Optische Kontrolle (dauerhaft und kontaktlos) ob die Zündspule korrekt angesteuert wird.

NX 500 / NX 650 / SLR 650 / FMX 650
Benutzeravatar

Themenverfasser
langer
Domi-Superprofi
Beiträge: 2127
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 18:38
Wohnort: Bad Homburg / Taunus
Motorrad: RD08 EZ01.95 Jap. Zwittermodell
Kontaktdaten:

Optische Kontrolle (dauerhaft und kontaktlos) ob die Zündspule korrekt angesteuert wird.

Beitrag von langer » Mo 10. Jun 2019, 23:22

Aus aktuellem Anlass, ein Übertrag eines alten Thread aus dem alten Domiforum (Forumromanum).

1. langer

Optische Kontrolle (dauerhaft und kontaktlos) ob Zündfunke da., 10 Jun. 2011 14:49

Hi,

hab wegen des Affenzirkus mit den OT-Spulen aber auch ganz allgemein
für jedwede rumspinnerei von CDI und dem ganzen Krempel drumrum eine Anzeige gemacht mit der man sofort und immer, auch auf dem Bock sitzend sehen kann ob die Zündspule von der CDI "bedient" wird.

Jetzt in der 2. Version induktiv und kontaktlos ohne das ein auftrennen oder anzapfen der CDI Strippen notwendig wird.

Der Betrieb und die Leistung der Zündung wird dadurch in keiner weise beeinträchtigt.
Grüsse langer 8-)
"Kunst ist, wenn man‘s nicht kann... denn wenn man‘s kann, ist‘s keine Kunst"
http://www.technologyplace.de/nx650/
Der Niedergang deutscher Ingenieurskunst begann mit dem DIN Stecker und beschleunigt mit VW...

Benutzeravatar

LC4_66
Domi-Fahrer
Beiträge: 233
Registriert: So 26. Mär 2017, 11:14
Wohnort: 66903 Gries
Motorrad: NX 650 Bj. 93, 600 LC4 Bj. 89, CL 250 S Bj. 83, 620 Duke Bj. 96
Kontaktdaten:

Re: Optische Kontrolle (dauerhaft und kontaktlos) ob die Zündspule korrekt angesteuert wird.

Beitrag von LC4_66 » Mo 10. Jun 2019, 23:23

2. LC4 66

RE: Optische Kontrolle (dauerhaft) ob Zündfunke da., 10 Jun. 2011 14:59

Hallo,

na dann mach uns mal nicht nur die Nase lang, sonder verrate auch wie ;-)


Gruß

Hans-Jürgen
Gruß

Hans-Jürgen

Benutzeravatar

Themenverfasser
langer
Domi-Superprofi
Beiträge: 2127
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 18:38
Wohnort: Bad Homburg / Taunus
Motorrad: RD08 EZ01.95 Jap. Zwittermodell
Kontaktdaten:

Re: Optische Kontrolle (dauerhaft und kontaktlos) ob die Zündspule korrekt angesteuert wird.

Beitrag von langer » Mo 10. Jun 2019, 23:27

3. langer

RE: Optische Kontrolle (dauerhaft) ob Zündfunke da., 10 Jun. 2011 21:37

Hi,

erstmal nur ein paar Bilder der Testversion.
Erklärung kommt später.

Der Ringkern wird später ein zu öffnender (z.B. klappbares Teilsegment o.ä.) sein.
Die Windungszahl muß (da ohne Vorwiderstand) zur Durchbruchsspannung
der gewünschten Ledfarbe abgestimmt sein (da die nicht bei allen Farben gleich ist).

Diese Windungszahl hier passt z.B. für Weiss.
Rechts die Ringkernspule (ca. 20 Cent Stück groß, 9 gramm), links die Led mit Strippen zur Spule.

Bild

Gerade kein Impuls.

Bild

Gerade Impuls (den grad mit dem Foto zu erwischen... bei Standgas schwierig).

Bild
Grüsse langer 8-)
"Kunst ist, wenn man‘s nicht kann... denn wenn man‘s kann, ist‘s keine Kunst"
http://www.technologyplace.de/nx650/
Der Niedergang deutscher Ingenieurskunst begann mit dem DIN Stecker und beschleunigt mit VW...

Benutzeravatar

Themenverfasser
langer
Domi-Superprofi
Beiträge: 2127
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 18:38
Wohnort: Bad Homburg / Taunus
Motorrad: RD08 EZ01.95 Jap. Zwittermodell
Kontaktdaten:

Re: Optische Kontrolle (dauerhaft und kontaktlos) ob die Zündspule korrekt angesteuert wird.

