Vorderradbremse spinnt, baut aus dem nichts Druck auf, klemmt

NX 500 / NX 650 / SLR 650 / FMX 650

Themenverfasser
Alex 2
Domi-Fan
Beiträge: 17
Registriert: Mo 25. Feb 2019, 19:54
Wohnort: Kaufbeuren
Motorrad: XR 600 DV
XR 600 EV
XR 650 L
XRV 650
Kontaktdaten:

Vorderradbremse spinnt, baut aus dem nichts Druck auf, klemmt

Beitrag von Alex 2 » Mo 10. Jun 2019, 21:57

Hallo, eine meiner Vorderradbremsen fängt an zu spinnen, vorab, Bremsleitung und Bremsflüssigkeit wurden getauscht, folgendes Phänomen bleit. Die Bremse ist frei, alles normal, Vorderrad dreht leicht und frei. Ohne Bewegung, am nächsten Tag klemmt das Vorderrad, die Bremsklötze liegen an der Scheibe mit leichtem Druck an, man spürt auch am Handbremsgriff das erhöhter Druck im System ist. Lassen den Druck unten an der Entlüftungsschraube ab, alles arbeitet wieder normal, fahre los, nach einigen Kilometeren fängt die Bremse vorne an permanent zu bremsen ... . Wie gesagt, Bremsleitung (vermutete, diese ist zu alt und quillt innen auf) sowie Bremsflüssigkeit wurden getauscht, alles neu. Könnt ihr euch das Verhalten der Bremsanlage erklären, wo würdet ihr weiter nach Fehlerquellen suchen. Danke für die Hinweise, Gruß Alex


kendo
Domi-Fahrer
Beiträge: 150
Registriert: So 13. Mai 2018, 08:15
Wohnort: wien mae rim
Motorrad: crf 286 l
yamaha wr450f
Kontaktdaten:

Re: Vorderradbremse spinnt, baut aus dem nichts Druck auf, klemmt

Beitrag von kendo » Mo 10. Jun 2019, 22:16

wennst in Deckel für die Bremsflüssigkeit abschraubst,ist der Druck dann weg?
geht der Kolben am Hauptbrmser ganz zurück?.(Bremshebel abschrauben)


Raid
Domi-Fan
Beiträge: 44
Registriert: So 16. Apr 2017, 20:57
Kontaktdaten:

Re: Vorderradbremse spinnt, baut aus dem nichts Druck auf, klemmt

Beitrag von Raid » Mo 10. Jun 2019, 22:16

Wenn man von deiner Aussage ausgeht, das der Bremskolben und die Gleitstücke freigängig sind, dann bleiben nicht viele Möglichkeiten. Ein Druck kann sich nur aufbauen, wenn die Rücklauföffnung am Handbremszylinder nicht frei (also verstopft) ist. Ansonsten würde der Druck in den Ausgleichsbhälter entweichen. Als Ursache gibt es hier neben Schmutz und Kristallbildung eigentlich nur eine aufgequollene Druckmanschette (durch falsche Bremsflüssigkeit,DOT4 verträgt nur DOT4, kein + und kein 5, 5.1 o.ä), eine falsch montierte oder nicht passende Zubehörmanschette aus einem sogenannten Reparatursatz.

Benutzeravatar

Enola Gay
Domi-Fahrer
Beiträge: 173
Registriert: Di 12. Feb 2019, 01:38
Wohnort: Karben
Motorrad: Bali100, CB100, NSR125SP, NX250, CRF250L, CB450K5, PC800,
BMW R27, BMW R69S,
Kontaktdaten:

Re: Vorderradbremse spinnt, baut aus dem nichts Druck auf, klemmt

Beitrag von Enola Gay » Mo 10. Jun 2019, 22:35

Hallo Alex - schau mal hier >> [code]http://forum.nx250.de/viewtopic.php?f=3 ... umpe#p6884[/code]
Ich habe zu diesem Thema schon 'einiges' im NX250.Forum geschrieben.
Die Bohrung die Raid erwähnt ist die kleinere (linke im Bild) - ich säubere diese Bohrung immer mit einer 'Düsen-Reibahle' - allerdings anschließend die Laufbahn des Bremskolben entgraten (!)

Die Handbrems-Pumpe der NX250 ist 1:1 vergleichbar mit der NX650 Pumpe;

mfG. Herbert
... war nie wirklich weg - hab mich nur versteckt ... (Marius-M.-W.)

