Viel Gepäck ohne Koffer

Schraubertips und -tricks, sowie alles was sonst nirgends reinpasst.
Antworten
Benutzeravatar

Themenverfasser
Lominator
Domi-Freund
Beiträge: 68
Registriert: So 4. Jun 2017, 10:14
Motorrad: NX 650 (Bj.1990 ; 24460 Tkm)
Moto Guzzi Imola II - (V75 2V) Bj.1985
Kontaktdaten:

Viel Gepäck ohne Koffer

Beitrag von Lominator » Di 3. Sep 2019, 10:42

Moin Zusammen,

wollt mal fragen ob vielleicht jemand mal ganz viel Gepäck ohne Koffer, ganz unproblematisch durch die Gegend geschaukelt hat? :lol:
Gibt ja im Offroad Langstreckenbereich so verrücke Geschichten mit Abwasserohr unterm Heck etc.

Schickt gern ein paar "realistische" Vorschläge.

Gepäckrolle und Tankrucksack sind schon drauf.

Beste Grüße
Lomi

Benutzeravatar

Mehrheit
Domi-Superprofi
Beiträge: 2093
Registriert: So 26. Mär 2017, 11:31
Wohnort: Sankt Augustin
Motorrad: BMW F 700 GS
CRF 250 LA "Schmuddelkind"
Kontaktdaten:

Re: Viel Gepäck ohne Koffer

Beitrag von Mehrheit » Di 3. Sep 2019, 11:28

Hat Wolf-Ingo Koffer benutzt ?
Wenn nicht, wäre er sicher der beste Ratgeber.
Kannst ja schon mal in seinen Reise-Beiträgen "suchen".

LG Sylvia

Benutzeravatar

Büds
Domi-Superprofi
Beiträge: 2416
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 18:13
Wohnort: Echzell
Motorrad: RD02 Bj 95, NX 250 Bj 89
XJ600 Diversion Bj 97
CBR 125R JC50 ( Junior )
Kontaktdaten:

Re: Viel Gepäck ohne Koffer

Beitrag von Büds » Di 3. Sep 2019, 11:47

Mehrheit hat geschrieben:
Di 3. Sep 2019, 11:28
Hat Wolf-Ingo Koffer benutzt ?
Wenn nicht, wäre er sicher der beste Ratgeber.
Kannst ja schon mal in seinen Reise-Beiträgen "suchen".

LG Sylvia
Für die, die Wolf-Ingo nicht kennen: Nergal
Gruß Andreas
Verlass' dich immer auf dein Herz, denn es schlug schon bevor du denken konntest!

Benutzeravatar

DomiJo
Domi-Fahrer
Beiträge: 156
Registriert: Sa 8. Apr 2017, 22:57
Wohnort: Halle/Leipzig
Motorrad: 91er RD02
Kontaktdaten:

Re: Viel Gepäck ohne Koffer

Beitrag von DomiJo » Di 3. Sep 2019, 11:54

Moin,

wenn du schon Rolle und Tankrucksack hast: schwierig. Ich fahre immer mit Rolle + Seitentaschen, die mit einem Gurt über die Sitzbank gelegt werden. Dafür brauchst du aber einen Trägerrahmen, sonst baumeln die dir in das Hinterrad. Von manchen Herstellern gibt es allerdings solche Hecktaschen, die noch seitlich runter gehen und selbst verstärkt sind - meine ich mal gesehen zu haben.

Die Geschichte mit dem Rohr hab ich auch schon probiert und würd dir an der Domi davon abraten. Hatte das Rohr unter dem Kennzeichen (Gepäckträgerrahmen) und im Gelände ists dann doch ans Rad gekommen...wobei ich schon mal eine GS gesehen hab, an der an beiden Gabelhomen seitlich große Rohre befestigt waren! Aber ob das Spaß macht :?