Beitrag von langer » Mo 10. Jun 2019, 23:27

4. langer

RE: Optische Kontrolle (dauerhaft) ob Zündfunke da., 11 Jun. 2011 23:35

Hi,

die neue induktive Version funktioniert prächtig,
es gibt dort auch nicht mehr das Problem des plötzlichen Led Tod
was ein weiterer Grund für diese andere Art war.
Der trat bei der alten Version öfters und unerwartet auf
da eine echte Bestimmung "eines" Vorwiderstandswertes
aufgrund der stark variierenden Spitzenspannung unmöglich war.

Die Led sollte nicht zu hell sein (wollte kein nachts blendendes DiscoStrobo),
sollte aber trotzdem auch Tagsüber erkennbar sein.
Darum ist die Led in ihrer Helligkeit durch die Auslegung der Wicklung begrenzt,
sitzt aber am Ende eines Tunnel in Form von einem kleinen kurzen Gummischlauch
der quasi auch als "Fassung" und zur Befestigungsmöglichkeit dient.
Dadurch kann kein Sonnenlicht direkt auf die Led fallen, man erkennt es auch Tagsüber,
andererseits wird es dadurch nachts nicht zu hell.
Der Gummitunnel hat jetzt oben noch eine Glaskuppel bekommen
(die Kuppel eines Glaskolben einer 5 mm Kfz Anzeigebirne abgeschnitten)
womit das ganze jetzt auch absolut Dreck und Wasserdicht ist.

Hab heute den ganzen Tag fasziniert meine Anzeige beobachtet ;-)
Und wie das so ist... wenn man mal einen defekt in und rund um die CDI braucht
und das dann auch gleich "erkennen" könnte... dann kommt kein defekt... ;-))
Grüsse langer 8-)
"Kunst ist, wenn man‘s nicht kann... denn wenn man‘s kann, ist‘s keine Kunst"
http://www.technologyplace.de/nx650/
Der Niedergang deutscher Ingenieurskunst begann mit dem DIN Stecker und beschleunigt mit VW...

Benutzeravatar

jakobjogger
Domi-Superprofi
Beiträge: 1119
Registriert: Mo 27. Mär 2017, 06:34
Wohnort: Soest
Motorrad: Harley Davidson XR1200
Harley Davidson e-glide
Honda cb650sc
Ural EFI Sportsman
Kontaktdaten:

Re: Optische Kontrolle (dauerhaft und kontaktlos) ob die Zündspule korrekt angesteuert wird.

Beitrag von jakobjogger » Mo 10. Jun 2019, 23:28

5. jakobjogger

RE: Optische Kontrolle (dauerhaft) ob Zündfunke da., 12 Jun. 2011 07:41

Hallo Langer,
wo wird das ganze den angeschlossen? Das ist ja eine simple und sehr effektive Methode zur Fehlereingrenzung. Warum habe ich nur nicht solche Ideen? Wahrscheinlich mangels der Kunst.
Gruß
JJ

Benutzeravatar

Themenverfasser
langer
Domi-Superprofi
Beiträge: 2127
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 18:38
Wohnort: Bad Homburg / Taunus
Motorrad: RD08 EZ01.95 Jap. Zwittermodell
Kontaktdaten:

Re: Optische Kontrolle (dauerhaft und kontaktlos) ob die Zündspule korrekt angesteuert wird.

Beitrag von langer » Mo 10. Jun 2019, 23:28

6. langer

RE: Optische Kontrolle (dauerhaft und kontaktlos) ob Zündfunke da., 13 Jun. 2011 09:13

Hi JJ,

es wird einfach lose über die eine Ader (schwarz / gelb) welche von der CDI
zur Zündspule geht drüber geschoben.
Also ohne jeglichen Kontakt zu der Leitung, die muß sozusagen
nur durch das Loch durchgehen. Dabei ist es egal wo auf der Strecke.

Bietet sich an das oben an der Scheinwerferverkleidung in der Nähe des CDI Stecker
zu machen, oder unten am Tank bevor es in die Zündspule geht.
Letztlich aber egal es geht auch irgendwo mitten auf der Strecke.
Grüsse langer 8-)
"Kunst ist, wenn man‘s nicht kann... denn wenn man‘s kann, ist‘s keine Kunst"
http://www.technologyplace.de/nx650/
Der Niedergang deutscher Ingenieurskunst begann mit dem DIN Stecker und beschleunigt mit VW...

Benutzeravatar

jakobjogger
Domi-Superprofi
Beiträge: 1119
Registriert: Mo 27. Mär 2017, 06:34
Wohnort: Soest
Motorrad: Harley Davidson XR1200
Harley Davidson e-glide
Honda cb650sc
Ural EFI Sportsman
Kontaktdaten:

Re: Optische Kontrolle (dauerhaft und kontaktlos) ob die Zündspule korrekt angesteuert wird.

