Unpassende Melvin Stahlflex-Leitungen?

NX 500 / NX 650 / SLR 650 / FMX 650
Antworten
Benutzeravatar

Themenverfasser
DomiJo
Domi-Fahrer
Beiträge: 101
Registriert: Sa 8. Apr 2017, 22:57
Wohnort: Halle/Leipzig
Motorrad: 91er RD02
Kontaktdaten:

Unpassende Melvin Stahlflex-Leitungen?

Beitrag von DomiJo » So 9. Apr 2017, 20:24

Hallo ins neue Forum!

Da ich schon seit Kauf die alten Bremsleitungen drin habe, war es jetzt an der Zeit sich neue zu kaufen. Meine Wahl fiel nach etwas Recherche auf die Firma Melvin Stahlflexleitungen. Leider passt es nun so gar nicht.
Hinten: Die Leitung ist anscheinend zu lang, ich kann sie zwar einbauen, aber dann ist sie am Ende Richtung Bremse geknickt und hängt auch recht starr über die Schwinge hinaus in Richtung Reifen. Man könnte sie zwar eventuell mit Kabelbinder festmachen, aber richtig scheint mir das nicht.
Einmal nur vorne verschraubt
domi (1).jpg
Einmal verbaut
domi (3).jpg
Vorne: Original hat die Domi bei mir erst ein kurzes Gummistück, dass führt dann in ein Metallrohr, welches unterhalb der unteren Gabelbrücke wieder in eine Gummileitung mündet. Die neue Stahlflex ist nun wesentlich länger und hat an einem Ende ein Gewinde, soll also wohl direkt an den Bremshebel/behälter. Ich weiß jetzt nicht, ob das Metallrohr wirklich raus soll, das verschleißt ja nicht und außerdem entlastet das die Bremsleitung beim Lenken prima...

Wie ist das bei euren Stahlfex? Hat schon wer Melvin verbaut?

Benutzeravatar

ujr56
Domi-Spezialist
Beiträge: 299
Registriert: So 26. Mär 2017, 06:53
Wohnort: Berlin (Bundeswichtelhauptstadt)
Motorrad: CX 500, CB SevenFifty, NX 650 RD02 von 93
Kontaktdaten:

Re: Unpassende Melvin Stahlflex-Leitungen?

Beitrag von ujr56 » So 9. Apr 2017, 21:58

Es gibt für vorn zwei verschiedene Nissin (die älteren) und Brembo (die jüngeren) !
Die jüngeren sind etwas tricky mit der am Bremsbehälter verbleibenden Überwurfmutter zu montieren. Jedenfalls ersetzen die vorderen Leitungen das ganze Gedöhns vom Ausgleichsbehälter bis zum Kolben. Als Befestigung benutze ich immer die linke Originalbefestigung und lege ein aufgeschnittenes Stück Schlauch um die Stahlflex-Leitung um eine feste Führung zu erhalten.
edith : ... würde ich übrigens auch bei der hinteren Leitung dzzu raten, dann lässt sich auch im vordern Bereich besser schlaufen ;) So wie das auf dem Bild ist wackelt die Leitung in der Führung wie ein Lämmerschwanz.

Die hintere Leitung ist etwas lang aber wenn man möglichst weit vorn schlauft auch kein Problem !

Hat bei inzwischen 4 mit Melvin nachgerüsteten Domis immer geklappt.

Greets aus der BWH
Uwe
Zuletzt geändert von ujr56 am Mo 10. Apr 2017, 18:02, insgesamt 1-mal geändert.
"Toleranz sollte eigentlich nur eine vorübergehende Gesinnung sein: Sie muß zur Anerkennung führen. Dulden heißt beleidigen."
J.W.v.Goethe

Benutzeravatar

tommy89
Domi-Profi
Beiträge: 539
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 17:46
Motorrad: - RD02 NX650 US-Modell Bj. 1989 -
Cagiva Navigator 2005, Yamaha R1 1998, Honda Dax 1973, Beverly 500 2003
Kontaktdaten:

Re: Unpassende Melvin Stahlflex-Leitungen?

