Es wird ihn auch für nächstes Jahr geben => Domiforum Wandkalender 2020

gabelfedern einbau.

NX 500 / NX 650 / SLR 650 / FMX 650
Antworten

Themenverfasser
draza
Domi-Fahrer
Beiträge: 247
Registriert: Di 28. Mär 2017, 22:24
Wohnort: subotica
Motorrad: honda dominator 650 , mz 251 etz
Kontaktdaten:

gabelfedern einbau.

Beitrag von draza » Mi 24. Apr 2019, 16:31

Bitte um schnelle Antwort, habe heute vor das gabelöl zu tauschen , enge windungen der federn sind unten ??? ist das richtig oder muss ich diese nach oben montieren. sind noch die orginalen. warte auf Antwort, meine Domi ist aufgebockt und wartet. danke, danke. kann sein Vorgänger falsch eingebaut.

Benutzeravatar

jakobjogger
Domi-Superprofi
Beiträge: 1157
Registriert: Mo 27. Mär 2017, 06:34
Wohnort: Soest
Motorrad: Harley Davidson XR1200
Harley Davidson e-glide
Honda cb650sc
Ural EFI Sportsman
Kontaktdaten:

Re: gabelfedern einbau.

Beitrag von jakobjogger » Mi 24. Apr 2019, 17:14

War bei mir auch so. Hat gut funktioniert

Benutzeravatar

Tolek
Domi-Profi
Beiträge: 696
Registriert: Mo 1. Okt 2018, 00:22
Wohnort: Zwingenberg
Motorrad: nx 650 / 91er , VFR400 / 94er , GG 450 FSE /03er
Kontaktdaten:

Re: gabelfedern einbau.

Beitrag von Tolek » Mi 24. Apr 2019, 17:35

Enge Windungen gehören , soviel ich weiss , oben hin um die ungefederten Massen mögl. gering zu halten .Wer es merkt ?

Benutzeravatar

Andreas_NRW
Domi-Superprofi
Beiträge: 3046
Registriert: Sa 18. Mär 2017, 13:48
Wohnort: Sankt Augustin
Motorrad: NX 650 (89er) "LuckySeven"
CRF 250 LA "Wanderbursche"
BMW F 850 GS "Rechenzentrum"
Kontaktdaten:

Re: gabelfedern einbau.

Beitrag von Andreas_NRW » Mi 24. Apr 2019, 18:15

Enge Windungen OBEN !


Themenverfasser
draza
Domi-Fahrer
Beiträge: 247
Registriert: Di 28. Mär 2017, 22:24
Wohnort: subotica
Motorrad: honda dominator 650 , mz 251 etz
Kontaktdaten:

Re: gabelfedern einbau.

Beitrag von draza » Mi 24. Apr 2019, 20:41

Danke, danke, hab sie ( enge windungen ) oben eingebaut.


Simon jäger
Domi-Fan
Beiträge: 22
Registriert: Di 11. Dez 2018, 08:29
Wohnort: Wuttöschingen
Motorrad: Honda nx650 Dominator bj.1990
Kontaktdaten:

Re: gabelfedern einbau.

Beitrag von Simon jäger » Mo 25. Nov 2019, 18:07

Hallo,
Ich hätte gerne mal eure meinung zum Thema Gabelfedern und zwar muss ich demnächst meine Gabel sowieso ausbauen weil die Simerringe undicht sind. Derzeit spiele ich mit dem Gedanken diese Gabelfedern ( https://m.louis.de/artikel/wilbers-prog ... r=60927104) dann rein zu machen aber Frage mich ob dass überhaupt großartig einen unterschied für mich macht.
Ich bin 1.95 groß in etwa 85kg schwer und fahre nicht im Gelände macht dass dann groß sinn?

Und kennt jemand diesen Auspuff, weil im Internet finde ich ansonsten keinen zweiten dieser Art was ich etwas merkwürdig finde.
https://m.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzei ... -306-23418

Vielen Dank für eure Antworten

Benutzeravatar

dieCobra
Domi-Superprofi
Beiträge: 2911
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 20:50
Wohnort: NRW
Motorrad: 1x 94er, 3x 93er 650NX Domi und ein 50er Kymko Roller.
Kontaktdaten:

Re: gabelfedern einbau.