Beitrag von jakobjogger » Mo 10. Jun 2019, 23:29

7. jakobjogger

RE: Optische Kontrolle (dauerhaft und kontaktlos) ob Zündfunke da., 13 Jun. 2011 12:19

Danke, werde ich mal bei Zeiten in Angriff nehmen. Wenns Möp nicht anspringt hat man dann ja gleich eine evtl. Fehlerquelle, die man ausschließen kann. Echt klasse.

Gruß
JJ

Benutzeravatar

Themenverfasser
langer
Domi-Superprofi
Beiträge: 2127
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 18:38
Wohnort: Bad Homburg / Taunus
Motorrad: RD08 EZ01.95 Jap. Zwittermodell
Kontaktdaten:

Re: Optische Kontrolle (dauerhaft und kontaktlos) ob die Zündspule korrekt angesteuert wird.

Beitrag von langer » Mo 10. Jun 2019, 23:30

8. langer

RE: Optische Kontrolle (dauerhaft und kontaktlos) ob Zündfunke da., 14 Jul. 2011 03:29

Hi,

die Anzeige hat sich einmal vor zwei Wochen und nun vorgestern zwei mal an einem Tag bewährt.

Der Anlass war zwar alles andere als ein Grund zur Freude aber ich wusste dadurch wenigstens
sofort in dem Moment und definitiv das sie nicht abgesoffen war
oder ein sonstiges zipperlein hatte, sondern das da kein Funke mehr war.

Das warum steht im OT-Spulen Thread.
Grüsse langer 8-)
"Kunst ist, wenn man‘s nicht kann... denn wenn man‘s kann, ist‘s keine Kunst"
http://www.technologyplace.de/nx650/
Der Niedergang deutscher Ingenieurskunst begann mit dem DIN Stecker und beschleunigt mit VW...


goerch
Domi-Newbie
Beiträge: 6
Registriert: Mi 20. Sep 2017, 14:26
Kontaktdaten:

Re: Optische Kontrolle (dauerhaft und kontaktlos) ob die Zündspule korrekt angesteuert wird.

Beitrag von goerch » Mo 10. Jun 2019, 23:30

9. *goerch

RE: Optische Kontrolle (dauerhaft und kontaktlos) ob Zündfunke da., 14 Jul. 2011 09:52

Hi Langer,

coole Nummer!

Das ist genau die fehlende Ergänzung zu meiner "hat die CDI Betriebsspannung oder nicht?"-LED....

Was für ein Kern hast Du genommen? Die Windungszahl kann ich zur Not Deinem Bild entnehmen.

BTW: Seit ich die CDI über ein Relais ansteuere, das an der E-Sicherheitskette hängt, habe ich keine Schwierigkeiten mehr gehabt. Aber man weiß ja nie....

Grüße

Jörg

Benutzeravatar

Themenverfasser
langer
Domi-Superprofi
Beiträge: 2127
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 18:38
Wohnort: Bad Homburg / Taunus
Motorrad: RD08 EZ01.95 Jap. Zwittermodell
Kontaktdaten:

Re: Optische Kontrolle (dauerhaft und kontaktlos) ob die Zündspule korrekt angesteuert wird.

Beitrag von langer » Mo 10. Jun 2019, 23:31

10. langer

RE: Optische Kontrolle (dauerhaft und kontaktlos) ob Zündfunke da., 15 Jul. 2011 00:54

Hi,

Standard Ferritpulver Kern für NF (z.B. Schaltregler).
(Typus, Güte, Materialmix eher unwichtig da in der Anwendung keine 200 Hz).
13 x 8 mm Tiefe 5 mm

Windungszahl für z.B. Std. Led 3000 mcd weiß oder blau (für vertretbare Helligkeit) 39
(Andere Farben muß ich rechnen).

Polarität der Led muß einmalig (aber nur in Bezug auf die Durchfädelrichung
von der CDI zur Zündspule) festgelegt (gemerkt / markiert) werden.
Grüsse langer 8-)
"Kunst ist, wenn man‘s nicht kann... denn wenn man‘s kann, ist‘s keine Kunst"
http://www.technologyplace.de/nx650/
Der Niedergang deutscher Ingenieurskunst begann mit dem DIN Stecker und beschleunigt mit VW...


goerch
Domi-Newbie
Beiträge: 6
Registriert: Mi 20. Sep 2017, 14:26
Kontaktdaten:

Re: Optische Kontrolle (dauerhaft und kontaktlos) ob die Zündspule korrekt angesteuert wird.

Beitrag von goerch » Mo 10. Jun 2019, 23:31

11. *goerch

RE: Optische Kontrolle (dauerhaft und kontaktlos) ob Zündfunke da., 15 Jul. 2011 07:48

Hi,

Danke! Immer wieder Danke!