Benutzeravatar

Etnah
Domi-Profi
Beiträge: 500
Registriert: Di 25. Jul 2017, 17:23
Wohnort: Heideseen
Motorrad: Tiger 800Xcx
Kontaktdaten:

Re: Viel Gepäck ohne Koffer

Beitrag von Etnah » Di 3. Sep 2019, 12:45

Der Draza hat so etwas in der Art.
50 Liter Inhalt.
https://m.louis.de/artikel/hecktasche-c ... 702a014473


Gockel500
Domi-Fan
Beiträge: 46
Registriert: Mo 24. Jul 2017, 10:27
Wohnort: Steiermark
Motorrad: Dominator 500 (1988); XT 500 (1993); Zephyr 750 (1996)
Kontaktdaten:

Re: Viel Gepäck ohne Koffer

Beitrag von Gockel500 » Di 3. Sep 2019, 13:00

Ich hab Kofferträger, an die ich leichte Bundesheer Taschen schnalle. Leer sind die leicht und schmal.

Benutzeravatar

steffen
Administrator
Beiträge: 3702
Registriert: Sa 28. Jan 2017, 21:58
Wohnort: Bad Schönborn
Motorrad: 88er Ur-Domi (natürlich in schwarz),
Honda CRF1000L Africa Twin DCT (2018)
Kontaktdaten:

Re: Viel Gepäck ohne Koffer

Beitrag von steffen » Di 3. Sep 2019, 13:11

Hi Lomi,

ich bin noch nie mit Koffer am Motorrad in den Urlaub gefahren. Ich hatte immer eine 40-Liter Gepäckrolle und den Tankrucksack drauf. Das hat mir bislang immer gereicht. Sogar das Zelt und die Isomatte wird ab und zu zusätzlich zur Gepäckrolle auf den Gepäckträger gespannt. Ich mach das dann so, dass ich mir zunächst ein Bündel "zusammenschnüre" und dieses mit zwei Expander zusammenhalte. Und dann wird das Bündel auf dem Gepäckträger mit Spanngurten oder Rock-Straps befestigt.

Hier ein, leider etwas kleines, Foto von einer Tour auf der ich auch das Zelt dabei hatte.
Das gelbe ist meine alte Gepäckrolle (die mittlerweile vom JJ in Würde spazieren gefahren wird) und das Dunkle davor ist das Zelt.
domi_gepaeck_klein.jpg
domi_gepaeck_klein.jpg (13.68 KiB) 404 mal betrachtet
Oder ohne Zelt, nur mit Gepäckrolle und Tankrucksack (auch schon älter das Foto. :mrgreen: ):
Bild

Zu den Guzzi-Days sollte das Gepäckvolumen eigentlich reichen was Dir mit Gepäckrolle und Tankrucksack zur Verfügung steht. Nimmst Du auch das Zelt mit? Wenn das Zelt kein ultragroßes Packmaß hat, ist auch das kein Problem.
Ein Kunststoffrohr am Motorrad hatte ich bislang nur ein einziges Mal. Aber ich hatte es mit auf's Gepäck gespannt. Das war während einer Offroad-Tour durch die Vogesen, bei der ich auf den Tankrucksack verzichtet habe zugunsten besserer Beinfreiheit beim im Stehen fahren. In dem Rohr war ein bisschen Werkzeug und sonstiger harter, relativ schwerer Kram (Taschenmesser, Leatherman Tool,... den ich sonst immer im Tankrucksack spazieren fahre.
Problematisch wird es nur, wenn Ihr zu zweit auf der Domi hockt. Aber wenn Du alleine fährst, kannst Du Dir die Sitzbank hinter Dir nach Belieben vollräumen.

Gruß,
Steffen


mago88
Domi-Profi
Beiträge: 517
Registriert: Sa 15. Apr 2017, 08:44
Wohnort: Sehnde
Motorrad: CRF 250 "the wasp"
Kontaktdaten:

Re: Viel Gepäck ohne Koffer

Beitrag von mago88 » Di 3. Sep 2019, 13:27

Die Cargo Bag sieht wirklich gut aus, lässt noch mehr Möglichkeit für weiteres, oder Koffer.
Wie Steffen schreibt, ist weniger oft mehr.
Gruß Mago
Um die 50...verrückt wie zwanzig...MD44

Benutzeravatar

Themenverfasser
Lominator
Domi-Freund
Beiträge: 68
Registriert: So 4. Jun 2017, 10:14
Motorrad: NX 650 (Bj.1990 ; 24460 Tkm)
Moto Guzzi Imola II - (V75 2V) Bj.1985
Kontaktdaten:

Re: Viel Gepäck ohne Koffer

Beitrag von Lominator » Do 12. Sep 2019, 20:03

Moin Zusammen,

kurzer Reisebericht:

Ich habe mir eine 50L Gepäckrolle hinten draufgeschnallt und da ging da auch gut Zeug für eine Woche rein.
Koffer waren eigentlich nicht von Nöten. Für mich war es nur ärgerlich weil ich für meine Guzzi noch auf den letzten Drücker ein Hepco Koffersystem umgebaut hatte und alles rechtzeigt fertig geworden ist.
Nur wurde der Endantrieb bei ein Probefahrt zu Stein Dinse leider undicht und so war ich dann froh auf die Domi ausweichen zu können;)

Nach den ersten 300km wurde dann das Innenleben meiner Tachoschnecke (Kunststoffring) aufgefressen weshalb ich dann schnell Ersatz ordern wollte, den ich dankenswerterweise auch äußert schnell bekam, dank Berni und meinem Bruder.

In Mandello angekommen, gleich zu Agostini in die Werkstatt und einmal zwei kräftige Finger voll bestem Fett eingesackt - Schnecke rein - läuft.

598km später wieder tote Hose...
Schau mir das Dilemma morgen mal genauer an.
Oder sind irgendwelche derartigen Krankheiten am Tacho bekannt???

Naja und dann noch die Sache mit dem Ölverbrauch.
Ich schätze den Verbrauch auf ca. 1L - 1500km.
Laufleistung knapp 30tkm. Also an Ölwechsel ist eigentlich nicht zu denken...


Ansonsten sind die Guzzi Days auf jedenfall zu empfehlen! Habe allein fünf weiter Domis am Samstag dort gesehen, das sollte doch ein guter Indikator für eine reichhalteige Ansammlung an Mopeten sein, oder? ;)

Beste Grüße
Dateianhänge
Capture+_2019-09-12-20-01-54.png
Capture+_2019-09-12-20-01-54.png (1.94 MiB) 281 mal betrachtet

Benutzeravatar

Andreas_NRW
Domi-Superprofi
Beiträge: 2827
Registriert: Sa 18. Mär 2017, 13:48
Wohnort: Sankt Augustin
Motorrad: NX 650 (89er) "LuckySeven"
CRF 250 LA "Wanderbursche"
BMW F 850 GS "Rechenzentrum"
Kontaktdaten:

Re: Viel Gepäck ohne Koffer

Beitrag von Andreas_NRW » Do 12. Sep 2019, 20:34

Das große Rad im Tachoantrieb verabschiedet sich eigentlich nur wenn die Welle nicht frei dreht
oder die Schnecke schwergängig ist.
Also verharzt oder Welle geknickt oder verharzt.
Gibt es im Technik Bereich auch schon mindestens einen Thread zu dem Thema.


Kurtl
Domi-Fahrer
Beiträge: 119
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 20:17
Wohnort: 94107 Untergriesbach
Motorrad: Dominator NX650 RD 08 EZ. 16.02.2000
BMW R1100GS EZ. 31.05.1999
Kontaktdaten:

Re: Viel Gepäck ohne Koffer

Beitrag von Kurtl » Do 12. Sep 2019, 20:50

Wenn schon zerlegt ist, dann nimmst einen Messschieber und schaust ob das Metallteil und das Kunststoffteil den gleichen Abstand haben. Die "KLAUEN" meine ich. Hatte vor kurzem bei einer Freundes-Domi das Problem Kunststoff war schon etwas abgenützt, hab dann die Metallklauen auf das Maß der Kunststoffklauen gebogen und seitdem geht der Tacho wieder.

Benutzeravatar

Sedos
Domi-Fan
Beiträge: 44
Registriert: Mi 22. Nov 2017, 15:30
Wohnort: Braunschweig
Motorrad: 1991 - NX650 RD02 "Motte"
1975 - Simson Schwalbe KR51/1K "Ellie"
Kontaktdaten:

Re: Viel Gepäck ohne Koffer

Beitrag von Sedos » Di 17. Sep 2019, 23:29

Ich nutze an meiner Domi auch immer die Gepäckrolle mit Spanngurten. Früher auch mal Koffer, aber die wollen mir einfach optisch nicht gefallen, erinnert dann doch eher an Goldwing.

Was für Tankrucksäcke nutzt ihr an der RD02? Hab da für mich noch nichts gescheites finden können. Wäre ja schön, damit etwas Gewicht, vom Heck weg zu bekommen.
Linke Hand...

