Cafe Racer

Was wir neben unseren Domis sonst noch an Bikes fahren.
Benutzeravatar

Themenverfasser
Ahlon
Domi-Fahrer
Beiträge: 117
Registriert: Sa 28. Nov 2020, 16:17
Wohnort: Wolfenbüttel
Motorrad: SLR 650 Bj.1997
Kontaktdaten:

Re: Cafe Racer

Beitrag von Ahlon » So 9. Mai 2021, 21:53

dieCobra hat geschrieben:
So 9. Mai 2021, 20:49
Ahlon hat geschrieben:
So 9. Mai 2021, 16:22
Ich frag mich sowieso wie die TÜV bekommen hat. Das mit dem Nummernschildhalter hab ich auch schon gesehen. Die Gabelbrücke ist von LSL. Es gibt Stahlflexbremsleitung.
Nichts davon ist eingetragen und von nichts hat mein Vater ne ABE mitbekommen. Nur den frischen Dekra Test dem wohl alles egal war. Ich hätte die Maschine erhlich gesagt nicht gekauft.
Man kann es auch nach dem TÜV umbauen....

Grüße
Andi
Der TÜV wurde gemacht und am nächten Tag fuhr mein Vater hin. Der Umbau ist definitiv nicht neu und die hat schon mehrmals so TÜV bekommen.
dodderer hat geschrieben:
So 9. Mai 2021, 21:21
Was mir deutlich mehr Sorgen bereiten würde wäre die Gabelbrücke. Da ist, wenn nicht eingetragen und keine ABE, definitiv die Betriebserlaubnis futsch.
Was das bedeutet wurde hier schon ab und zu erörtert.
Da lässt sich die ABE vielleicht besorgen, ist ja von LSL. Da bestht ja die Möglichkeit das es auch für die XBR war.
Auf die schnelle hab ich das hier gefunden https://www.lsl.eu/downloads/product_at ... BK-Kit.pdf
Falls es zum schlimmsten kommt war es zumindest nicht mein Geld.

Benutzeravatar

Themenverfasser
Ahlon
Domi-Fahrer
Beiträge: 117
Registriert: Sa 28. Nov 2020, 16:17
Wohnort: Wolfenbüttel
Motorrad: SLR 650 Bj.1997
Kontaktdaten:

Re: Cafe Racer

Beitrag von Ahlon » So 9. Mai 2021, 22:01

Ahlon hat geschrieben:
So 9. Mai 2021, 21:53
dieCobra hat geschrieben:
So 9. Mai 2021, 20:49
Ahlon hat geschrieben:
So 9. Mai 2021, 16:22
Ich frag mich sowieso wie die TÜV bekommen hat. Das mit dem Nummernschildhalter hab ich auch schon gesehen. Die Gabelbrücke ist von LSL. Es gibt Stahlflexbremsleitung.
Nichts davon ist eingetragen und von nichts hat mein Vater ne ABE mitbekommen. Nur den frischen Dekra Test dem wohl alles egal war. Ich hätte die Maschine erhlich gesagt nicht gekauft.
Man kann es auch nach dem TÜV umbauen....

Grüße
Andi
Der TÜV wurde gemacht und am nächten Tag fuhr mein Vater hin. Der Umbau ist definitiv nicht neu und die hat schon mehrmals so TÜV bekommen.
dodderer hat geschrieben:
So 9. Mai 2021, 21:21
Was mir deutlich mehr Sorgen bereiten würde wäre die Gabelbrücke. Da ist, wenn nicht eingetragen und keine ABE, definitiv die Betriebserlaubnis futsch.
Was das bedeutet wurde hier schon ab und zu erörtert.
Da lässt sich die ABE vielleicht besorgen, ist ja von LSL. Da bestht ja die Möglichkeit das es auch für die XBR war.
Auf die schnelle hab ich das hier gefunden https://www.lsl.eu/downloads/product_at ... BK-Kit.pdf
Von welchem Hersteller die Bremsleitung ist weiß ich leider nicht. Da gäbe es aber auch von LSL eine als Ersatz mit ABE.
Falls es zum schlimmsten kommt war es zumindest nicht mein Geld.