Da weis‘ ich ja, was ich das Wochenende mache....

Schönen Tag und schönes WE.
Jörg


HollyB
Domi-Fan
Beiträge: 12
Registriert: Mo 22. Mai 2017, 10:12
Kontaktdaten:

Re: Optische Kontrolle (dauerhaft und kontaktlos) ob die Zündspule korrekt angesteuert wird.

Beitrag von HollyB » Mo 10. Jun 2019, 23:32

12. HollyB

RE: Optische Kontrolle (dauerhaft und kontaktlos) ob Zündfunke da., 28 Feb. 2012 22:26

Langer: für mich als nicht-E-Techniker. Es gibt bei Conrad ja fertig gewickelte Ringkern-Drosseln für kleines Geld. Angegeben ist dort die Induktivität. Kannst Du eine von denen nennen, die zu der 3000 mcd LED weiß passt?

wegen dem kaputten OT-Geber: Das mit dem nur bei Starter-aus zündender Kerze war bei mir auch so, als der OT-Geber kaputt war. In jedem Fall konnte selbst ich mit billig Messgerät den falschen Widerstand des OT-Gebers auch schnell messen.

Benutzeravatar

Themenverfasser
langer
Domi-Superprofi
Beiträge: 2127
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 18:38
Wohnort: Bad Homburg / Taunus
Motorrad: RD08 EZ01.95 Jap. Zwittermodell
Kontaktdaten:

Re: Optische Kontrolle (dauerhaft und kontaktlos) ob die Zündspule korrekt angesteuert wird.

Beitrag von langer » Mo 10. Jun 2019, 23:33

13. langer

RE: Optische Kontrolle (dauerhaft und kontaktlos) ob Zündfunke da., 28 Feb. 2012 23:24

Hi,

das geht im Prinzip schon,
nur ist die Auswahl nach dem Wert der Induktivität alleine / an sich
für "diesen" Einsatzzweck (da es hier mehr oder minder "nur"
um die Windungszahl und somit induzierte Höhe der Sekundärspannung geht),
als Kriterium unbrauchbar.

Man müßte eine solche also nach einer (min) Windungszahl aussuchen.
Entweder die Abbildung im Onlineshop ist gut genug das man zu hause
die Windungen abzählen kann oder im Zweifel im Laden vor Ort zählen.

Wobei es für deine genannte Led mindestens 38 Windungen sein sollten
es können aber auch mehr (ohne Vorwiderstand bis 49), zur Not mit Vorwiderstand
(welcher in dem Fall allerdings schwierig zu dimensionieren sein würde)
auch noch mehr sein.
Da sollte bei fertigen kleinen Ringkerndrosseln aber was brauchbares dabei sein.

Wichtig zu erwähnen wäre noch keinen zu großen, zu dicken Kern zu nehmen
da sich die induzierte Spannung (die Durchlasspannung der Led muß erreicht werden)
ob der höheren Ummagnetisierungsverluste der Kernmasse wieder stark reduzieren würde
(was sich in dem Fall auch "nicht" durch höhere Windungszahlen kompensieren läßt).

Also drauf achten eine (Pulver) Kernmasse von ca 13 - 16 mm (Außen)
x 6 - 8 mm (innen) und eine Kerndicke von 5 - 6 mm nicht wesentlich zu überschreiten
und zwischen 38 und 49 Windungen zu bleiben. Dann sollte nix schiefgehen.


PS.
Die Drahtstärke einer solchen Drossel hat in unserem Fall keinen Einfluss
auf die induzierte Spannung, muß hierbei bei der Auswahl also nicht berücksichtigt werden.
Grüsse langer 8-)
"Kunst ist, wenn man‘s nicht kann... denn wenn man‘s kann, ist‘s keine Kunst"
http://www.technologyplace.de/nx650/
Der Niedergang deutscher Ingenieurskunst begann mit dem DIN Stecker und beschleunigt mit VW...

Benutzeravatar

Themenverfasser
langer
Domi-Superprofi
Beiträge: 2127
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 18:38
Wohnort: Bad Homburg / Taunus
Motorrad: RD08 EZ01.95 Jap. Zwittermodell
Kontaktdaten:

Re: Optische Kontrolle (dauerhaft und kontaktlos) ob die Zündspule korrekt angesteuert wird.

Beitrag von langer » Mo 10. Jun 2019, 23:33

14. Maddin aus Kiel

RE: Optische Kontrolle (dauerhaft und kontaktlos) ob Zündfunke da., 28 Mar. 2012 07:19

Moin,

ich hatte eine Leuchtdiode mit 570 ohm Widerstand parallel zur Zündspule geklemmt.
Der Seitenständerkreis war unterbrochen, kein Zündfunke aber die LED hat trotzdem geblinkt. Also kein sicheres Indiz für einen Funken.


