Es soll wieder einen Domi-Wandkalender geben. Infos zur Mitgestaltung und Bestellung: Honda Dominator Forum Wandkalender 2022

Acerbis Tank und Brembo Bremsen

Zeig her Deinen Domi-Umbau!
Antworten
Benutzeravatar

Themenverfasser
Capri 28
Domi-Fan
Beiträge: 11
Registriert: So 16. Apr 2017, 16:04
Wohnort: ESSEN NRW
Motorrad: NX 650 / XRV 650 / XLV 750
Kontaktdaten:

Acerbis Tank und Brembo Bremsen

Beitrag von Capri 28 »

Hallo meine lieben. Brauche wirklich eure Erfahrungen/Hilfe!
Ich bin nach langer Zeit bei zwei 88er Domis zu gange und baue die auf und nach meinem Geschmack um.
Sumo und Cross/Rally Umbau. Fotos werden folgen falls Interesse besteht.
Meine Herausforderung ist die Gelände Domi mit 700km Reichweite! Hat jemand eine ABE oder Gutachten für Acerbis Tank der neuen und Ur RD02? Werde ich 2022 wahrscheinlich für den TÜV brauchen.
Eine Brembo Bremsanlage der RD08 sollte an die Ur Domi Räder dran. Habe zwar noch keine Bremsbeläge neu gekauft (die alten sind ganz abgenutzt), aber es scheint mir zumindest bei der Hinterradfelge bei der Nabe einen kleinen Unterschied zu geben. Leider sind meine RD08 Felgen nicht sehr schön und vergammelt und bevor ich Stunden verliere um es selbst in Erfahrung zu bringen wollte ich euch fragen. Entschuldigt meine Online Abwesenheit, aber die die mich kennen wissen dass ich mit viel Freude den Wilden Haufen hier immer gerne sehe! Gruß. Capri 28
Benutzeravatar

dieCobra
Domi-Superprofi
Beiträge: 4446
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 20:50
Wohnort: NRW
Motorrad: 1x 94er, 3x 93er 650NX Domi und ein 50er Kymko Roller.
Kontaktdaten:

Re: Acerbis Tank und Brembo Bremsen

Beitrag von dieCobra »

Aber nur bei der 88er Felge/ Nabe ist die Scheibe anders, Befestigung und die Dicke.
Aber warum tauschen? Denke, Nissin bremst genau so gut wie Brembo. Und für die Nissinanlage gibt es passende Brembo Scheiben un Beläge. Für hinten gibt es auch die Passende 88er Brembo. Für Vorne ist alles gleich.

Grüße
Andi
Jetzt bei mir erhältlich:
SLS Verschlussplättchen aus ALU

Chokeschraube aus Messing
Vergaserservice
Perfektion ist dann erreicht, wenn nichts mehr hinzugefügt und nichts mehr weggelassen werden kann. >Tasai<
Benutzeravatar

Themenverfasser
Capri 28
Domi-Fan
Beiträge: 11
Registriert: So 16. Apr 2017, 16:04
Wohnort: ESSEN NRW
Motorrad: NX 650 / XRV 650 / XLV 750
Kontaktdaten:

Re: Acerbis Tank und Brembo Bremsen

Beitrag von Capri 28 »

Ich fahre meine Silberdomi nur mit Nissin und das wird sich nicht ändern. Mein Umbau soll Brembo bekommen weil ich das Zeug seit langem liegen habe und das eine kleine Abwechslung für mich ist. (27 Jahre Domi, da muss ich Kapitel Brembo durchgehen) Die Brembo Halterung mit dem Brembo Bremssattel hinten kommt fast schon an die Bremsscheibe dran. (ca. 0,05 mm Platz zur rechten Seite hin) Ich glaube die Nabenhinten sind leichtunterschiedlich. Vorne scheint alles gleich mit Nissin zu sein. ( Zur Not kommt hinten Nissin bis ich die RD08 Räder schön bekomme)
Benutzeravatar

Nergal
Domi-Superprofi
Beiträge: 1311
Registriert: Mo 10. Apr 2017, 13:57
Wohnort: Oberfranken
Motorrad: Zu viele! Hondas: 3 NX 650 RD 02/08
Kontaktdaten:

Re: Acerbis Tank und Brembo Bremsen

Beitrag von Nergal »

Hi Martin,

eine ABE oder ein Gutachten für meine Acerbis-Tanks auf den Domis hätte ich auch gern. In den vergangenen 30 Jahren hat mir noch nie einer solche Papiere zeigen können. Den TÜV hat es auch nie interessiert. Sollten jedoch derartige Papiere mal irgendwo auftauchen, hätte ich natürlich Interesse. 700 km mit den "normalen" Acerbis-Tanks (21/23 Liter Inhalt) sind eine Illusion. Wenn man sehr defensiv fährt, sind maximal 400 km, vielleicht 420 km drin. Da bräuchte es schon Zusatztanks mit weiteren 12 Litern Gesamtvolumen, um auf 700 km zu kommen. Ein 32 Liter-Tank täte es natürlich auch. Aber woher nehmen - und dann auch noch mit ABE/Gutachten für die Domi? Die Fahreigenschaften würden sich mit dem Spritfass auch nicht gerade derart verbessern, dass man sich im Gelände wohlfühlt. Klar, bei einer Sahara-Durchquerung sind 700 km Reichweite eher das Minimum. Aber für den Zweck sind ABE bzw. Gutachten kein Thema.
Beste Grüße

