anlassermagnetschalter defekt

NX 500 / NX 650 / SLR 650 / FMX 650
Antworten

Themenverfasser
KaiNX650Dresden
Domi-Fan
Beiträge: 10
Registriert: Mo 30. Jul 2018, 08:39
Kontaktdaten:

anlassermagnetschalter defekt

Beitrag von KaiNX650Dresden » Mi 10. Jul 2019, 21:35

Hallo,

meine NX 650 RD08 springt nicht mehr an. Batterie ist voll geladen und ich vermute das der Anlassermagnetschalter defekt ist. Kann mir jemand mit einem gebrauchten Schalter helfen?

Viele Grüße

Kai aus Dresden

Benutzeravatar

Enola Gay
Domi-Fahrer
Beiträge: 184
Registriert: Di 12. Feb 2019, 01:38
Wohnort: Karben
Motorrad: Bali100, CB100, NSR125SP, NX250, CRF250L, CB450K5, PC800,
BMW R27, BMW R69S,
Kontaktdaten:

Re: anlassermagnetschalter defekt

Beitrag von Enola Gay » Mi 10. Jul 2019, 23:10

Hallo Kai;

woher weisst Du dass der Anlasser-Magnetschalter defekt ist (?)
Zwischen einer voll geladenen Batterie und einem 'drehenden Anlasser' gibt es einige Fehler-Quellen/Möglichkeiten ;) .
Du darfst schon ein wenig ins Detail gehen;

mfG. Herbert
... war nie wirklich weg - hab mich nur versteckt ... (Marius-M.-W.)


Themenverfasser
KaiNX650Dresden
Domi-Fan
Beiträge: 10
Registriert: Mo 30. Jul 2018, 08:39
Kontaktdaten:

Re: anlassermagnetschalter defekt

Beitrag von KaiNX650Dresden » So 14. Jul 2019, 13:17

Hallo Herbert,

danke für deine Info.

Hier noch einige Details: Die Batterie ist mit 12,8 V geladen, Licht Hupe und Blinker gehen nur ganz schwach bzw gar nicht. Beim Versuch das Motorrad zu starten kommen aus dem Schalter knisternde Geräusche

Habe den Hinweis bekommen den Schalter kurz zu überbrücken und zu sehen ob die NX startet. Was sagst Du?

Danke vorab
Kai

Benutzeravatar

LC4_66
Domi-Fahrer
Beiträge: 220
Registriert: So 26. Mär 2017, 11:14
Wohnort: 66903 Gries
Motorrad: NX 650 Bj. 93, 600 LC4 Bj. 89, CL 250 S Bj. 83, 620 Duke Bj. 96
Kontaktdaten:

Re: anlassermagnetschalter defekt

Beitrag von LC4_66 » So 14. Jul 2019, 14:05

Das hört sich aber auch nach einer defekten Masseverbindung an. Kontrolliere die Verbindung zwischen Batterie, Rahmen und Motor.
Gruß

Hans-Jürgen


Themenverfasser
KaiNX650Dresden
Domi-Fan
Beiträge: 10
Registriert: Mo 30. Jul 2018, 08:39
Kontaktdaten:

Re: anlassermagnetschalter defekt

Beitrag von KaiNX650Dresden » So 14. Jul 2019, 14:47

Hallo Hans Jürgen,

danke für den Tipp. Wie kann ich das am besten testen? Meinst Du schauen ob irgendwo ein Kontakt am rahmen etc anliegt/ durchgescheuert ist.

Gibt es eine einfache Möglichkeit das zu testen?

Viele Grüße

Kai

Benutzeravatar

dieCobra
Domi-Superprofi
Beiträge: 2711
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 20:50
Wohnort: NRW
Motorrad: 1x 94er, 3x 93er 650NX Domi und ein 50er Kymko Roller.
Kontaktdaten:

Re: anlassermagnetschalter defekt

Beitrag von dieCobra » So 14. Jul 2019, 16:53

KaiNX650Dresden hat geschrieben:
So 14. Jul 2019, 13:17
Hallo Herbert,

danke für deine Info.

Hier noch einige Details: Die Batterie ist mit 12,8 V geladen, Licht Hupe und Blinker gehen nur ganz schwach bzw gar nicht. Beim Versuch das Motorrad zu starten kommen aus dem Schalter knisternde Geräusche

Habe den Hinweis bekommen den Schalter kurz zu überbrücken und zu sehen ob die NX startet. Was sagst Du?

Danke vorab
Kai
Das hatte ich auch schon zwei mal.
Im Ruhezustand zeigte das Messgerät auch volle Batterie an.
Bei Belastung mit Licht, Hupe, Startknopf, ging die Batterie in die Knie mit 5,9 V. danach zeigte das Messgerät wieder über 12 V an.
Batterie kaputt.
Massepunkte sind z.B. an der Zündspule, meist grüne Kabel am Rahmen verschraubt und das schwarze Kabel an der Batterie, das müsste auch am Rahmen enden.

Grüße
Andi
Jetzt bei mir erhältlich:
SLS Verschlussplättchen aus ALU

Chokeschraube aus Messing
Vergaserservice
Perfektion ist dann erreicht, wenn nichts mehr hinzugefügt und nichts mehr weggelassen werden kann. >Tasai<

Benutzeravatar

Enola Gay
Domi-Fahrer
Beiträge: 184
Registriert: Di 12. Feb 2019, 01:38
Wohnort: Karben
Motorrad: Bali100, CB100, NSR125SP, NX250, CRF250L, CB450K5, PC800,
BMW R27, BMW R69S,
Kontaktdaten:

Re: anlassermagnetschalter defekt

Beitrag von Enola Gay » So 14. Jul 2019, 19:37

KaiNX650Dresden hat geschrieben:
So 14. Jul 2019, 14:47
Hallo Hans Jürgen,

danke für den Tipp. Wie kann ich das am besten testen? Meinst Du schauen ob irgendwo ein Kontakt am rahmen etc anliegt/ durchgescheuert ist.

Gibt es eine einfache Möglichkeit das zu testen?

Viele Grüße

Kai
Hallo Kai - die einfachste Möglichkeit zu testen, ob es an einer fehlenden Masse-Verbindung liegt - ist (eine Phase) eines Starthilfe-Kabels auf der einen Seite an Batterie - (minus) und mit der anderen Klemme an das Anlasser-Gehäuse zu gehen.
Die von Kobra-Andi angesprochene Möglichkeit, einfach die, einer defekten Batterie, ist allerdings wesentlich wahrscheinlicher.

Einfach ein Auto daneben stellen und Starthilfe geben - dann weist Du ob Du die Batterie ausschließen kannst - oder einfach nur eine neue Batterie kaufen musst;

mfG. Herbert
... war nie wirklich weg - hab mich nur versteckt ... (Marius-M.-W.)


Themenverfasser
KaiNX650Dresden
Domi-Fan
Beiträge: 10
Registriert: Mo 30. Jul 2018, 08:39
Kontaktdaten:

Re: anlassermagnetschalter defekt

Beitrag von KaiNX650Dresden » So 14. Jul 2019, 20:47

Bingo, danke Euch beiden!!!!! Auto daneben gestellt.. und es läuft!

Viele Grüße

Kai

Antworten