Have a nice day
Grüsse langer 8-)
"Kunst ist, wenn man‘s nicht kann... denn wenn man‘s kann, ist‘s keine Kunst"
http://www.technologyplace.de/nx650/
Der Niedergang deutscher Ingenieurskunst begann mit dem DIN Stecker und beschleunigt mit VW...

Benutzeravatar

Themenverfasser
langer
Domi-Superprofi
Beiträge: 2127
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 18:38
Wohnort: Bad Homburg / Taunus
Motorrad: RD08 EZ01.95 Jap. Zwittermodell
Kontaktdaten:

Re: Optische Kontrolle (dauerhaft und kontaktlos) ob die Zündspule korrekt angesteuert wird.

Beitrag von langer » Mo 10. Jun 2019, 23:34

15. langer

RE: Optische Kontrolle (dauerhaft und kontaktlos) ob Zündfunke da., 28 Mar. 2012 17:51


Maddin aus Kiel:

...hatte eine Leuchtdiode mit 570 ohm Widerstand parallel zur Zündspule...



Hi,

das Verhalten ist angesicht deines Fehler zwar merkwürdig, allerdings, da auf dem Weg (Led parallel) keine Leistungsmessung erfolgt wäre das "so" eh kein Indiz für eine (Betriebsbedingt) belastete Primärwicklung der Zündspule.
Grüsse langer 8-)
"Kunst ist, wenn man‘s nicht kann... denn wenn man‘s kann, ist‘s keine Kunst"
http://www.technologyplace.de/nx650/
Der Niedergang deutscher Ingenieurskunst begann mit dem DIN Stecker und beschleunigt mit VW...

Benutzeravatar

Themenverfasser
langer
Domi-Superprofi
Beiträge: 2127
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 18:38
Wohnort: Bad Homburg / Taunus
Motorrad: RD08 EZ01.95 Jap. Zwittermodell
Kontaktdaten:

Re: Optische Kontrolle (dauerhaft und kontaktlos) ob die Zündspule korrekt angesteuert wird.

Beitrag von langer » Mo 10. Jun 2019, 23:35

16. Maddin aus Kiel

RE: Optische Kontrolle (dauerhaft und kontaktlos) ob Zündfunke da., 28 Mar. 2012 19:55

Es war ein gedachtes Hilfsmittel von vielen Versuchen der Domi wieder einen Funken zu entlocken.Ich hatte sie ja kurz zuvor im nicht laufenden Zustand gekauft. Der Vorbesitzer hatte sich viel Mühe gegeben noch mehr Fehler einzubauen und hat dann irgendwann aufgegeben, aber nun läuft sie ja wieder ..

Have a nice day
Grüsse langer 8-)
"Kunst ist, wenn man‘s nicht kann... denn wenn man‘s kann, ist‘s keine Kunst"
http://www.technologyplace.de/nx650/
Der Niedergang deutscher Ingenieurskunst begann mit dem DIN Stecker und beschleunigt mit VW...

Benutzeravatar

Themenverfasser
langer
Domi-Superprofi
Beiträge: 2127
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 18:38
Wohnort: Bad Homburg / Taunus
Motorrad: RD08 EZ01.95 Jap. Zwittermodell
Kontaktdaten:

Re: Optische Kontrolle (dauerhaft und kontaktlos) ob die Zündspule korrekt angesteuert wird.

Beitrag von langer » Mo 10. Jun 2019, 23:35

17. ulf_e900

RE: Optische Kontrolle (dauerhaft und kontaktlos) ob Zündfunke da., 25 May. 2012 17:47

Hallo

Ich wollte nur mal zu der Induktiven Lösung los werden, daß das einen Stromwandler darstellt. Man muß also Zwingend einen Widerstand an den Enden der Drossel anschließen, damit es da keine zu hohen Spannungsspitzen gibt. Der Strom ist nahezu umgekehrt proportional zum Verhältnis der Windungszahlen.

Gruß Ulf
Grüsse langer 8-)
"Kunst ist, wenn man‘s nicht kann... denn wenn man‘s kann, ist‘s keine Kunst"
http://www.technologyplace.de/nx650/
Der Niedergang deutscher Ingenieurskunst begann mit dem DIN Stecker und beschleunigt mit VW...

Benutzeravatar

Themenverfasser
langer
Domi-Superprofi
Beiträge: 2127
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 18:38
Wohnort: Bad Homburg / Taunus
Motorrad: RD08 EZ01.95 Jap. Zwittermodell
Kontaktdaten:

Re: Optische Kontrolle (dauerhaft und kontaktlos) ob die Zündspule korrekt angesteuert wird.