Benutzeravatar

jakobjogger
Domi-Superprofi
Beiträge: 1915
Registriert: Mo 27. Mär 2017, 06:34
Wohnort: Soest
Motorrad: Harley Davidson XR1200
Harley Davidson e-glide
Honda cb650sc
Ural EFI Sportsman
Honda NX 650 "luckyseven"
BMW R 1250 GS
Honda NX 650 Blaue Mauritius
Kontaktdaten:

Re: Cafe Racer

Beitrag von jakobjogger » Mo 10. Mai 2021, 09:42

Leider kann man es auf den Bildern und dem Film nicht so gut erkennen. Aber die Gbelbrücke habe ich von meiner XBR noch so in Erinnerung. Sicher, dass die von einer Fremdfirma ist? Wenn es von LSL ist, werden die bestimmt noch ein Gutachten haben. Gleiches gilt für Stahlflexleitungen. Ich sehe da jetzt keine großen Probleme. Schräges Nr-Schild war hier auch noch nie ein Problem.

Benutzeravatar

dodderer
Domi-Profi
Beiträge: 812
Registriert: Fr 14. Aug 2020, 15:56
Wohnort: Bad Camberg
Motorrad: KLXR 250 / SLR 650 / Guzzi V7 Due / XBR 500
Optimale Anzahl an Moppeds = Bestand +1
Kontaktdaten:

Re: Cafe Racer

Beitrag von dodderer » Mo 10. Mai 2021, 10:07

Auf all den Teilen steht ja eine KBA Nr. drauf, sollte zumindest. Google mal nach den Nummern, nicht nach Herstellern.
So habe ich für die Guzzi auch die notwendigen Unterlagen gefunden für die Scheibe.
Viele Grüße
Andreas BC


Um eines Mächtigen Gunst zu buhlen, deucht
dem Unerfahrenen süß, gefährlich dem Erfahrenen.
Episteln I, 18

Benutzeravatar

Themenverfasser
Ahlon
Domi-Fahrer
Beiträge: 117
Registriert: Sa 28. Nov 2020, 16:17
Wohnort: Wolfenbüttel
Motorrad: SLR 650 Bj.1997
Kontaktdaten:

Re: Cafe Racer

Beitrag von Ahlon » So 16. Mai 2021, 16:34

Die Gabelbrücke ist original, aber der Lenker ist von LSL. In der ABE ist die XBR leider nicht aufgeführt. An der Stahlflexleitung habe ich keine Nummer oder Hersteller gefunden. Ich würde zunächst gern versuchen den Winkel vom Nummernschild zu ändern . Eine neue Leuchte mit Nummernschildbeleuchtung hole ich mir morgen.
https://www.amazon.de/dp/B081CG8GK2/?co ... _lig_dp_it sowas könnte ich nutzen um einen Reflektor nachzurüsten . Dann hätte ich gern etwas größere Spiegel und vor allem 2 davon.
Dateianhänge
Heinrichsruh.jpg
Heinrichsruh.jpg (337.92 KiB) 1006 mal betrachtet

Benutzeravatar

Andreas_NRW
Domi-Superprofi
Beiträge: 4695
Registriert: Sa 18. Mär 2017, 13:48
Wohnort: Sankt Augustin
Motorrad: CRF 250 LA "Wanderbursche"
BMW F 850 GS "Rechenzentrum"
Zündapp KS100GS "Excalibur"
XBR500 "???"
Kontaktdaten:

Re: Cafe Racer

Beitrag von Andreas_NRW » So 16. Mai 2021, 16:48

Geh mit dem Nummernschild am Heckschutzblech etwas weiter runter, etwas mehr „Stütze“ oben am Halter und dann passt das mit dem Winkel und sieht in Natura immer noch filigran aus…
JaJaJa! Die Nummernschildleuchte fehlt noch, Polo kann da gerade das von mir auserwählte (noch) nicht liefern.😏
B087DFFD-E03D-4C23-9B10-EB74B77670A5.jpeg
B087DFFD-E03D-4C23-9B10-EB74B77670A5.jpeg (355.51 KiB) 998 mal betrachtet
E2E4D4DE-86B9-4216-B7EB-04F6693396BD.jpeg
E2E4D4DE-86B9-4216-B7EB-04F6693396BD.jpeg (355.04 KiB) 998 mal betrachtet