Wolf-Ingo

Αἰθίοπές τε <θεοὺς σφετέρους> σιμοὺς μέλανάς τε
Θρῆικές τε γλαυκοὺς καὶ πυρρούς <φασι πέλεσθαι>.
Benutzeravatar

hanspumpel
Domi-Superprofi
Beiträge: 2047
Registriert: Mo 12. Aug 2019, 12:57
Wohnort: El Centenillo
Motorrad: 91er Domi 650
92er TDM850 3Vd
Kontaktdaten:

Re: Acerbis Tank und Brembo Bremsen

Beitrag von hanspumpel »

Für eine Sahara Durchquerung kannst du dir ein Ölfass voll Benzin hinten drauf schnallen und niemanden stört es.
In Europa reichen 400 Km immer denke ich. Auch für TET kein Problem.
Saludos,
Gunnar

Wenn gut gut genug ist, ist besser schnell zu viel des Guten.
Benutzeravatar

CCM-Marek
Domi-Spezialist
Beiträge: 490
Registriert: So 26. Mär 2017, 12:44
Kontaktdaten:

Re: Acerbis Tank und Brembo Bremsen

Beitrag von CCM-Marek »

Es muss nicht alles immer Sinn machen: manchmal reicht auch einfach Spass. :)

So ein Rallyumbau braucht man im Ruhrgebiet nicht so wirklich. Aber es sieht einfach cool aus, wenn man dem Mopped ansieht das man direkt von der Bottroper Eisdiele direkt zur Rallye Dakar losstarten könnte. :mrgreen:

LG
Marek
Benutzeravatar

hanspumpel
Domi-Superprofi
Beiträge: 2047
Registriert: Mo 12. Aug 2019, 12:57
Wohnort: El Centenillo
Motorrad: 91er Domi 650
92er TDM850 3Vd
Kontaktdaten:

Re: Acerbis Tank und Brembo Bremsen

Beitrag von hanspumpel »

Ah ja natürlich ist das supi. Aber es soll ja immer auch noch ein bisschen praktikabel sein, damit man von der Eisdiele auch weg kommt und nicht an der 1. ecke direkt den Abflug macht mit dem 30 l Tank.
Saludos,
Gunnar

Wenn gut gut genug ist, ist besser schnell zu viel des Guten.
Benutzeravatar

Andreas_NRW
Domi-Superprofi
Beiträge: 4919
Registriert: Sa 18. Mär 2017, 13:48
Wohnort: Sankt Augustin
Motorrad: CRF 250 LA "Wanderbursche"
BMW F 850 GS "Rechenzentrum"
Zündapp KS100GS "Excalibur"
XBR500 "???"
Kontaktdaten:

Re: Acerbis Tank und Brembo Bremsen

Beitrag von Andreas_NRW »

CCM-Marek hat geschrieben: Fr 10. Sep 2021, 15:50 Es muss nicht alles immer Sinn machen: manchmal reicht auch einfach Spass. :)

So ein Rallyumbau braucht man im Ruhrgebiet nicht so wirklich. Aber es sieht einfach cool aus, wenn man dem Mopped ansieht das man direkt von der Bottroper Eisdiele direkt zur Rallye Dakar losstarten könnte. :mrgreen:

LG
Marek
???????????????
Gibt es in Bottrop echt ne brauchbare Eisdiele 😂
??????????????

ansonsten glaube ich auch, es geht Capri mehr um den Style 👍👍 denn um eine aktuelle Anwendung…
Benutzeravatar

CCM-Marek
Domi-Spezialist
Beiträge: 490
Registriert: So 26. Mär 2017, 12:44
Kontaktdaten:

Re: Acerbis Tank und Brembo Bremsen

Beitrag von CCM-Marek »

Jau!
Purple Turtle direkt am Grafenmühlentreff und n Kilometerchen weiter Eiscafe La crema. :)
Benutzeravatar

hanspumpel
Domi-Superprofi
Beiträge: 2047
Registriert: Mo 12. Aug 2019, 12:57
Wohnort: El Centenillo
Motorrad: 91er Domi 650
92er TDM850 3Vd
Kontaktdaten:

Re: Acerbis Tank und Brembo Bremsen

Beitrag von hanspumpel »

CCM-Marek hat geschrieben: Fr 10. Sep 2021, 18:16 Jau!
Purple Turtle direkt am Grafenmühlentreff und n Kilometerchen weiter Eiscafe La crema. :)
Purple Turtle klingt jetzt aber eher nach Hanfbude.
Saludos,
Gunnar

Wenn gut gut genug ist, ist besser schnell zu viel des Guten.
Benutzeravatar

Andreas_NRW
Domi-Superprofi
Beiträge: 4919
Registriert: Sa 18. Mär 2017, 13:48
Wohnort: Sankt Augustin
Motorrad: CRF 250 LA "Wanderbursche"
BMW F 850 GS "Rechenzentrum"
Zündapp KS100GS "Excalibur"
XBR500 "???"
Kontaktdaten:

Re: Acerbis Tank und Brembo Bremsen

Beitrag von Andreas_NRW »

hanspumpel hat geschrieben: Fr 10. Sep 2021, 18:44
CCM-Marek hat geschrieben: Fr 10. Sep 2021, 18:16 Jau!
Purple Turtle direkt am Grafenmühlentreff und n Kilometerchen weiter Eiscafe La crema. :)
Purple Turtle klingt jetzt aber eher nach Hanfbude.
✌️😏

draza
Domi-Spezialist
Beiträge: 298
Registriert: Di 28. Mär 2017, 22:24
Wohnort: subotica
Motorrad: honda dominator 650 , mz 251 etz BMW 1200 GS.
Kontaktdaten:

Re: Acerbis Tank und Brembo Bremsen

Beitrag von draza »

Also ich habe ein Zweitfahrzeug eine BMW 1200 Gs mit einem Tankvolumen von 20 Liter und komme damit
fast 400 km weit, genau gesagt 380 km. so um die 5 Liter. Die Domi mit dem 13 Liter Tank , da komme ich so ca 230 km weit.aber mit vorsichtiger Fahrweise. Habe aber immer 2 Liter Reserve mit und bis jetzt habe ich die nie gebraucht.Wenn man anständig plant braucht man die in Europa nicht.Auch nicht in Afrika, dort gibt es zwar kein Brot aber Benzin fast überall.Und auf der Domi ein 30 Literfass kann ich mir nicht vorstellen. Denke mal ist fast nicht vernünftig fahrbar, im Gelände schon gar nicht, zu hoher Schwerpunkt.Auch der Tüv wird auch nicht begeistert sein, Sorry, ich spreche aber nicht vom kleinen Acerbis Tank. Für 700 km müsstest du aber einen 42 Liter Tank haben. Meine Meinung : Vergiss es. Grüsse dich.
Dateianhänge
DSCN2862.JPG

Lehrling
Domi-Fahrer
Beiträge: 103
Registriert: Do 18. Mär 2021, 16:52
Kontaktdaten:

Re: Acerbis Tank und Brembo Bremsen

Beitrag von Lehrling »

CCM-Marek hat geschrieben: Fr 10. Sep 2021, 18:16 Jau!
Purple Turtle direkt am Grafenmühlentreff und n Kilometerchen weiter Eiscafe La crema. :)

Purple Turtle einfach nur geil, leeeider sehr geil.

LG

Filip

Scnd.home
Domi-Fahrer
Beiträge: 131
Registriert: So 6. Jun 2021, 22:48
Kontaktdaten:

Re: Acerbis Tank und Brembo Bremsen

Beitrag von Scnd.home »

Nergal hat geschrieben: Fr 10. Sep 2021, 09:34 Hi Martin,

eine ABE oder ein Gutachten für meine Acerbis-Tanks auf den Domis hätte ich auch gern. In den vergangenen 30 Jahren hat mir noch nie einer solche Papiere zeigen können. Den TÜV hat es auch nie interessiert. Sollten jedoch derartige Papiere mal irgendwo auftauchen, hätte ich natürlich Interesse. 700 km mit den "normalen" Acerbis-Tanks (21/23 Liter Inhalt) sind eine Illusion. Wenn man sehr defensiv fährt, sind maximal 400 km, vielleicht 420 km drin. Da bräuchte es schon Zusatztanks mit weiteren 12 Litern Gesamtvolumen, um auf 700 km zu kommen. Ein 32 Liter-Tank täte es natürlich auch. Aber woher nehmen - und dann auch noch mit ABE/Gutachten für die Domi? Die Fahreigenschaften würden sich mit dem Spritfass auch nicht gerade derart verbessern, dass man sich im Gelände wohlfühlt. Klar, bei einer Sahara-Durchquerung sind 700 km Reichweite eher das Minimum. Aber für den Zweck sind ABE bzw. Gutachten kein Thema.
Bei FC Moto gibts ein Gutachten https://www.fc-moto.de/WebRoot/FCMotoDB ... inator.pdf

Tolek
Domi-Superprofi
Beiträge: 1931
Registriert: Mo 1. Okt 2018, 00:22
Kontaktdaten:

Re: Acerbis Tank und Brembo Bremsen

Beitrag von Tolek »

Meiner ist eingetragen :P
Antworten