Beitrag von langer » Mo 10. Jun 2019, 23:36

18. langer

RE: Optische Kontrolle (dauerhaft und kontaktlos) ob Zündfunke da., 27 May. 2012 11:02

Hi Ulf,

vermute Du sprichst da von den typischen "Schutzmaßnahmen"
wie sie bei Messwandlern (zur Strommessung bei nieder, mittel Hochspannung
wie z.B. oft in Schaltschränken bei Industrie, Stromversorger etc. anzutreffen sind)
einzuhalten sind.

In Einsatzfall in der Primärleitung zur Domi Zündspule wird die Sekundärspannung
durch den Innenwiderstand der Led in jedem Fall auf < 2,4 V begrenzt.
Die Anstiegsgeschwindigkeit der Spannung scheint hier auch trotzallem
"langsam" genug das selbst die (Frequenz)lahmste Led damit noch nicht überfordert würde.

Hatte bei offener Sekundärwicklung des Ring (keine Led dran)
am Domi Setup nur um max 90 V messen können.
Bei dem Übersetzungsverhältnis des Ringkerntrafo (1 zu 45 - 50) müßte sie
(Primärspannung zur Primärwicklung der Zündspule ~ 270 V)
theoretisch ja eigentlich wesentlich höher sein.
Hier zeigen sich scheint‘s ob der hohen Anstiegsgeschwindigkeit von Spannung
(und dann Strom) zur Wicklung der Zündspule drastische
Ummagnetisierungsverluste des Ringkernmaterial ?!?

Es besteht durch die Sekundärwicklung des Ringkerntrafo, auch wenn die Led
durch einen defekt "offen" würde keinerlei Gefahr für Leib und leben.
Das sähe bei einer Berührung der Originalen Zuleitung zur Pri.Wicklung
der Zündspule (Isolationsschaden, unisolierte Steckverbindung etc.)
mit den bis zu 300 V die auch noch "Strom" liefern würden,
ob nun mein Ringkern verbaut wurde oder nicht, schon anders aus ;-)
Grüsse langer 8-)
"Kunst ist, wenn man‘s nicht kann... denn wenn man‘s kann, ist‘s keine Kunst"
http://www.technologyplace.de/nx650/
Der Niedergang deutscher Ingenieurskunst begann mit dem DIN Stecker und beschleunigt mit VW...

Benutzeravatar

Themenverfasser
langer
Domi-Superprofi
Beiträge: 2127
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 18:38
Wohnort: Bad Homburg / Taunus
Motorrad: RD08 EZ01.95 Jap. Zwittermodell
Kontaktdaten:

Re: Optische Kontrolle (dauerhaft und kontaktlos) ob die Zündspule korrekt angesteuert wird.

Beitrag von langer » Mo 10. Jun 2019, 23:36

19. ulf_e900

RE: Optische Kontrolle (dauerhaft und kontaktlos) ob Zündfunke da., 27 May. 2012 15:40

Hallo Langer

Nein ich meinte, daß die Anordnung, wie ich die verstanden habe (Zuleitung zur Zündspule wird durch den Rinkern gefädelt) eben keine Spannungstransformation, sondern eine Strom-Transformation ist (Siehe auch hier . Wenn der Stromwandler dann die LED in Sperrrichtung ansteuert, und dann sozusagen eine offene Bürde antrifft, kann die Spannung schnell so groß werden, daß die LED zerstört wird. Die Spannungsüberhöhung muß dann begrenzt werden, im einfachsten Fall eben durch einen Widerstand.
Ich hatte auch mal die Primärspannung zur Zündspule gemessen. Bei meiner Domi waren das aber nur -50V. Aber wie schon gesagt, diese Spannung ist da nicht ausschlaggebend, was am Ausgang des Rinkerntrafos raus kommt.

Gruß Ulf
Grüsse langer 8-)
"Kunst ist, wenn man‘s nicht kann... denn wenn man‘s kann, ist‘s keine Kunst"
http://www.technologyplace.de/nx650/
Der Niedergang deutscher Ingenieurskunst begann mit dem DIN Stecker und beschleunigt mit VW...

Benutzeravatar

Themenverfasser
langer
Domi-Superprofi
Beiträge: 2127
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 18:38
Wohnort: Bad Homburg / Taunus
Motorrad: RD08 EZ01.95 Jap. Zwittermodell
Kontaktdaten:

Re: Optische Kontrolle (dauerhaft und kontaktlos) ob die Zündspule korrekt angesteuert wird.

Beitrag von langer » Mo 10. Jun 2019, 23:37

20. langer

RE: Optische Kontrolle (dauerhaft und kontaktlos) ob Zündfunke da., 27 May. 2012 23:28


ulf_e900:

...Wenn der Stromwandler dann die LED in Sperrrichtung ansteuert, und dann sozusagen eine offene Bürde antrifft, kann die Spannung schnell so groß werden, daß die LED zerstört wird...
...Die Spannungsüberhöhung muß dann begrenzt werden, im einfachsten Fall eben durch einen Widerstand...



