Keine Kupplungsbetätigung

NX 500 / NX 650 / SLR 650 / FMX 650
Antworten
Benutzeravatar

Themenverfasser
Klaus650
Beiträge: 2
Registriert: Mo 10. Jun 2019, 12:10
Wohnort: Kornwestheim
Motorrad: 650NX BJ 1990
F850 GS Adventure
Frühere: 250SR, 650NX, TDM850, Tiger850XC
Kontaktdaten:

Keine Kupplungsbetätigung

Beitrag von Klaus650 » Mo 2. Sep 2019, 19:23

Hallo und guten Tag,

vor ein paar Wochen war ich fast soweit, zum Domi-Treffen zu fahren aber dann hatte ich leider eine Panne mit der Ölversorgung. Genau die Panne, die woanders so schön beschrieben ist. :shock:

Jedenfalls habe ich kurzer Hand den Motor ausgebaut, Ventildeckel und die beiden seitlichen Deckel abgeschraubt.
Die Anlasserritzel hatte ich rausgenommen.
Jetzt habe ich sie wieder zusammen. Der Motor läuft (und ist dicht :D ) - aber man kann die Kupplung nicht bedienen.

Ist das normal, dass man die Bedienwelle von der Kupplung einfach per Hand herausziehen kann?
Ohne Drehfeder kann ich die auch um 360° in der Bohrung rumdrehen. Da wird keine Kupplung aufgemacht, kein Wiederstand.

Das WSH ist an der Stelle leider wenig hilfreich.

Hat jemand eine Idee, was ich da falsch zusammengebaut habe?

Danke erstmal und Grüße
Klaus

Benutzeravatar

Heizschnucke
Domi-Fahrer
Beiträge: 241
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 23:00
Wohnort: 21449 Radbruch
Motorrad: NX 650 RD 02, XR 650L, XR 600 PD 04, XRV 750 RD 04.
Kontaktdaten:

Re: Keine Kupplungsbetätigung

Beitrag von Heizschnucke » Mo 2. Sep 2019, 19:50

Moin,


kann es sein, dass du die Kupplungsdruckstange nicht montiert hast?

Gruß
Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr abfließen. "Walter Röhrl"

Benutzeravatar

Tolek
Domi-Profi
Beiträge: 585
Registriert: Mo 1. Okt 2018, 00:22
Wohnort: Zwingenberg
Motorrad: nx 650 / 91er , VFR400 / 94er , GG 450 FSE /03er
Kontaktdaten:

Re: Keine Kupplungsbetätigung

Beitrag von Tolek » Mo 2. Sep 2019, 20:07

Die ganze Druckstange kann man nur schwer vergessen :roll: , aber da ist noch ein kurzes Zwischenstück in die die Rundung der Druckstange greift .Auf der anderen Seite der Ausrückhebel :o


staendigschrott
Domi-Fan
Beiträge: 19
Registriert: Mo 19. Aug 2019, 20:33
Kontaktdaten:

Re: Keine Kupplungsbetätigung

Beitrag von staendigschrott » Mo 2. Sep 2019, 20:11

Hallo Klaus,
der Kupplungshebel auf der Limaseite lässt sich 360grad drehen -allerdings nur in Zugrichtungund wird entgegen dieser durch die von außen sichtbare Feder gehalten. Im Inneren sitzt eine kleine Hülse, die auf die Kupplungsstange drückt. Entgegen der normalen Zugrichtung legt sich diese Hülse in eine Nut auf der Hebelwelle und rastet alle 360grad ein. Solltest du diese beim zusammenbauen vergessen haben kann der Hebel die Kraft nicht aufs Gestänge übertragen und die Kupplung rückt nicht aus.
IMG_20190902_200812__01__01__01.jpg
Grüße
Ray

Benutzeravatar

Tolek
Domi-Profi
Beiträge: 585
Registriert: Mo 1. Okt 2018, 00:22
Wohnort: Zwingenberg
Motorrad: nx 650 / 91er , VFR400 / 94er , GG 450 FSE /03er
Kontaktdaten:

Re: Keine Kupplungsbetätigung

Beitrag von Tolek » Mo 2. Sep 2019, 20:13

Genau die hab ich gemeint !

Benutzeravatar

Tolek
Domi-Profi
Beiträge: 585
Registriert: Mo 1. Okt 2018, 00:22
Wohnort: Zwingenberg
Motorrad: nx 650 / 91er , VFR400 / 94er , GG 450 FSE /03er
Kontaktdaten:

Re: Keine Kupplungsbetätigung

Beitrag von Tolek » Mo 2. Sep 2019, 20:16

Was auch passieren kann , daß die Achse des Aurückhebels oberhalb diese Hülse endet , dann müsste die etwas weiter rausstehen .


staendigschrott
Domi-Fan
Beiträge: 19
Registriert: Mo 19. Aug 2019, 20:33
Kontaktdaten:

Re: Keine Kupplungsbetätigung

Beitrag von staendigschrott » Mo 2. Sep 2019, 20:18

Jup - fällt schnell mal raus wenn man gerade nicht aufpasst und der Rotor mit seinen Magneten das ganze nicht so leicht händeln lässt beim Deckel draufsetzen.

Benutzeravatar

langer
Domi-Superprofi
Beiträge: 2145
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 18:38
Wohnort: Bad Homburg / Taunus
Motorrad: RD08 EZ01.95 Jap. Zwittermodell
Kontaktdaten:

Re: Keine Kupplungsbetätigung

Beitrag von langer » Mo 2. Sep 2019, 23:18

Tolek hat geschrieben:
Mo 2. Sep 2019, 20:16
Was auch passieren kann , daß die Achse des Aurückhebels oberhalb diese Hülse endet , dann müsste die etwas weiter rausstehen .
Das kann in seinem Fall, wenn ansonsten alles korrekt verbaut wurde, gut sein.
Welle so lange drehen und gleichzeitig in der Höhe variieren bis die korrekte Höhe (und Stellung) erreicht wird das der Stössel "rein" kann.
Grüsse langer 8-)
"Kunst ist, wenn man‘s nicht kann... denn wenn man‘s kann, ist‘s keine Kunst"
http://www.technologyplace.de/nx650/
Der Niedergang deutscher Ingenieurskunst begann mit dem DIN Stecker und beschleunigt mit VW...


staendigschrott
Domi-Fan
Beiträge: 19
Registriert: Mo 19. Aug 2019, 20:33
Kontaktdaten:

Re: Keine Kupplungsbetätigung

Beitrag von staendigschrott » Di 3. Sep 2019, 00:00

Die Nut ist unten nicht offen und die Achse nicht konisch(siehe Bild)...ich bezweifle, dass man den Hebel einfach ohne Demontage des Limadeckels "tiefer" geschoben bekommt da hierfür nur ausreichen Platz bei ausgerückter Kupplung besteht

Benutzeravatar

langer
Domi-Superprofi
Beiträge: 2145
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 18:38
Wohnort: Bad Homburg / Taunus
Motorrad: RD08 EZ01.95 Jap. Zwittermodell
Kontaktdaten:

Re: Keine Kupplungsbetätigung

Beitrag von langer » Di 3. Sep 2019, 09:04

Der Kupplungsdeckel sollte freilich ab (immer noch ein Kinderspiel gegenüber dem Limadeckel) und die Druckplatte sollte abgenommen sein.
Wenn die Welle soweit oben ist das der Stössel "unter" der Welle sitzt geht das natürlich alles nicht mehr.

Dann müsste sie aber min 1.5 cm zu hoch sein, was man oben überdeutlich sehen würde. :shock:
Ein Foto würde da mehr sagen...

Sitzt sie aber "in etwa" und der Stössel sitzt blos nicht im Ausschnitt, kann das mit drehend und leicht Höhe variieren klappen
(Kuppl. seitig mit dem Finger auf die Stange bzw. den Pilz des Lager Druck ausüben), da die Welle bis zu ihrem Ende (auch über den Excenter hinaus) zylindrisch ist.
Grüsse langer 8-)
"Kunst ist, wenn man‘s nicht kann... denn wenn man‘s kann, ist‘s keine Kunst"
http://www.technologyplace.de/nx650/
Der Niedergang deutscher Ingenieurskunst begann mit dem DIN Stecker und beschleunigt mit VW...

Benutzeravatar

Themenverfasser
Klaus650
Beiträge: 2
Registriert: Mo 10. Jun 2019, 12:10
Wohnort: Kornwestheim
Motorrad: 650NX BJ 1990
F850 GS Adventure
Frühere: 250SR, 650NX, TDM850, Tiger850XC
Kontaktdaten:

Re: Keine Kupplungsbetätigung

Beitrag von Klaus650 » Di 3. Sep 2019, 19:15

Guten Abend,
vielen Dank erstmal für die vielen schnellen Antworten. Tolles Forum!

Die Achse schaut nicht raus:
Kupplungshebel.jpg
Kupplungshebel.jpg (159.46 KiB) 323 mal betrachtet
In der Stellung wie hier gezeigt kann mann eine leichte Rastierung fühlen aber genau so leicht rastet sie auch wieder aus - nimmt nichts mit.
Auch mit variieren der Höhe kein Erfolg.

Hilft wohl nichts => wieder aufschrauben.
Da komme ich aber erst am Wochenende dazu.
Ich berichte die nächsten Schritte.

Limadeckel reicht?
Kann man den aufschrauben, ohne dass einem literweise Öl entgegenkommt?

Grüße
Klauis


staendigschrott
Domi-Fan
Beiträge: 19
Registriert: Mo 19. Aug 2019, 20:33
Kontaktdaten:

Re: Keine Kupplungsbetätigung

Beitrag von staendigschrott » Di 3. Sep 2019, 19:55

Ja theoretisch kann man den Limadeckel abnehmen wenn man das motorrad auf die Kupplungsseite legt ohne dass das Öl ausläuft ...allerdings bringt dir das nichts weil du den vermutlich nicht wieder drauf bekommst ohne dass die die kleine Hülse rausrutscht ...kannst es natürlich versuchen die Hülse auf die Kupplungsstange zu legen und dann den Deckel wieder draufsetzen aber das wird sehr fummelig bis fast unmöglich ...außerdem kannst du genauso gut die zweite kleine Hülse vergessen haben, die auf der Kupplungsseite von der langen Stange auf das Lager der Druckplatte gedrückt wird.
Lass am besten das Öl ab und kontrolliere erst die eine Seite und danach die andere damit du mit etwas Glück nicht beide Dichtungen ersetzen musst.
Grüße
Ray


staendigschrott
Domi-Fan
Beiträge: 19
Registriert: Mo 19. Aug 2019, 20:33
Kontaktdaten:

Re: Keine Kupplungsbetätigung

Beitrag von staendigschrott » Di 3. Sep 2019, 19:57

Vielleicht klappt's auch mit nem Magneten von außen durch den Deckel die Hülse in der Führung zu halten :?:

Benutzeravatar

Tolek
Domi-Profi
Beiträge: 585
Registriert: Mo 1. Okt 2018, 00:22
Wohnort: Zwingenberg
Motorrad: nx 650 / 91er , VFR400 / 94er , GG 450 FSE /03er
Kontaktdaten:

Re: Keine Kupplungsbetätigung

Beitrag von Tolek » Di 3. Sep 2019, 21:00

So viel läuft aus dem Limadeckel net raus und das kann man ja auffangen ! (jedenfalls wenn das Mopped senkrecht steht)

Benutzeravatar

langer
Domi-Superprofi
Beiträge: 2145
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 18:38
Wohnort: Bad Homburg / Taunus
Motorrad: RD08 EZ01.95 Jap. Zwittermodell
Kontaktdaten:

Re: Keine Kupplungsbetätigung

Beitrag von langer » Di 3. Sep 2019, 22:52

Die Bohrung des Excenterstössel befindet sich im Deckel.

Ein aufsetzen des Limadeckel "mit Stössel" ist nur möglich wenn dieser "schon währenddessen" in dessen Bohrung steckt.
Den Stössel erst nahe dem aufsetzten des Deckel zur Dichtfläche einzufädeln ist unmöglich.