Sedos

"Tango im Treibsand"

Benutzeravatar

Nickless
Domi-Superprofi
Beiträge: 2080
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 20:22
Wohnort: Biebesheim/Rh.
Motorrad: 91iger Domi RD02, KTM 1190 Adventure
Kontaktdaten:

Re: Viel Gepäck ohne Koffer

Beitrag von Nickless » Mi 18. Sep 2019, 06:28

Ich habe von IXS einen Tankrucksack, der Offroad heißt. Passt perfekt auf den steilen Tank. Nur gibt es den schon lange nicht mehr.
Hatte ich mir vor ca. 10 J. auf ebay geschossen. Immer mal wieder bei ebay Kleinanzeigen schauen.

Gruß, Rolf
...was ich heute nicht mache, mache ich morgen, oder besser übermorgen, dann kann ich morgen das machen, was ich gestern nicht gemacht habe...


draza
Domi-Fahrer
Beiträge: 241
Registriert: Di 28. Mär 2017, 22:24
Wohnort: subotica
Motorrad: honda dominator 650 , mz 251 etz
Kontaktdaten:

Re: Viel Gepäck ohne Koffer

Beitrag von draza » Mi 18. Sep 2019, 10:41

optimal für mich.
Dateianhänge
DSCN4068.JPG

Benutzeravatar

Sedos
Domi-Fan
Beiträge: 44
Registriert: Mi 22. Nov 2017, 15:30
Wohnort: Braunschweig
Motorrad: 1991 - NX650 RD02 "Motte"
1975 - Simson Schwalbe KR51/1K "Ellie"
Kontaktdaten:

Re: Viel Gepäck ohne Koffer

Beitrag von Sedos » Mi 18. Sep 2019, 10:52

draza hat geschrieben:
Mi 18. Sep 2019, 10:41
optimal für mich.
Ich glaube bei der Zuladung fahre ich mit der Domi nur auf dem Hinterrad :lol:
Linke Hand...

Sedos

"Tango im Treibsand"

Benutzeravatar

Mehrheit
Domi-Superprofi
Beiträge: 2093
Registriert: So 26. Mär 2017, 11:31
Wohnort: Sankt Augustin
Motorrad: BMW F 700 GS
CRF 250 LA "Schmuddelkind"
Kontaktdaten:

Re: Viel Gepäck ohne Koffer

Beitrag von Mehrheit » Mi 18. Sep 2019, 17:57

Außerdem war die Ausgangsfrage nach "ohne Koffer", lieber Draza.
Deine Domi-Umhängetaschen wären da ein Beispiel....

LG Sylvia

Benutzeravatar

steffen
Administrator
Beiträge: 3702
Registriert: Sa 28. Jan 2017, 21:58
Wohnort: Bad Schönborn
Motorrad: 88er Ur-Domi (natürlich in schwarz),
Honda CRF1000L Africa Twin DCT (2018)
Kontaktdaten:

Re: Viel Gepäck ohne Koffer

Beitrag von steffen » Mi 18. Sep 2019, 19:20

Sedos hat geschrieben:
Di 17. Sep 2019, 23:29
Was für Tankrucksäcke nutzt ihr an der RD02? Hab da für mich noch nichts gescheites finden können. Wäre ja schön, damit etwas Gewicht, vom Heck weg zu bekommen.
Ich habe den Tuareg Endurotankrucksack. Den gab es bei Hein Gericke. Ist leider auch nur noch gebraucht erhältlich. Könnte sich aber trotzdem lohnen. Er ist robust und passt ganz gut auf den hohen Domitank. Vorne wird er mit einer wegklickbaren Schlaufe am Lenkkopf zusätzlich befestigt. Den Rest erledigen Magnete. Wenn man ihn neu kauft liegen auch Riemen mit gebogenen Metallhaken dabei, mit denen man den TR am Tank fixieren und festziehen kann. Das habe ich aber bislang noch nie gemacht.

Anbei ein Foto meiner Domi mit TR von der Anfahrt zum 2015er Domitreffen:
7E968B58-0F3D-4C4C-80B0-C2B1F92AACBC.jpeg
Tuareg Tankrucksack auf meiner schwarzen Domi.

Gruß,
Steffen

Antworten