Hi Ulf,

jetzt weiß ich worauf Du hinaus wolltest.
Die für Leds maximale Sperrspannung scheint hier in dem Fall
(meine Auslegung des Kern und der Windungszahl für die Domi)
nicht überschritten zu werden.
Nach meinen Messungen (eben nochmal probiert) liegt die maximale
Spannung auf "der" in Sperrichtung gelegenen Amplitude,
(aus Sicht der Sekundärwicklung also quasi offen) bei nur knapp 10 V.

Das dem so ist könnte am (Polaritäts)"gebundenen" Verlauf der Spannung
(des Entladestrom zur Primärseite der Zündspule) liegen.
Daran das ein nennenswert hoher Strom zur Sek.wickl. der Zündsp.
(gerade auch Zeitlich gesehen) nur in der einen polaren Richtung
(bei der Entladung des Kondensator) ansteht.

Es würde (müßte) wenn es sich an der Primärseite des Ringkerntrafo
um eine echte symmetrische Wechselspannung (mal unabhängig der Kurvenform)
handelte, auf jeden Fall anders aussehen.
Grüsse langer 8-)
"Kunst ist, wenn man‘s nicht kann... denn wenn man‘s kann, ist‘s keine Kunst"
http://www.technologyplace.de/nx650/
Der Niedergang deutscher Ingenieurskunst begann mit dem DIN Stecker und beschleunigt mit VW...

Benutzeravatar

Themenverfasser
langer
Domi-Superprofi
Beiträge: 2127
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 18:38
Wohnort: Bad Homburg / Taunus
Motorrad: RD08 EZ01.95 Jap. Zwittermodell
Kontaktdaten:

Re: Optische Kontrolle (dauerhaft und kontaktlos) ob die Zündspule korrekt angesteuert wird.

Beitrag von langer » Mo 10. Jun 2019, 23:37

21. ulf_e900

RE: Optische Kontrolle (dauerhaft und kontaktlos) ob Zündfunke da., 28 May. 2012 08:21

Hallo Langer

Die Sperrspannung von LEDs liegt aber in der Regel auch nur bei ca. 5V. Eine Diode in Durchlassrichtung würde die Spannung dann aber wirksam begrenzen. Aber wenn‘s funktioniert, dann siegt eben die Macht der Faktischen ;-).

Gruß Ulf
Grüsse langer 8-)
"Kunst ist, wenn man‘s nicht kann... denn wenn man‘s kann, ist‘s keine Kunst"
http://www.technologyplace.de/nx650/
Der Niedergang deutscher Ingenieurskunst begann mit dem DIN Stecker und beschleunigt mit VW...

Benutzeravatar

Themenverfasser
langer
Domi-Superprofi
Beiträge: 2127
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 18:38
Wohnort: Bad Homburg / Taunus
Motorrad: RD08 EZ01.95 Jap. Zwittermodell
Kontaktdaten:

Re: Optische Kontrolle (dauerhaft und kontaktlos) ob die Zündspule korrekt angesteuert wird.

Beitrag von langer » Mo 10. Jun 2019, 23:38

22. langer

RE: Optische Kontrolle (dauerhaft und kontaktlos) ob Zündfunke da., 28 May. 2012 11:12

Hi Ulf,

wollte das bewusst ohne Vorwiderstand "aufziehen"
um es so vereinfacht wie nur irgend möglich zu gestalten.
Mit den nur 5 V max Sperrspannung der Led hast Du recht.

Hatte Anfangs in den ersten Versuchen gut zwei Wochen lang
sogar 54 Windungen und bin eigentlich nur um die Helligkeit (bei Nacht)
zu verringern auf unter 40 (39) gegangen.

Diese Led ist in dieser Anordnung ein volles Jahr im Einsatz
(ist sogar noch die gleiche die erst mit 54 Windungen lief)
werde nach deiner Anregung aber trotzdem, Betriebssicherheit ist hier Trumpf,
jetzt noch eine antiparallele Diode einsetzen.
Grüsse langer 8-)
"Kunst ist, wenn man‘s nicht kann... denn wenn man‘s kann, ist‘s keine Kunst"
http://www.technologyplace.de/nx650/
Der Niedergang deutscher Ingenieurskunst begann mit dem DIN Stecker und beschleunigt mit VW...

Benutzeravatar

Themenverfasser
langer
Domi-Superprofi
Beiträge: 2127
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 18:38
Wohnort: Bad Homburg / Taunus
Motorrad: RD08 EZ01.95 Jap. Zwittermodell
Kontaktdaten:

Re: Optische Kontrolle (dauerhaft und kontaktlos) ob die Zündspule korrekt angesteuert wird.