Welle wie Stössel sind aus Stahl.
Ein "halten" des Stössel durch einen Magneten wäre unweigerlich mit einer dauerhaften Magnetisierung dieser beiden Teile verbunden.
Die Folgen einer Ansammlung von Stahlmehl dort kann sich jeder ausmalen, zumal dies auch kein "stiller Ort" für das Öl wäre
an dem kein Durchsatz (und damit kein Nachschub) erfolgte.
Am Stössel entlang verläuft der Ölkanal zum Getriebe und zudem auch noch die Ölzuführung für das Kupplungspaket.
Grüsse langer 8-)
"Kunst ist, wenn man‘s nicht kann... denn wenn man‘s kann, ist‘s keine Kunst"
http://www.technologyplace.de/nx650/
Der Niedergang deutscher Ingenieurskunst begann mit dem DIN Stecker und beschleunigt mit VW...


staendigschrott
Domi-Fan
Beiträge: 19
Registriert: Mo 19. Aug 2019, 20:33
Kontaktdaten:

Re: Keine Kupplungsbetätigung

Beitrag von staendigschrott » Mi 4. Sep 2019, 06:16

Danke, daran hab ich gar nicht gedacht. Dann fällt das mit dem Magneten aus.

Benutzeravatar

langer
Domi-Superprofi
Beiträge: 2145
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 18:38
Wohnort: Bad Homburg / Taunus
Motorrad: RD08 EZ01.95 Jap. Zwittermodell
Kontaktdaten:

Re: Keine Kupplungsbetätigung

Beitrag von langer » Mi 4. Sep 2019, 11:40

Ist die Kupplung denn jetzt in diesem Zustand geschlossen (Kraftschluss bei Gang drin zwischen Hinterrad und Motor) oder dauerhaft getrennt ?
Falls getrennt, nicht von der evtl. Anhaftung der Lamellen durch das kalte Öl täuschen lassen !
Dazu versuchen die Domi mit einem Gang drin "mit Kraft" ruckartig zu schieben.
Kupplung offen oder geschlossen ?

Bist du denn sicher den Stössel vor dem aufsetzen des Limadeckel in die Bohrung gesteckt zu haben ?

Wie hast du den Limadeckel genau aufgesetzt:
In welchem Winkel stand die Domi ? Im Lot oder am Seitenständer ?
Wurde der Deckel dabei die ganze Zeit in etwa waagerecht gehalten oder wurde der währenddessen auch mal oben zum Motor hin "gekippt" ?
Hatte sich der Deckel beim überstülpen (der Rotor zieht die letzten drei, vier cm vor der Dichtfläche ordentlich) gegen Ende evtl. kurz "beschleunigt" (das "stoppen" danach) ?
Lies sich der Deckel ohne Kraftaufwand bis ganz an die Dichtfläche aufsetzen, also ohne ihn mit den Schrauben auf die Dichtfläche "zu zwingen" ?

Wenn du meinst auf der Limaseite alles richtig gemacht zu haben würde ich zuerst die Kupplungsseite wieder öffnen (auch da einfacher),
die Druckplatte der Kupplung abnehmen, den Pilz (steckt in der Hohlwelle zum Drucklager hin) mit der Hand unter leichten Druck Richung Lima setzen
und beobachten ob der Pilz einen Hubweg ausführt wenn die Excenterwelle gedreht wird.
Falls nicht, weiter Druck am Pilz ausüben und die Excenterwelle in Höhe (nur wenig) und Drehrichtung variierend bewegen.
Dabei beobachten ob es eine Stelle/Stellung gibt bei der sich der Pilz plötzlich ein Stück Richtung Limaseite bewegen lässt.

Sollte der Pilz allerdings ständig ganz an seinem Anschlag (Kragen) zur Hohlwelle anliegen, sich gar nichts rühren
ist die Wahrscheinlichkeit gross das der Stössel drüben an der Excenterwelle fehlt.
(Die Druckstange war ja hoffentlich in der Hohlwelle drin ?)
Grüsse langer 8-)
"Kunst ist, wenn man‘s nicht kann... denn wenn man‘s kann, ist‘s keine Kunst"
http://www.technologyplace.de/nx650/
Der Niedergang deutscher Ingenieurskunst begann mit dem DIN Stecker und beschleunigt mit VW...


staendigschrott
Domi-Fan
Beiträge: 19
Registriert: Mo 19. Aug 2019, 20:33
Kontaktdaten:

Re: Keine Kupplungsbetätigung

Beitrag von staendigschrott » Do 12. Sep 2019, 12:57

Und? Gibt's schon Neues zu berichten?
Gruß Ray

Antworten