Beitrag von tommy89 » So 9. Apr 2017, 22:31

Ich habe bei mir vorn eine Stahlflex von Fa. Spiegler verbaut.
Die geht auch ganz durch, von Zange bis Betätigung.
Muss man bisschen aufpassen mit der Verlegung.
Habe damals extra eine ummantelte genommen.
Die unterscheidet sich optisch nicht von der Serienleitung.
Dadurch hatte ich noch nie eine Nachfrage beim TüV.
Im Gegensatz zu meiner Cagiva Navigator, die serienmäßig schön glänzende Stahlflexleitungen hat und jedes Mal wollen sie dazu die Unterlagen sehen. :shock:

Grüße tommy
Motto: Wenn du mit einem Bier in der Hand in die Garage gehst, um dein Motorrad einfach nur zu betrachten, dann muss es dich begeistern.
Willie G. Davidson

Benutzeravatar

Greeny
Domi-Superprofi
Beiträge: 1532
Registriert: So 26. Mär 2017, 07:52
Wohnort: Penzberg
Motorrad: Sevenfifty (Bj. 1995, 80 Tkm), NX 650 (Bj. 1988, 35 Tkm), CX 500 (Bj. 1981, 136 Tkm), DT 50 R (Bj. 1995, 28 Tkm)
Kontaktdaten:

Re: Unpassende Melvin Stahlflex-Leitungen?

Beitrag von Greeny » Mo 10. Apr 2017, 07:31

Moin!

Hier die Bilder zu Uwes Text, welchem nichts hinzuzufügen gibt:

Bild

Bild

Bild

Bild

Greeny

Benutzeravatar

Themenverfasser
DomiJo
Domi-Fahrer
Beiträge: 101
Registriert: Sa 8. Apr 2017, 22:57
Wohnort: Halle/Leipzig
Motorrad: 91er RD02
Kontaktdaten:

Re: Unpassende Melvin Stahlflex-Leitungen?

Beitrag von DomiJo » Mo 10. Apr 2017, 08:56

Moin Leute,

super, vielen Dank! Sind meine ersten Stahlflex, daher war ich mir nicht sicher. Aber auf den Bildern sieht es ja ganz gut aus. Werde mich heute nach Feierabend noch mal versuchen!

Benutzeravatar

ujr56
Domi-Spezialist
Beiträge: 299
Registriert: So 26. Mär 2017, 06:53
Wohnort: Berlin (Bundeswichtelhauptstadt)
Motorrad: CX 500, CB SevenFifty, NX 650 RD02 von 93
Kontaktdaten:

Re: Unpassende Melvin Stahlflex-Leitungen?

Beitrag von ujr56 » Mo 10. Apr 2017, 09:18

Und hier noch einmal etwas größer :
Dateianhänge
WP_20170410_07_14_12_Pro.jpg
WP_20170410_07_13_19_Pro.jpg
"Toleranz sollte eigentlich nur eine vorübergehende Gesinnung sein: Sie muß zur Anerkennung führen. Dulden heißt beleidigen."
J.W.v.Goethe

Benutzeravatar

Greeny
Domi-Superprofi
Beiträge: 1532
Registriert: So 26. Mär 2017, 07:52
Wohnort: Penzberg
Motorrad: Sevenfifty (Bj. 1995, 80 Tkm), NX 650 (Bj. 1988, 35 Tkm), CX 500 (Bj. 1981, 136 Tkm), DT 50 R (Bj. 1995, 28 Tkm)
Kontaktdaten:

Re: Unpassende Melvin Stahlflex-Leitungen?

Beitrag von Greeny » Mo 10. Apr 2017, 17:20

...und bitte dran denken, daß man die Leitung um ein gewisses Mass auch noch am Anschluß verdrehen kann...

Und noch was: Wenn man ein Forum betritt, und Hilfe erwartet und dies auch bekommt, stellt man sich eigentlich vor. Nicht bös bemeint, nur so als hinweis. Wir sind ja hier alle irgendwie "neu"...

Greeny

Benutzeravatar

dieCobra
Domi-Superprofi
Beiträge: 1941
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 20:50
Wohnort: NRW
Motorrad: 1x 94er, 3x 93er 650NX Domi und ein 50er Kymko Roller.
Kontaktdaten:

Re: Unpassende Melvin Stahlflex-Leitungen?

Beitrag von dieCobra » Mo 10. Apr 2017, 19:09

Neu schon, aber vorgestellt......
Grüße
Andi
Jetzt bei mir erhältlich:
SLS Verschlussplättchen aus ALU

Chokeschraube aus Messing
Perfektion ist dann erreicht, wenn nichts mehr hinzugefügt und nichts mehr weggelassen werden kann. >Tasai<

Benutzeravatar

Themenverfasser
DomiJo
Domi-Fahrer
Beiträge: 101
Registriert: Sa 8. Apr 2017, 22:57
Wohnort: Halle/Leipzig
Motorrad: 91er RD02
Kontaktdaten:

Re: Unpassende Melvin Stahlflex-Leitungen?