Beitrag von langer » Mo 10. Jun 2019, 23:38

23. langer

RE: Optische Kontrolle (dauerhaft und kontaktlos) ob Zündfunke da., 30 May. 2012 14:34

Hi,

manchmal kommt‘s unerwartet und entgegen aller logik...
Habe eben eine antiparallele Diode im Test und die Led leuchtet nur noch kaum sichtbar.
Soll / kann / darf eigentlich nicht sein... ?!?
Diode ist "schnell" genug.

Jetzt geht das grübeln wieder los...
Grüsse langer 8-)
"Kunst ist, wenn man‘s nicht kann... denn wenn man‘s kann, ist‘s keine Kunst"
http://www.technologyplace.de/nx650/
Der Niedergang deutscher Ingenieurskunst begann mit dem DIN Stecker und beschleunigt mit VW...

Benutzeravatar

Themenverfasser
langer
Domi-Superprofi
Beiträge: 2127
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 18:38
Wohnort: Bad Homburg / Taunus
Motorrad: RD08 EZ01.95 Jap. Zwittermodell
Kontaktdaten:

Re: Optische Kontrolle (dauerhaft und kontaktlos) ob die Zündspule korrekt angesteuert wird.

Beitrag von langer » Mo 10. Jun 2019, 23:39

24. ulf_e900

RE: Optische Kontrolle (dauerhaft und kontaktlos) ob Zündfunke da., 30 May. 2012 14:49

Hi langer

Ich trau‘s mich ja gar nicht fragen, aber war die Diode wirklich richtig rum ?

Mich wundert aber auch schon, daß durch weniger Windungen die LED dunkler wurde. Da müßte doch eigentlich der Strom höher werden. Da man das Kernmaterial aber nicht kennt könnte es sein, daß der schon in die Sättigung kommt und dann die Übertragung eh nicht mehr der Theorie entspricht. Es könnte aber auch sein, daß die Diode dafür Sorgt, daß der Kern aus der Sättigung raus kommt und desshalb die Wicklung wieder anders dimensioniert werden muß.

Kleiner Nachtrag: Das das mit mehr Windungen heller wird, obwohl der Strom kleiner wird, liegt daran, daß die LED länger leuchtet, weil eine größere Induktivität eben mehr speichern kann. Soviel hab ich schon mal rausbekommen.
Langer, hättest Du die Möglichkeit die Induktivität der Sek. Spule zu messen ?

Gruß Ulf
Grüsse langer 8-)
"Kunst ist, wenn man‘s nicht kann... denn wenn man‘s kann, ist‘s keine Kunst"
http://www.technologyplace.de/nx650/
Der Niedergang deutscher Ingenieurskunst begann mit dem DIN Stecker und beschleunigt mit VW...

Benutzeravatar

Themenverfasser
langer
Domi-Superprofi
Beiträge: 2127
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 18:38
Wohnort: Bad Homburg / Taunus
Motorrad: RD08 EZ01.95 Jap. Zwittermodell
Kontaktdaten:

Re: Optische Kontrolle (dauerhaft und kontaktlos) ob die Zündspule korrekt angesteuert wird.

Beitrag von langer » Mo 10. Jun 2019, 23:40

25. langer

RE: Optische Kontrolle (dauerhaft und kontaktlos) ob Zündfunke da., 30 May. 2012 22:21

Hi Ulf,

jo die Diode war korrekt (verkehrt rum) ;-) drin.

Die Sättigung des Kern spielt hier wahrscheinlich mit die größte Rolle...
denn was das Übersetzungsverhältnis angeht da kann man hier wohl keinesfalls von einem "theoretischen" Trafo ausgehen
da es von z.B. 270 V bei 1 zu 39 überhaupt nicht zum gemessenen passen dürfte.

Das ganze (auch ansonsten ja ganz und gar nicht zu einer Led passenden Spannung) läuft wohl eher auf induktiven Speicher hinaus.
Das macht sich schon dadurch bemerkbar das statt nur einer primärseitig durchgehenden Ader (was rein theoretisch einer primärwindung entsprechen müsste) testweise 2 Windungen fast die vierfache Sekundärspannung ergibt.
Wohlgemerkt immer hochohmig lastlos gemessen.
Schon kleinste belastung der Sekundärseite (z.B. 10 k parallel) lassen die Spannung überdimensional einbrechen.
Grüsse langer 8-)
"Kunst ist, wenn man‘s nicht kann... denn wenn man‘s kann, ist‘s keine Kunst"
http://www.technologyplace.de/nx650/
Der Niedergang deutscher Ingenieurskunst begann mit dem DIN Stecker und beschleunigt mit VW...

Antworten