Beitrag von dieCobra » Mo 25. Nov 2019, 20:07

Mit den Federn wird die Domi ein bisschen höher liegen, was bei Deiner Körpergröße doch gut ist.
Nach einigem Experimentieren mit dem Auspuff bleibe ich beim Originalen.

Grüße
Andi
Jetzt bei mir erhältlich:
SLS Verschlussplättchen aus ALU

Chokeschraube aus Messing
Vergaserservice
Perfektion ist dann erreicht, wenn nichts mehr hinzugefügt und nichts mehr weggelassen werden kann. >Tasai<

Benutzeravatar

Etnah
Domi-Profi
Beiträge: 614
Registriert: Di 25. Jul 2017, 17:23
Wohnort: Heideseen
Motorrad: Tiger 800Xcx
Kontaktdaten:

Re: gabelfedern einbau.

Beitrag von Etnah » Mo 25. Nov 2019, 21:07

Vergiss das mit den Federn und probiere erst einmal anderes Öl.


Simon jäger
Domi-Fan
Beiträge: 22
Registriert: Di 11. Dez 2018, 08:29
Wohnort: Wuttöschingen
Motorrad: Honda nx650 Dominator bj.1990
Kontaktdaten:

Re: gabelfedern einbau.

Beitrag von Simon jäger » Mo 25. Nov 2019, 21:28

Inwiefern anderes öl?
Also dass Öl werde ich aufjedenfall mitwechseln und wenn ich das Öl und die Simmerringe wechsle frage ich mich halt ob dass eben Sinn macht mit den Federn

Benutzeravatar

Etnah
Domi-Profi
Beiträge: 614
Registriert: Di 25. Jul 2017, 17:23
Wohnort: Heideseen
Motorrad: Tiger 800Xcx
Kontaktdaten:

Re: gabelfedern einbau.

Beitrag von Etnah » Mo 25. Nov 2019, 21:45

Gabelöl ist ein ganz spezieller Saft. Wenn du diesbezüglich 10 Personen befragst, erhältst du min.11 Tips....
Jeder Hersteller hat hier trotz gleicher Bezeichnung eine eigene Viskosität. Ich habe HiQ SAE10 von Polo probiert und war nicht unzufrieden.
Geh' das Thema behutsam an. Mit teuren Federn läufst du Gefahr über's Ziel hinaus zu schießen. Anschließend weißt du nicht woran es lag. Mach erstmal die Gabel dicht und probiere frisches Öl...

Gruß Uwe

Benutzeravatar

Tolek
Domi-Profi
Beiträge: 696
Registriert: Mo 1. Okt 2018, 00:22
Wohnort: Zwingenberg
Motorrad: nx 650 / 91er , VFR400 / 94er , GG 450 FSE /03er
Kontaktdaten:

Re: gabelfedern einbau.

Beitrag von Tolek » Mo 25. Nov 2019, 22:01

Beschreib doch erstma was dir an der serienmäßigen Gabel nicht gefällt :!: :idea:

Benutzeravatar

sredju
Domi-Spezialist
Beiträge: 310
Registriert: So 2. Apr 2017, 17:03
Wohnort: Wien
Motorrad: Nx 500, MT07
Kontaktdaten:

Re: gabelfedern einbau.

Beitrag von sredju » Mo 25. Nov 2019, 23:33

Servus, wichtig ist dass du richtigen negativen Federweg ereichst, wenn der negative Federweg vorne mehr als 7 cm ist, dann werde ich stärkere Feder einbauen, dem nach auch schwereres Öl.
Diese bekommst du normaleweise mit den Federn.
Finde die doppelte Arrow Auspufanlage cool.

Edit
Oder die längeren Vorspannhülsen einbauen.
Falls sie vorne zu viel eintaucht.


Simon jäger
Domi-Fan
Beiträge: 22
Registriert: Di 11. Dez 2018, 08:29
Wohnort: Wuttöschingen
Motorrad: Honda nx650 Dominator bj.1990
Kontaktdaten:

Re: gabelfedern einbau.

Beitrag von Simon jäger » Di 26. Nov 2019, 08:05

An sich stört mich an der original Gabel nichts, aber in der Beschreibung der Federn steht dass sie die Fahrsicherheit, Komfort, Fahrdynamik und Handling verbessern sollen aber bringen die so viel?:)

Benutzeravatar

dieCobra
Domi-Superprofi
Beiträge: 2911
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 20:50
Wohnort: NRW
Motorrad: 1x 94er, 3x 93er 650NX Domi und ein 50er Kymko Roller.
Kontaktdaten:

Re: gabelfedern einbau.

Beitrag von dieCobra » Di 26. Nov 2019, 08:43

Nein. Der Komfort wird gestrichen durch die härtere Feder die auch ein anderes Öl mit einer Viscosität mit sich zieht. @ sredju.
Die Fahrdynamik kann sich so stark verändern, das die Domi in den Kurven bei Bodenwellen (so war es bei mir) anfängt zu hüpfen.
Also ist auch die Fahrsicherheit weg.
Das Handling wird mehr durch den Lenkkopfwinkel beeinflusst.

Grüße
Andi
Jetzt bei mir erhältlich:
SLS Verschlussplättchen aus ALU

Chokeschraube aus Messing
Vergaserservice
Perfektion ist dann erreicht, wenn nichts mehr hinzugefügt und nichts mehr weggelassen werden kann. >Tasai<


Simon jäger
Domi-Fan
Beiträge: 22
Registriert: Di 11. Dez 2018, 08:29
Wohnort: Wuttöschingen
Motorrad: Honda nx650 Dominator bj.1990
Kontaktdaten:

Re: gabelfedern einbau.

Beitrag von Simon jäger » Di 26. Nov 2019, 09:03

Oke dann lasse ich das mit den Gabelfedern vielen Dank für eure Hilfe:)


Simon jäger
Domi-Fan
Beiträge: 22
Registriert: Di 11. Dez 2018, 08:29
Wohnort: Wuttöschingen
Motorrad: Honda nx650 Dominator bj.1990
Kontaktdaten:

Re: gabelfedern einbau.

Beitrag von Simon jäger » Di 26. Nov 2019, 09:03

Oke dann lasse ich das mit den Gabelfedern vielen Dank für eure Hilfe:)

Benutzeravatar

steffen
Administrator
Beiträge: 3869
Registriert: Sa 28. Jan 2017, 21:58
Wohnort: Bad Schönborn
Motorrad: 88er Ur-Domi (natürlich in schwarz),
Honda CRF1000L Africa Twin DCT (2018)
Kontaktdaten:

Re: gabelfedern einbau.

Beitrag von steffen » Di 26. Nov 2019, 10:33

Du kannst mal versuchen, anderes Gabelöl zu verwenden.
10er ist Standard bei der Domi. Vielleicht hilft bei Dir ein 15er. Aber das bedeutet ausprobieren und testen.
Damit änderst Du nichts an der Federrate, aber die Dämpfung ändert sich.

Gruß
Steffen


Simon jäger
Domi-Fan
Beiträge: 22
Registriert: Di 11. Dez 2018, 08:29
Wohnort: Wuttöschingen
Motorrad: Honda nx650 Dominator bj.1990
Kontaktdaten:

Re: gabelfedern einbau.

Beitrag von Simon jäger » Di 26. Nov 2019, 11:20

Die Dämpfung wäre dadurch ja etwas härter oder?
Und weiß jemand ob man Gabelöl auch mischen kann habe nämlich schon 1Liter SAE 10W von Motul

Benutzeravatar

dieCobra
Domi-Superprofi
Beiträge: 2911
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 20:50
Wohnort: NRW
Motorrad: 1x 94er, 3x 93er 650NX Domi und ein 50er Kymko Roller.
Kontaktdaten:

Re: gabelfedern einbau.

Beitrag von dieCobra » Di 26. Nov 2019, 14:41

Das Prinzip der Federung ist ganz einfach, ganz grob geschrieben.
Du hast die Stahlfeder. die drückt das Tauchrohr und das Standrohr auseinander und bestimmt die Höhe der Domi.
Je weniger die Federrate (Härte der Feder) desto mehr taucht die Domi ein.
Jetzt kommt das Öl ins Spiel:
Das dämpft das Aus- und Einfedern.
Dieses Öl fließt in der Dämpferkartusche durch kleine Löcher.
Je dünner das Öl, desto höher die Fließgeschwindigkeit, desto weicher kommt einem die Gabel vor.
Es gibt natürlich auch kompliziertere Gabelausführungen. (Upsidedown)
Ich fahre mit einem 10 W von JMC.
Natürlich kann man auch mischen. 1L 10 W und 1 L 15 W ergibt 2 L 12,5 W. :D
Aber ich würde die Hersteller nicht mischen, sondern immer bei einem bleiben, da die Viscosität nicht gleich ist.

Grüße
Andi
Jetzt bei mir erhältlich:
SLS Verschlussplättchen aus ALU

Chokeschraube aus Messing
Vergaserservice
Perfektion ist dann erreicht, wenn nichts mehr hinzugefügt und nichts mehr weggelassen werden kann. >Tasai<

Benutzeravatar

dieCobra
Domi-Superprofi
Beiträge: 2911
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 20:50
Wohnort: NRW
Motorrad: 1x 94er, 3x 93er 650NX Domi und ein 50er Kymko Roller.
Kontaktdaten:

Re: gabelfedern einbau.

Beitrag von dieCobra » Di 26. Nov 2019, 14:47

Und wenn Du die Gabelholme schon auseinander baust, Reihenfolge einhalten, dann geht es einfacher.
Nach der Demontage gut mit Bremsenreiniger alles durchspülen, denn unten setzt sich gerne der Abrieb ab.
Zur Montage auch einiges Beachten.

Grüße
Andi
Jetzt bei mir erhältlich:
SLS Verschlussplättchen aus ALU

Chokeschraube aus Messing
Vergaserservice
Perfektion ist dann erreicht, wenn nichts mehr hinzugefügt und nichts mehr weggelassen werden kann. >Tasai<


Simon jäger
Domi-Fan
Beiträge: 22
Registriert: Di 11. Dez 2018, 08:29
Wohnort: Wuttöschingen
Motorrad: Honda nx650 Dominator bj.1990
Kontaktdaten:

Re: gabelfedern einbau.

Beitrag von Simon jäger » Di 26. Nov 2019, 15:38

Wäre es dann ratsam die Gabelgleitbuchse mit zuwechseln?:)

Benutzeravatar

hanspumpel
Domi-Fahrer
Beiträge: 184
Registriert: Mo 12. Aug 2019, 12:57
Wohnort: Riemst / Belgien
Motorrad: 91er Domi 650 und bald XV1000
Kontaktdaten:

Re: gabelfedern einbau.

Beitrag von hanspumpel » Di 26. Nov 2019, 15:54

Die Gleitbuchsen brauchst du erst zu wechseln, wenn sie runter sind. Solange der "kupferne" Belag noch in Ordnung ist sind die Buchsen gut. Erst wenn Stahl durch schimmert oder Kratzer in der Oberfläche sind müssen die Buchsen gewechselt werden.
Andererseits kostet ein kompletter Satz (4 Stück) so was um die 20 €. Wenn Du die Gabel also eh schon mal auf hast und diese schon was mehr gelaufen hat, kannst Du auch direkt mit tauschen.
LG,
Gunnar
Wenn ich einen Computer brauche, setz' ich mich an den Schreibtisch und nicht auf's Motorrad.

Benutzeravatar

Tolek
Domi-Profi
Beiträge: 696
Registriert: Mo 1. Okt 2018, 00:22
Wohnort: Zwingenberg
Motorrad: nx 650 / 91er , VFR400 / 94er , GG 450 FSE /03er
Kontaktdaten:

Re: gabelfedern einbau.

Beitrag von Tolek » Di 26. Nov 2019, 16:49

Wenn man genau diese Federn noch nicht gefahren ist , kann man das eigentlich nur mit einem Vergleich der Federkennlinien beurteilen.Wer weiss schon wie hoch die Anfangsfederrate und die Endfederrate der progressieven Feder im Vergleich zur linearen (davon gehe ich aus) Serienfeder ist?Und wie auch immer diese sind hat alles Vor und Nachteile. Angenommen sie wäre am Anfang weicher ,wäre sie zwar komfortabel aber man verschenkt da schon viel Federweg.Gabel steht minimal steiler ,Nachlauf kürzer,Kiste wird handlicher.Ob man das alles spürt hängt wiegesagt von der Kennlinie ab und natürlich von dir selbst.

Antworten