Benutzeravatar

Themenverfasser
Ahlon
Domi-Fahrer
Beiträge: 117
Registriert: Sa 28. Nov 2020, 16:17
Wohnort: Wolfenbüttel
Motorrad: SLR 650 Bj.1997
Kontaktdaten:

Re: Cafe Racer

Beitrag von Ahlon » So 16. Mai 2021, 16:51

Woraus ist diese Stütze gemacht? Was braucht man um das herzustellen, oder sind das fertige Winkel?

Benutzeravatar

Andreas_NRW
Domi-Superprofi
Beiträge: 4695
Registriert: Sa 18. Mär 2017, 13:48
Wohnort: Sankt Augustin
Motorrad: CRF 250 LA "Wanderbursche"
BMW F 850 GS "Rechenzentrum"
Zündapp KS100GS "Excalibur"
XBR500 "???"
Kontaktdaten:

Re: Cafe Racer

Beitrag von Andreas_NRW » So 16. Mai 2021, 16:58

Baumarkt-Alublech,
Lineal nebst Bleistift,
eine Dekupiersäge ,
eine Feile um die Schnittkanten zu glätten,
einen Schraubstock zum biegen
und was zum Bohren.
Ja und für den von mir gewählten Style eine Glasperl-Strahlanlage.

Benutzeravatar

Themenverfasser
Ahlon
Domi-Fahrer
Beiträge: 117
Registriert: Sa 28. Nov 2020, 16:17
Wohnort: Wolfenbüttel
Motorrad: SLR 650 Bj.1997
Kontaktdaten:

Re: Cafe Racer

Beitrag von Ahlon » So 16. Mai 2021, 17:26

Eine Dekupiersäge habe ich nicht. Vielleicht kann ich einen Winkelschleifer mit einer dünnen Trennscheibe nehmen.
Und ich warte bis man wieder in den Baumarkt kommt. Momentan braucht man da einen Test und die Testcenter machen Feierabend wenn ich auch Feierabend habe.

Benutzeravatar

Andreas_NRW
Domi-Superprofi
Beiträge: 4695
Registriert: Sa 18. Mär 2017, 13:48
Wohnort: Sankt Augustin
Motorrad: CRF 250 LA "Wanderbursche"
BMW F 850 GS "Rechenzentrum"
Zündapp KS100GS "Excalibur"
XBR500 "???"
Kontaktdaten:

Re: Cafe Racer

Beitrag von Andreas_NRW » So 16. Mai 2021, 17:40

Ahlon hat geschrieben:
So 16. Mai 2021, 17:26
Eine Dekupiersäge habe ich nicht. Vielleicht kann ich einen Winkelschleifer mit einer dünnen Trennscheibe nehmen.
Und ich warte bis man wieder in den Baumarkt kommt. Momentan braucht man da einen Test und die Testcenter machen Feierabend wenn ich auch Feierabend habe.
Eine Laubsäge mit Metallsägeblatt geht besser als ein grober Winkelschleifer!
Alublech 1,5 oder 2 mm

Benutzeravatar

Themenverfasser
Ahlon
Domi-Fahrer
Beiträge: 117
Registriert: Sa 28. Nov 2020, 16:17
Wohnort: Wolfenbüttel
Motorrad: SLR 650 Bj.1997
Kontaktdaten:

Re: Cafe Racer

Beitrag von Ahlon » So 16. Mai 2021, 21:08

Wieviel Blech muss man denn kaufen? Also ich meine gibt's das auch in kleiner Menge oder muss man gleich nen Quadratmeter nehmen?