Benutzeravatar

Andreas_NRW
Domi-Superprofi
Beiträge: 2560
Registriert: Sa 18. Mär 2017, 13:48
Wohnort: Sankt Augustin
Motorrad: NX 650 (89er) "LuckySeven"
CRF 250 LA "Wanderbursche"
BMW F 850 GS "Rechenzentrum"
Kontaktdaten:

Re: Vorderradbremse spinnt, baut aus dem nichts Druck auf, klemmt

Beitrag von Andreas_NRW » Mo 10. Jun 2019, 22:54

Enola Gay hat geschrieben:
Mo 10. Jun 2019, 22:35
Hallo Alex - schau mal hier >> [code]http://forum.nx250.de/viewtopic.php?f=3 ... umpe#p6884[/code]
.....
Die Handbrems-Pumpe der NX250 ist 1:1 vergleichbar mit der NX650 Pumpe;

mfG. Herbert
Leicht offTopic:
Wie im Rahmen eines ForumsEndurotrainings nachgewiesen auch echt mal eben Übertragbar!!

Benutzeravatar

dieCobra
Domi-Superprofi
Beiträge: 2679
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 20:50
Wohnort: NRW
Motorrad: 1x 94er, 3x 93er 650NX Domi und ein 50er Kymko Roller.
Kontaktdaten:

Re: Vorderradbremse spinnt, baut aus dem nichts Druck auf, klemmt

Beitrag von dieCobra » Mo 10. Jun 2019, 23:39

Moment,
war erst der Fehler da und darauf hin wurden Bremsleitungen und Flüssigkeit getauscht, oder wurde erst getauscht und dann war der Fehler da?
Denn, keine Bremsleitung quillt plötzlich auf.

Grüße
Andi
Jetzt bei mir erhältlich:
SLS Verschlussplättchen aus ALU

Chokeschraube aus Messing
Vergaserservice
Perfektion ist dann erreicht, wenn nichts mehr hinzugefügt und nichts mehr weggelassen werden kann. >Tasai<

Benutzeravatar

Enola Gay
Domi-Fahrer
Beiträge: 173
Registriert: Di 12. Feb 2019, 01:38
Wohnort: Karben
Motorrad: Bali100, CB100, NSR125SP, NX250, CRF250L, CB450K5, PC800,
BMW R27, BMW R69S,
Kontaktdaten:

Re: Vorderradbremse spinnt, baut aus dem nichts Druck auf, klemmt

Beitrag von Enola Gay » Di 11. Jun 2019, 00:48

Denn, keine Bremsleitung quillt plötzlich auf.
Doch - wenn sie mit der falschen Bremsflüssigkeit beaufschlagt wird (!)

mfG. Herbert
... war nie wirklich weg - hab mich nur versteckt ... (Marius-M.-W.)


Themenverfasser
Alex 2
Domi-Fan
Beiträge: 17
Registriert: Mo 25. Feb 2019, 19:54
Wohnort: Kaufbeuren
Motorrad: XR 600 DV
XR 600 EV
XR 650 L
XRV 650
Kontaktdaten:

Re: Vorderradbremse spinnt, baut aus dem nichts Druck auf, klemmt

Beitrag von Alex 2 » Di 11. Jun 2019, 08:34

Hallo, das Verhalten trat mit der alten Bremsfülligkeit und der alten Leitung aus, dann tauschte ich Flüssigkeit und Leitung, das Problem bleibt, ich werde jetzt mal alles zerlegen und reinigen, vor der Bremszange habe ich keinen Respekt mehr, einen Hauptbremszylinder zerlegte ich noch nie, mache mich mal ans zerlegen und melde mich dann, Danke, Gruß Alex

Benutzeravatar

dieCobra
Domi-Superprofi
Beiträge: 2679
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 20:50
Wohnort: NRW
Motorrad: 1x 94er, 3x 93er 650NX Domi und ein 50er Kymko Roller.
Kontaktdaten:

Re: Vorderradbremse spinnt, baut aus dem nichts Druck auf, klemmt

Beitrag von dieCobra » Di 11. Jun 2019, 09:17

Alex 2 hat geschrieben:
Di 11. Jun 2019, 08:34
Hallo, das Verhalten trat mit der alten Bremsfülligkeit und der alten Leitung aus,
dieCobra hat geschrieben:
Mo 10. Jun 2019, 23:39
Moment,

Denn, keine Bremsleitung quillt plötzlich auf.

Grüße
Andi
@ Herbert

davon bin erstmal ausgegangen.

Grüße
Andi
Jetzt bei mir erhältlich:
SLS Verschlussplättchen aus ALU

Chokeschraube aus Messing
Vergaserservice
Perfektion ist dann erreicht, wenn nichts mehr hinzugefügt und nichts mehr weggelassen werden kann. >Tasai<

Benutzeravatar

sawan
Domi-Freund
Beiträge: 52
Registriert: So 26. Aug 2018, 08:21
Wohnort: Altmark
Motorrad: Honda NX 650 P Dominator &
1 Urdomi :-)
Kontaktdaten:

Re: Vorderradbremse spinnt, baut aus dem nichts Druck auf, klemmt

Beitrag von sawan » Di 11. Jun 2019, 12:39

Ich hab da mal ein ganz leckeres Bildchen von dem was sich, nach Jahrzehnten, in einer Bremszange so alles ansammeln kann.

NX650 Bremszange Honig.jpg
NX650 Bremszange Honig.jpg (247.72 KiB) 303 mal betrachtet
Das die Bremse dann ein Eigenleben entwickelt ist da kaum mehr verwunderlich. 🤔

Mahlzeit
Andi

Benutzeravatar

langer
Domi-Superprofi
Beiträge: 1920
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 18:38
Wohnort: Bad Homburg / Taunus
Motorrad: RD08 EZ01.95 Zwittermodell
Kontaktdaten:

Re: Vorderradbremse spinnt, baut aus dem nichts Druck auf, klemmt

Beitrag von langer » Di 11. Jun 2019, 13:15

Wow, Bremsflüssigkeit habe ich in Bremszylindern schon in allen möglichen "überalterten" Zuständen gesehen,
von Wasserdurchsetzt wie saure Milch bishin zu Urinalkonsistenz :twisted: so aber noch nicht. Sieht aus wie eine Kugellagerfett-Füllung. :shock:

Naja, der Hydraulik/Kraftübertragung auf den Kolben ist es egal was da drin ist. Der ginge auch mit Pfirsich-Marmelade zur Bremsscheibe. ;)
Grüsse langer 8-)
"Kunst ist, wenn man‘s nicht kann... denn wenn man‘s kann, ist‘s keine Kunst"
Die alte Website ist wieder geschaltet http://www.technologyplace.de/nx650/

Benutzeravatar

BinDo
Domi-Profi
Beiträge: 632
Registriert: Do 10. Mai 2018, 11:29
Wohnort: Bingen/Rhein
Motorrad: NX 650 RD 02, XJR, KLE
Kontaktdaten:

Re: Vorderradbremse spinnt, baut aus dem nichts Druck auf, klemmt

Beitrag von BinDo » Di 11. Jun 2019, 19:14

sawan hat geschrieben:
Di 11. Jun 2019, 12:39
Ich hab da mal ein ganz leckeres Bildchen von dem was sich, nach Jahrzehnten, in einer Bremszange so alles ansammeln kann. ...
Bääääh!

Benutzeravatar

Etnah
Domi-Spezialist
Beiträge: 355
Registriert: Di 25. Jul 2017, 17:23
Wohnort: Heideseen
Motorrad: Tiger 800Xcx
Kontaktdaten:

Re: Vorderradbremse spinnt, baut aus dem nichts Druck auf, klemmt

Beitrag von Etnah » Di 11. Jun 2019, 19:18

sawan hat geschrieben:
Di 11. Jun 2019, 12:39
Ich hab da mal ein ganz leckeres Bildchen von dem was sich, nach Jahrzehnten, in einer Bremszange so alles ansammeln kann.


NX650 Bremszange Honig.jpg

Das die Bremse dann ein Eigenleben entwickelt ist da kaum mehr verwunderlich. 🤔

Mahlzeit
Andi
das ist doch wohl aber nicht meine Ex - Domi ?

Benutzeravatar

Nickless
Domi-Superprofi
Beiträge: 1974
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 20:22
Wohnort: Biebesheim/Rh.
Motorrad: 91iger Domi RD02, KTM 1190 Adventure
Kontaktdaten:

Re: Vorderradbremse spinnt, baut aus dem nichts Druck auf, klemmt

Beitrag von Nickless » Di 11. Jun 2019, 19:21

Wusste gar nicht, daß Bremsflüssigkeit wie Honig nach langer Zeit auskristallisiert.
Fehler wohl gefunden. Und das ohne Hilfe.
Gruß, Rolf
...was ich heute nicht mache, mache ich morgen, oder besser übermorgen, dann kann ich morgen das machen, was ich gestern nicht gemacht habe...

Benutzeravatar

sawan
Domi-Freund
Beiträge: 52
Registriert: So 26. Aug 2018, 08:21
Wohnort: Altmark
Motorrad: Honda NX 650 P Dominator &
1 Urdomi :-)
Kontaktdaten:

Re: Vorderradbremse spinnt, baut aus dem nichts Druck auf, klemmt

Beitrag von sawan » Di 11. Jun 2019, 20:17

Etnah hat geschrieben:
Di 11. Jun 2019, 19:18

das ist doch wohl aber nicht meine Ex - Domi ?
😁 Keine Panik Uwe, die Bremszange stammt von der '93-er, für die deine Urdomi eigentlich als Ersatzteilspender herhalten sollte. 🍺
Die Bremspumpe sah noch schlimmer aus, leider habe ich davon kein Bild.
Ich beschreibs mal so, Ihr kennt doch bestimmt den, von allen gefürchteten, verstopfen Abfluß in der Dusche.... 🤮

Jetzt sind beide einsatzbereit. 👍

Mahlzeit
Andi


Themenverfasser
Alex 2
Domi-Fan
Beiträge: 17
Registriert: Mo 25. Feb 2019, 19:54
Wohnort: Kaufbeuren
Motorrad: XR 600 DV
XR 600 EV
XR 650 L
XRV 650
Kontaktdaten:

Re: Vorderradbremse spinnt, baut aus dem nichts Druck auf, klemmt

Beitrag von Alex 2 » Di 11. Jun 2019, 21:32

Hallo, Vorab, es handelt sich nicht um einen Honda HBZ, sondern um eine Suzuki DR 350, dachte mir die Nissin sind doch alle gleicht aufgebaut, scheint aber nicht ganz so. Ich erzähle jetzt einfach mal, habe mal alles zerlegt, und habe gerade zwei DR´s mit dem selben Phänomen in der Garage, nun, im HBZ war schon Dreck, bei einem HBZ beschädigte ich beim Zusammenbau eine Dichtlippe, nun gut, neue ist bestellt. Der andere ist bereits wieder montiert,was mir auffiehl, beim Pumpen zuvor, im alten Zustand spritzten Tropfen aus dem Behälter, es kam auch was raus aus der Öfnung welche man von oben sieht, jetzt kam nichts mehr bei der Montage, beim Durchpumpen der Bremsflüssigkeit. Bedeutet hoffentlich was gutes, vieleicht habe ich ja doch Dreck erwischt. Nun kommt der Unterschied, hier wird was von einer Rückaufbohrung erzählt. Ich fand keine. Und, die DR hat eine Art Gummilipe vor dem Loch, dort fand ich mit einer Nadel eine Öffnung runter zum Kolben, mehr entdeckte ich nicht. Kann das jemand aufklären ? Danke, Gruß Alex
Dateianhänge
20190611_195249.jpg

Benutzeravatar

Enola Gay
Domi-Fahrer
Beiträge: 173
Registriert: Di 12. Feb 2019, 01:38
Wohnort: Karben
Motorrad: Bali100, CB100, NSR125SP, NX250, CRF250L, CB450K5, PC800,
BMW R27, BMW R69S,
Kontaktdaten:

Re: Vorderradbremse spinnt, baut aus dem nichts Druck auf, klemmt

Beitrag von Enola Gay » Di 11. Jun 2019, 23:08

Hallo Alex;

sorry - aber jetzt kommt es 'Knüppeldick' - nach 16 geschriebenen Beiträgen kommst Du 'vorab' damit rüber dass Du einen Suzuki Hauptbrems-Zylinder 'drangefreckelt' hast (!)
Lass Dir gesagt sein - Du bist mit deiner Bastelei 'Gefährlich' bzw. eine Gefahr für die Allgemeinheit (!) (Was machst Du eigentlich beruflich so ?)

Nur so, um Dir aufzuzeigen wo Du dir deinen Fehler 'selbst_eingebaut' hast - jede Handbrems-Pumpe hat die beiden von Raid angesprochenen Bohrungen
(eine kleine u, eine etwas größere) - da Flüssigkeiten sich bei Erwärmung ausdehnen, kann die dabei sich ausdehnende Bremsflüssigkeit normalerweise über die 'kleine_Bohrung' in den Vorratsbehälter zurückfließen. Es sei denn, irgend ein 'Schlumpf-Schrauber' hat via Einstellschraube am Hebel das Lüft-Spiel auf '0' oder sogar in den Minus-Bereich verschoben. Dann nämlich verschließt die Manschette im inneren der Bremspumpe diese Rücklauf-Bohrung und der entstehende Druck beim Ausdehnen der Bremsflüssigkeit bringt die Bremse bis hin zum Blockieren.

Wenn Du nicht nur die Bremspumpe der DR350 hast, sondern auch das Fahrer-Handbuch - da steht, dass das Spiel am Bremshebel auf mindestens 2mm einzustellen ist (Du verstehst jetzt hoffentlich den Sinn). Bei Honda gibt es diese Einstell-Möglichkeit nicht, daher bedarf es in den Betriebs-Anleitungen auch keiner Erwähnung. Und aus dem gleichen Grund zieht die Rennleitung Motorräder mit den schönen 'bunt eloxierten' chinesischen Handbremshebeln ohne KBA-Nummern rigoros aus dem Verkehr (!)

Fühle Dich moralisch 'ge-orfeigt' - Herbert
... war nie wirklich weg - hab mich nur versteckt ... (Marius-M.-W.)


Themenverfasser
Alex 2
Domi-Fan
Beiträge: 17
Registriert: Mo 25. Feb 2019, 19:54
Wohnort: Kaufbeuren
Motorrad: XR 600 DV
XR 600 EV
XR 650 L
XRV 650
Kontaktdaten:

Re: Vorderradbremse spinnt, baut aus dem nichts Druck auf, klemmt

Beitrag von Alex 2 » Di 11. Jun 2019, 23:18

Hallo Herbert, da hast du wohl was falsch verstanden (auch was die Technik, mein Problem angeht), wie auch immer, vieleicht treffen wir uns mal bei einem Mopedtreffen, dann klären wir das, alles Gute, Gruß Alex

Benutzeravatar

Saruman
Domi-Superprofi
Beiträge: 1340
Registriert: So 16. Apr 2017, 13:44
Wohnort: Meßstetten
Motorrad: Honda NX 650 RD02 Dominator
Honda NX 650 RD08 Scrambler
Suzuki 1200 Bandit S
Kontaktdaten:

Re: Vorderradbremse spinnt, baut aus dem nichts Druck auf, klemmt

Beitrag von Saruman » Mi 12. Jun 2019, 09:48

Ist die Pumpe jetzt an der Honda oder der Suzi?
Gruß Mario

Manchmal kann man nichts machen, ....außer weiter....


Themenverfasser
Alex 2
Domi-Fan
Beiträge: 17
Registriert: Mo 25. Feb 2019, 19:54
Wohnort: Kaufbeuren
Motorrad: XR 600 DV
XR 600 EV
XR 650 L
XRV 650
Kontaktdaten:

Re: Vorderradbremse spinnt, baut aus dem nichts Druck auf, klemmt

Beitrag von Alex 2 » Mi 12. Jun 2019, 09:53

Hallo, gute frage ...., an einer suzuki, von einer kombination war nie die rede, gruss alex

Benutzeravatar

Mehrheit
Domi-Superprofi
Beiträge: 1972
Registriert: So 26. Mär 2017, 11:31
Wohnort: Sankt Augustin
Motorrad: BMW F 700 GS
CRF 250 LA "Schmuddelkind"
Kontaktdaten:

Re: Vorderradbremse spinnt, baut aus dem nichts Druck auf, klemmt

Beitrag von Mehrheit » Mi 12. Jun 2019, 10:08

Jetzt muss ich aber mal dem Herbert zustimmen.
Wenn Du Dein Problem in der Rubrik: "Fahrwerk, Rahmen und Reifen (NX 500 / NX 650 / SLR 650 / FMX 650)"
schilderst mit den Worten: "Hallo, eine meiner Vorderradbremsen fängt an zu spinnen,..."
Und man als weiteren Anhaltspunkt nur Deine Modellpalette sieht: "Motorrad: XR 600 DV, XR 600 EV, XR 650 L, XRV 650"
dann kann man folglich nur auf einen Honda HBZ schließen.
Oder hab auch ich was überlesen ?

Und dann kommt "...sondern um eine Suzuki DR 350, dachte mir die Nissin sind doch alle gleicht aufgebaut..."

Also bitte einfach korrektere Angaben zum Problem und die Hilfe könnte schneller und genauer erfolgen.
Oder man verscherzt es sich halt mit wissenden Kollegen.....

Meine Meinung
Sylvia
.....und jetzt weiter ....

Benutzeravatar

dieCobra
Domi-Superprofi
Beiträge: 2679
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 20:50
Wohnort: NRW
Motorrad: 1x 94er, 3x 93er 650NX Domi und ein 50er Kymko Roller.
Kontaktdaten:

Re: Vorderradbremse spinnt, baut aus dem nichts Druck auf, klemmt

Beitrag von dieCobra » Mi 12. Jun 2019, 10:46

Noch ne Frage.
hast Du die Bremskolben zurückgeschoben? Vielleicht um neue Beläge zu montieren?

Grüße
Andi
Jetzt bei mir erhältlich:
SLS Verschlussplättchen aus ALU

Chokeschraube aus Messing
Vergaserservice
Perfektion ist dann erreicht, wenn nichts mehr hinzugefügt und nichts mehr weggelassen werden kann. >Tasai<


Themenverfasser
Alex 2
Domi-Fan
Beiträge: 17
Registriert: Mo 25. Feb 2019, 19:54
Wohnort: Kaufbeuren
Motorrad: XR 600 DV
XR 600 EV
XR 650 L
XRV 650
Kontaktdaten:

Re: Vorderradbremse spinnt, baut aus dem nichts Druck auf, klemmt

Beitrag von Alex 2 » Mi 12. Jun 2019, 12:12

Hallo, ja, das mache ich immer so, bei allen Modellen, und bei meinen Autos. Steckt da ein Problem drin. Mein aktueller Stand bezüglich meiner Bremse ist, sie macht nicht richtig frei, auf. Bei allen anderen Mopeds von mir geht das Vorderrad leichtgängiger. Zerlegte alles, reinigte, baute neu zusammen. Das zurückschieben der Kolben, im eingebauten Zustand am Moped, ging nicht so recht, gehe heute noch mal ran. Denke, das muss doch immer gehen, dann füllt sich oben der Hauptbremszylinder, Vorratsbehälter der Pumpe. Oder liege ich falsch ?
Gruß Alex

Benutzeravatar

LC4_66
Domi-Fahrer
Beiträge: 215
Registriert: So 26. Mär 2017, 11:14
Wohnort: 66903 Gries
Motorrad: NX 650 Bj. 93, 600 LC4 Bj. 89, CL 250 S Bj. 83, 620 Duke Bj. 96
Kontaktdaten:

Re: Vorderradbremse spinnt, baut aus dem nichts Druck auf, klemmt

Beitrag von LC4_66 » Mi 12. Jun 2019, 12:18

Hallo Alex,
wenn Du die Bremskolben zurückschiebst muß sie der Vorratsbehälter füllen. Wenn aber die Rücklaufbohrungen verschlossen sind, funktioniert dies nicht. Kontrolliere den Hauptbremszylinder, auch darauf daß der Kolben komplett zurück geht und nicht durch irgendwas blockiert wird.
Gruß

Hans-Jürgen


Themenverfasser
Alex 2
Domi-Fan
Beiträge: 17
Registriert: Mo 25. Feb 2019, 19:54
Wohnort: Kaufbeuren
Motorrad: XR 600 DV
XR 600 EV
XR 650 L
XRV 650
Kontaktdaten:

Re: Vorderradbremse spinnt, baut aus dem nichts Druck auf, klemmt

Beitrag von Alex 2 » Mi 12. Jun 2019, 14:17

Hallo, danke für die Klärung, Rückmeldung, bin gerade bei allem etwas verunsichert ... . Mache mich nachher wieder ans Schrauben, Gruß Alex

Antworten