superprofi
Beiträge: 1733
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 18:38
Wohnort: Bad Homburg / Taunus
Motorrad: RD08 EZ01.95 Zwittermodell
Kontaktdaten:

Re: Kein Strom nach erneuter Verkabelung

Beitrag von langer » Sa 18. Mai 2019, 20:24

Dann hat deine sie nicht im Sicherungskasten.
In dem Block dürften dann die zwei Dioden (in meiner Zeichnung als D2 und D3 bezeichnet, mit "gemeinsamer Kathode", das ist dann einer der 3 Pins) sein.

Du könntest bei gezogenem Block jetzt schön messen ob eine der beiden hin ist (in dem Fall Durchgang, polungsunabhängig), sprich ob es auch wirklich "der vermutete" Fehler ist.
Hast du ein Multimeter (mit Dioden/Halbleiterprüfstrecke) ?

Falls die eine hin ist:
Die Fassung des Block auf der Kabelbaumseite könnte man da schön für zwei 1N4002..4 nutzen (viel bequemer als im Kabelbaum rummachen zu müssen).
Die zwei neuen D einfach an Fahnen zum "in die Fassung" stecken löten.
Grüsse langer 8-)
"Kunst ist, wenn man‘s nicht kann... denn wenn man‘s kann, ist‘s keine Kunst"
Die alte Website ist wieder geschaltet http://www.technologyplace.de/nx650/

Benutzeravatar

langer
Domi-Superprofi
Beiträge: 1733
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 18:38
Wohnort: Bad Homburg / Taunus
Motorrad: RD08 EZ01.95 Zwittermodell
Kontaktdaten:

Re: Kein Strom nach erneuter Verkabelung

Beitrag von langer » Sa 18. Mai 2019, 20:36

Im 92er Schaltplan ist das Ding eingezeichnet. Es handelt sich also wirklich um die zwei Dioden (in meiner Zeichnung D2 u. D3) in einem Block.
Besser geht's nicht die durch 2 neue zu ersetzen. Das ist gegenüber der Sicherungskasten und Kabelbaum Variante direkt ein Kinderspiel.
Grüsse langer 8-)
"Kunst ist, wenn man‘s nicht kann... denn wenn man‘s kann, ist‘s keine Kunst"
Die alte Website ist wieder geschaltet http://www.technologyplace.de/nx650/

Benutzeravatar

Themenverfasser
sawan
Domi-Fan
Beiträge: 44
Registriert: So 26. Aug 2018, 08:21
Wohnort: Altmark
Motorrad: Honda NX 650 P Dominator &
1 Urdomi :-)
Kontaktdaten:

Re: Kein Strom nach erneuter Verkabelung

Beitrag von sawan » Sa 18. Mai 2019, 22:43

Da frag ich mal einen Elektriker, der macht das bestimmt so das es hinterher auch funktioniert.

Ein großes Dankeschön an Alle die mir hier geholfen haben.

Mahlzeit
Andi

Benutzeravatar

Tolek
Domi-Spezialist
Beiträge: 428
Registriert: Mo 1. Okt 2018, 00:22
Wohnort: Zwingenberg
Motorrad: nx 650 / 91er , VFR400 / 94er , GG 450 FSE /03er
Kontaktdaten:

Re: Kein Strom nach erneuter Verkabelung

Beitrag von Tolek » So 19. Mai 2019, 11:08

Wenn ich die ganzen Probleme mit den Dioden und Seitenständerschaltern lese ,wärs doch besser den ganzen Mist zu entfernen und den Seitenständer selbsteinklappend zu machen . :geek:

Benutzeravatar

Themenverfasser
sawan
Domi-Fan
Beiträge: 44
Registriert: So 26. Aug 2018, 08:21
Wohnort: Altmark
Motorrad: Honda NX 650 P Dominator &
1 Urdomi :-)
Kontaktdaten:

Re: Kein Strom nach erneuter Verkabelung

Beitrag von sawan » So 19. Mai 2019, 14:27

Ist das so ohne weiteres möglich?

Benutzeravatar

steffen
Administrator
Beiträge: 3337
Registriert: Sa 28. Jan 2017, 21:58
Wohnort: Bad Schönborn
Motorrad: 88er Ur-Domi (natürlich in schwarz),
Honda CRF1000L Africa Twin DCT (2018)
Kontaktdaten:

Re: Kein Strom nach erneuter Verkabelung

Beitrag von steffen » So 19. Mai 2019, 15:05

Tolek hat geschrieben:
So 19. Mai 2019, 11:08
Wenn ich die ganzen Probleme mit den Dioden und Seitenständerschaltern lese ,wärs doch besser den ganzen Mist zu entfernen und den Seitenständer selbsteinklappend zu machen . :geek:
Selbsteinklappende Seitenständer haben auch ihre Tücken.
Ich würde nicht tauschen wollen.

Benutzeravatar

Tolek
Domi-Spezialist
Beiträge: 428
Registriert: Mo 1. Okt 2018, 00:22
Wohnort: Zwingenberg
Motorrad: nx 650 / 91er , VFR400 / 94er , GG 450 FSE /03er
Kontaktdaten:

Re: Kein Strom nach erneuter Verkabelung

Beitrag von Tolek » So 19. Mai 2019, 16:12

Klar hat das Vor- und Nachteile . Man müsste eigentlich Starterrelais und CDI nur eine neue ungeschaltete Masse geben und kann den Rest isoliert "verwahren" .Wäre dann nur noch die Diode beim Leerlaufschalter als potentielle Fehlerquelle vorhanden , verhindert aber nicht das starten .

Antworten