Benutzeravatar

dodderer
Domi-Profi
Beiträge: 812
Registriert: Fr 14. Aug 2020, 15:56
Wohnort: Bad Camberg
Motorrad: KLXR 250 / SLR 650 / Guzzi V7 Due / XBR 500
Optimale Anzahl an Moppeds = Bestand +1
Kontaktdaten:

Re: Cafe Racer

Beitrag von dodderer » So 16. Mai 2021, 21:18

Das kannst Du die bei ebay in der notwendigen Größe als Zuschnitt bestellen.
In besser sortierten Baumärkten gibt es auch verschiedene Größen, aber ich weiß nicht ob die bei Dir geöffnet haben.
Viele Grüße
Andreas BC


Um eines Mächtigen Gunst zu buhlen, deucht
dem Unerfahrenen süß, gefährlich dem Erfahrenen.
Episteln I, 18

Benutzeravatar

Andreas_NRW
Domi-Superprofi
Beiträge: 4695
Registriert: Sa 18. Mär 2017, 13:48
Wohnort: Sankt Augustin
Motorrad: CRF 250 LA "Wanderbursche"
BMW F 850 GS "Rechenzentrum"
Zündapp KS100GS "Excalibur"
XBR500 "???"
Kontaktdaten:

Re: Cafe Racer

Beitrag von Andreas_NRW » So 16. Mai 2021, 22:33

Ahlon hat geschrieben:
So 16. Mai 2021, 21:08
Wieviel Blech muss man denn kaufen? Also ich meine gibt's das auch in kleiner Menge oder muss man gleich nen Quadratmeter nehmen?
Sorry wenn ich frage,,,

Warst Du schonmal im Baumarkt?
Schonmal im Kleineisenbereich?
Gibt es als Streifen. Du mußt da keine QM-große Tafel kaufen,

Benutzeravatar

Themenverfasser
Ahlon
Domi-Fahrer
Beiträge: 117
Registriert: Sa 28. Nov 2020, 16:17
Wohnort: Wolfenbüttel
Motorrad: SLR 650 Bj.1997
Kontaktdaten:

Re: Cafe Racer

Beitrag von Ahlon » So 23. Mai 2021, 19:06

Klar war ich schon mal im Baumarkt. Aber ich habe da noch nie was aus der Blechwarenabteilung gekauft. Momentan kommt man da auch nur mit einem Negativtest rein. Also liegt das erstmal auf Eis.

Benutzeravatar

Volker FahrLässig
Domi-Fahrer
Beiträge: 191
Registriert: Di 2. Mai 2017, 20:27
Wohnort: Untermosel
Motorrad: CRF250L. Duke 690, Beta Alp4.0, CBF 1000,
Royal Enfield,
W 650,
Kontaktdaten:

Re: Cafe Racer

Beitrag von Volker FahrLässig » So 23. Mai 2021, 19:12

Ich bin das Schaf im Wolfspelz
und will niemalsnicht zurück zur Herde.
http://feldweg-streuner.blogspot.de/

Benutzeravatar

Mehrheit
Domi-Superprofi
Beiträge: 3302
Registriert: So 26. Mär 2017, 11:31
Wohnort: Sankt Augustin
Motorrad: BMW F 700 GS
CRF 250 LA "Schmuddelkind"
Kontaktdaten:

Re: Cafe Racer

Beitrag von Mehrheit » Mo 24. Mai 2021, 11:51

Ahlon hat geschrieben:
So 23. Mai 2021, 19:06
Klar war ich schon mal im Baumarkt. Aber ich habe da noch nie was aus der Blechwarenabteilung gekauft. Momentan kommt man da auch nur mit einem Negativtest rein. Also liegt das erstmal auf Eis.
Gibt es bei Euch keine Teststellen ??

LG Sylvia

Benutzeravatar

Themenverfasser
Ahlon
Domi-Fahrer
Beiträge: 117
Registriert: Sa 28. Nov 2020, 16:17
Wohnort: Wolfenbüttel
Motorrad: SLR 650 Bj.1997
Kontaktdaten:

Re: Cafe Racer

Beitrag von Ahlon » Mi 26. Mai 2021, 12:57

Wenn ich Feierabend habe,dann ist die Teststelle auch zu.

Benutzeravatar

Themenverfasser
Ahlon
Domi-Fahrer
Beiträge: 117
Registriert: Sa 28. Nov 2020, 16:17
Wohnort: Wolfenbüttel
Motorrad: SLR 650 Bj.1997
Kontaktdaten:

Re: Cafe Racer

Beitrag von Ahlon » Mi 26. Mai 2021, 12:59

Der Nummernschildhalter sieht auch gut aus. Wo kann man den bekommen? Da fehlt aber noch ein Reflektor,oder sitzt der woanders?

Benutzeravatar

steffen
Administrator
Beiträge: 5438
Registriert: Sa 28. Jan 2017, 21:58
Wohnort: Bad Schönborn
Motorrad: 88er Ur-Domi (natürlich in schwarz),
Honda CRF1000L Africa Twin DCT (2018)
Kontaktdaten:

Re: Cafe Racer

Beitrag von steffen » Mi 26. Mai 2021, 13:25

Ahlon hat geschrieben:
Mi 26. Mai 2021, 12:59
Der Nummernschildhalter sieht auch gut aus. Wo kann man den bekommen? Da fehlt aber noch ein Reflektor,oder sitzt der woanders?
Am oberen Foto ist das Motorrad mit Kennzeichen zu sehen. Und da ist erkennbar, dass der Reflektor unters Kennzeichen getackert wird.

Gruß,
Steffen

Benutzeravatar

Nickless
Domi-Superprofi
Beiträge: 3195
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 20:22
Wohnort: Biebesheim/Rh.
Motorrad: 91iger Domi RD02, KTM 1190 Adventure
Kontaktdaten:

Re: Cafe Racer

Beitrag von Nickless » Mi 26. Mai 2021, 16:58

Und mal jemand, der den Reflektor nicht mit der Kennzeichenneigung in den Himmel reflektieren lässt.
...was ich heute nicht mache, mache ich morgen, oder besser übermorgen, dann kann ich morgen das machen, was ich gestern nicht gemacht habe...

Benutzeravatar

Volker FahrLässig
Domi-Fahrer
Beiträge: 191
Registriert: Di 2. Mai 2017, 20:27
Wohnort: Untermosel
Motorrad: CRF250L. Duke 690, Beta Alp4.0, CBF 1000,
Royal Enfield,
W 650,
Kontaktdaten:

Re: Cafe Racer

Beitrag von Volker FahrLässig » Fr 28. Mai 2021, 12:07

Der TÜV war halt bei den Schweiß- und Flexarbeiten weniger restriktiv als bei den Blinkern, der Beleuchtung und dem Reflektor.

Die Beiden jungen Ingeniere in Koblenz sind jedenfalls sehr empfehlenswert.
Zu den Flexarbeiten hatte ich online ein "Schnittmuster" geschickt, das dann online abgesegnet wurde.
Aber das steht ja auch alles im Blog.

Von der Fahrdynamik bin ich auch begeistert. Der fast 50 Jahre alte Kawa Motor geht für 50 PS wie "Sau".
Das Fahrwerk ist auch recht gelungen und mit dem neuen BT46 hat Brückenstein auch endlich mal einen fahrbaren Mittelklassereifen in Diagonaltechnik.

Wichtig bei so einem Cafe-Dingens ist es eine gute Linie hin zu bekommen.
Der Tank muss in Breite Höhe und Streckung zu Motor und Sitzposition passen. Die Maschine darf nicht zu flach werden. Lenker sollte nicht zu weit aufragen und die Armaturen müssen tiefer oder kleiner. Das Heck darf auf keinen Fall in die Höhe ragen. Speichenräder wären nett, da viele Umbauten aber auch auf 80er Jahre Maschinen basieren sind passende Aluräder kein Hindernis. Ich persönlich glaube sogar, dass dies der nächste Trend wird.
Ich bin das Schaf im Wolfspelz
und will niemalsnicht zurück zur Herde.
http://feldweg-streuner.blogspot.de/

Antworten