Beitrag von DomiJo » Di 11. Apr 2017, 14:42

So, ihr findet meine Vorstellung jetzt im entsprechenden Bereich ;)

Habe jetzt das mit dem Schlauch probiert, aber gefallen tut es mir einfach nicht:
dom,i (1).jpg
dom,i (2).jpg
Ich kann die Schlaufe bis in den Reifen reindrücken. Meine letzte Idde wäre jetzt die Leitung mit Kabelbinder an der Öse hinter dem Bremsflüssigkeitsbehälter zu befestigen, damit sie nicht mehr seitlich weg kann. Aber das kommt mir auch irgendweie gepfuscht vor. Schiebe ich noch mehr Leitung durch die Klammer, knickt sie schon recht stark. A sich bleibt sie zwar nach oben gewölbt, aber wenn man sie anstößt flutscht sie genau so, dass sie am Reifen hängt.

Bin ich zu blöd? Bei euch sieht es irgendwie besser aus.

Benutzeravatar

ujr56
Domi-Spezialist
Beiträge: 299
Registriert: So 26. Mär 2017, 06:53
Wohnort: Berlin (Bundeswichtelhauptstadt)
Motorrad: CX 500, CB SevenFifty, NX 650 RD02 von 93
Kontaktdaten:

Re: Unpassende Melvin Stahlflex-Leitungen?

Beitrag von ujr56 » Di 11. Apr 2017, 16:31

Wie schrub mein Freund Greeny :

"...und bitte dran denken, daß man die Leitung um ein gewisses Mass auch noch am Anschluß verdrehen kann..."

Guck doch bitte mal in die Montagehinweise !!!

Verdrehe so dass sie nach aussen schlauft und zieh vorher noch ein wenig in den kürzeren Teil zwischen Sattel und Schlauchbefestigung !

Greets aus der BWH
Uwe
"Toleranz sollte eigentlich nur eine vorübergehende Gesinnung sein: Sie muß zur Anerkennung führen. Dulden heißt beleidigen."
J.W.v.Goethe


Akaoni
Domi-Freund
Beiträge: 68
Registriert: Mi 12. Apr 2017, 10:21
Kontaktdaten:

Re: Unpassende Melvin Stahlflex-Leitungen?

Beitrag von Akaoni » Mi 12. Apr 2017, 11:01

Moin,

@DomiJo: du hast dir aber schon die "MCF1R438 Stahlflex-Kit 1-tlg. für die Hinterachse mit ABE / rear axle TUV approval " von Melvin geholt oder?
Die sind von 88er Moedel - 97er-Modell.

Ich frage nur weil das gleiche bei mir demnächst auch ansteht ich die Dinger aber schon seit einiger Zeit rumliegen habe und sie aber noch nicht dranhalten konnte.

Nicht das Melvin hier Murks gebaut hat.

Grüße Chris

Nachtrag: War eben an meiner Holden und hab das Ding mal dran gehalten, die MCF1R438 passt perfekt (hinten).
Wenn ich das richtig gelesen habe hast du ne 91ger? Dann sollten genau die auch für deine Maschine sein.

Grüße und gutes Gelingen.

Benutzeravatar

Themenverfasser
DomiJo
Domi-Fahrer
Beiträge: 101
Registriert: Sa 8. Apr 2017, 22:57
Wohnort: Halle/Leipzig
Motorrad: 91er RD02
Kontaktdaten:

Re: Unpassende Melvin Stahlflex-Leitungen?

Beitrag von DomiJo » Fr 14. Apr 2017, 21:50

@Akaoni: Habe noch mal in die Rechnung geschaut, genau die sind es. Ich werde zur Sicherheit noch mal auf die Verpackung schauen, bin aber noch bis Dienstag im Urlaub :)
Passt perfekt beduetet was? Hast du bei dir keine Schlaufe?

Montageanleitung war glaube ich keine dabei...habe aber auch nicht nach gesucht :?

Benutzeravatar

Saruman
Domi-Superprofi
Beiträge: 1097
Registriert: So 16. Apr 2017, 13:44
Wohnort: Meßstetten
Motorrad: Honda NX 650 RD02 Dominator
Honda NX 650 RD08 Scrambler
Suzuki 1200 Bandit S
Kontaktdaten:

Re: Unpassende Melvin Stahlflex-Leitungen?

Beitrag von Saruman » Mo 17. Apr 2017, 16:47

Hab die Melvin nur vorn verbaut. Anleitung war da definitiv dabei. Länge passt perfekt. Und die feste Leitung drin lassen macht eigentlich nicht wirklich Sinn. Beim Verdrehen ist aber Vorsicht geboten. Wirklich nur so weit wie angegeben.
Gruß Mario

Manchmal kann man nichts machen, ....außer weiter....


Tobi-Domi
Domi-Fan
Beiträge: 37
Registriert: Di 28. Aug 2018, 13:58
Wohnort: 89522
Motorrad: Domi Rd02 Bj92
Hercules MK1 50ccm
Hercules Supra 4GP 50ccm
Kontaktdaten:

Re: Unpassende Melvin Stahlflex-Leitungen?

Beitrag von Tobi-Domi » Di 9. Okt 2018, 09:18

Hallo Saruman, hast du deine Leitung verlegt wie Greeny oder wie die originale?
Brauch ich dazu noch irgendwelches Befestigungsmaterial?
lass uns nochmal von vorne anfangen: "ich will auf dich rauf" ! :mrgreen:

Benutzeravatar

Saruman
Domi-Superprofi
Beiträge: 1097
Registriert: So 16. Apr 2017, 13:44
Wohnort: Meßstetten
Motorrad: Honda NX 650 RD02 Dominator
Honda NX 650 RD08 Scrambler
Suzuki 1200 Bandit S
Kontaktdaten:

Re: Unpassende Melvin Stahlflex-Leitungen?

Beitrag von Saruman » Di 9. Okt 2018, 12:32

Wie Greeny. Kauft man keine besondere Länge, kommt die Leitung so das sie von der Pumpe bis zum Sattel passt. Das Rohrgeraffel entfällt dann. Die Stahlflex müsste mit Rohr auch aus einem unteren und oberen Teil bestehen, weil oben alte Gummileitung und unten Stahlflex bringt nix. Das würde wiederum die Sache um einiges teurer machen weil 4 Anschlüsse statt 2.
Gruß Mario

Manchmal kann man nichts machen, ....außer weiter....


Tobi-Domi
Domi-Fan
Beiträge: 37
Registriert: Di 28. Aug 2018, 13:58
Wohnort: 89522
Motorrad: Domi Rd02 Bj92
Hercules MK1 50ccm
Hercules Supra 4GP 50ccm
Kontaktdaten:

Re: Unpassende Melvin Stahlflex-Leitungen?

Beitrag von Tobi-Domi » Di 9. Okt 2018, 13:29

Ja das hab ich schon verstanden, dass die feste Leitung wegfällt, dachte nur man kann die Leitungsführung so machen wie die originale.
Aber muss ja nicht. Wie nennt man denn so einen Halter (Rot markiert) oder ist der schon vorhanden.
THX so far :)
Dateianhänge
MElvin.jpg
MElvin.jpg (72.62 KiB) 94 mal betrachtet
lass uns nochmal von vorne anfangen: "ich will auf dich rauf" ! :mrgreen:

Benutzeravatar

Saruman
Domi-Superprofi
Beiträge: 1097
Registriert: So 16. Apr 2017, 13:44
Wohnort: Meßstetten
Motorrad: Honda NX 650 RD02 Dominator
Honda NX 650 RD08 Scrambler
Suzuki 1200 Bandit S
Kontaktdaten:

Re: Unpassende Melvin Stahlflex-Leitungen?

Beitrag von Saruman » Di 9. Okt 2018, 17:59

Der ist so nicht vorhanden. Du kannst allerdings die alten Halterungen verwenden. Aber an der Stelle evtl. etwas alten Schlauch o.ä. um die Leitung legen. Dadurch sitzt sie besser und reibt nicht an der Metallöse.
Gruß Mario

Manchmal kann man nichts machen, ....außer weiter....


Tobi-Domi
Domi-Fan
Beiträge: 37
Registriert: Di 28. Aug 2018, 13:58
Wohnort: 89522
Motorrad: Domi Rd02 Bj92
Hercules MK1 50ccm
Hercules Supra 4GP 50ccm
Kontaktdaten:

Re: Unpassende Melvin Stahlflex-Leitungen?

Beitrag von Tobi-Domi » Di 9. Okt 2018, 22:28

Muss/kann ich diesen letzten Verbinder weglassen?
Bei der Melvin Leitung liegen ja nur zwei Dichtringe bei, die sind ja für den unteren Anschluss gedacht..
Dateianhänge
1539116806067-300145580.jpg
lass uns nochmal von vorne anfangen: "ich will auf dich rauf" ! :mrgreen:

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste