Mein kleiner Wüstenfuchs Umbau

Zeig her Deinen Domi-Umbau!
Antworten
Benutzeravatar

Themenverfasser
Lominator
Domi-Freund
Beiträge: 68
Registriert: So 4. Jun 2017, 10:14
Motorrad: NX 650 (Bj.1990 ; 24460 Tkm)
Moto Guzzi Imola II - (V75 2V) Bj.1985
Kontaktdaten:

Mein kleiner Wüstenfuchs Umbau

Beitrag von Lominator » So 14. Jan 2018, 17:51

Moin Moin,

ich melde mich nun mit meinem kleinen Umbau zurück. Ich habe letztenendes meine Bemühungen, der Domi einen schnittigen Doppelscheinwerfer zu verschaffen, doch über den Haufen geworfen. Zu groß war meine Sorge, mich würde der Scheinwerfer im Einsatz in irgendeiner Weise beeinträchtigen. (Hitzeentwicklung, Scheuern zwischen Scheinwerfer und Verkleidung etc.)
Da mich speziell die Ralley Enduros aus dem Honda Camel Marathon fasziniert haben und dies zudem nur Domis waren, wollte ich auch in diese Richtung gehen.
Hier ein Link zu dem Rennen, sehr beeindruckende Originalaufnahmen!

Auch ein original Nachbau ist im Netzt zu finden: https://www.motorpasionmoto.com/galeria ... n-bike/10/

Ich wollte gern eine Wüstenton verwenden und möglichst alles selbst lackieren. Mit dem Ergebnis bin ich recht zufrieden, besonders unter dem dem Gesichtspunkt, dass es sich hier "nur" um eine Baumarktlackierung handelt. :lol: :lol:
Ich wollte vorallem mein Heck etwas kürzen und kleinere Blinker montieren. Auch haben mir die originalen Handprotektoren sowie die Faltenbälge in Türkis nicht mehr so zugesagt :cry: :D :D

Screenshot_2018-01-14-17-11-34.png
Zustand beim Kauf. Tank und Verkleidung geben in dieser Kombination kein harmonisches Bild ab, zumal die Teile ja nicht zusammenpassen...
Screenshot_2018-01-14-17-38-56.png
Screenshot_2018-01-14-17-19-06.png
Den Motor wollte ich gerne drin lassen, also musste ich alles gut abkleben.
Screenshot_2018-01-14-17-19-13.png
Screenshot_2018-01-14-17-19-25.png
Screenshot_2018-01-14-17-19-19.png
Alle Verkleidungsteile fertig lackiert.
Screenshot_2018-01-14-17-19-31.png
Screenshot_2018-01-14-17-28-47.png
Momentaner Zwischenstand, Änderungen vorbehalten...
Screenshot_2018-01-14-17-42-28.png
Zuletzt geändert von Lominator am Di 2. Apr 2019, 12:22, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar

Büds
Domi-Superprofi
Beiträge: 2416
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 18:13
Wohnort: Echzell
Motorrad: RD02 Bj 95, NX 250 Bj 89
XJ600 Diversion Bj 97
CBR 125R JC50 ( Junior )
Kontaktdaten:

Re: Mein kleiner Wüstenfuchs

Beitrag von Büds » So 14. Jan 2018, 18:37

Sehr schöne Farbgebung,
Gruss Andreas
Verlass' dich immer auf dein Herz, denn es schlug schon bevor du denken konntest!


mago88
Domi-Profi
Beiträge: 517
Registriert: Sa 15. Apr 2017, 08:44
Wohnort: Sehnde
Motorrad: CRF 250 "the wasp"
Kontaktdaten:

Re: Mein kleiner Wüstenfuchs

Beitrag von mago88 » So 14. Jan 2018, 18:49

Deine fällt in der Wüste garantiert nicht auf... Meine schon.. Sieht gut aus. Die Arbeit vor dem lackieren dauert immer am längsten... Aber es lohnt sich.
Um die 50...verrückt wie zwanzig...MD44

Benutzeravatar

Nergal
Domi-Profi
Beiträge: 588
Registriert: Mo 10. Apr 2017, 13:57
Wohnort: Oberfranken
Motorrad: Zu viele!
Kontaktdaten:

Re: Mein kleiner Wüstenfuchs

Beitrag von Nergal » So 14. Jan 2018, 19:26

Schön geworden!


Domi57

Re: Mein kleiner Wüstenfuchs

Beitrag von Domi57 » So 14. Jan 2018, 19:35

Gefällt ! :-)

Benutzeravatar

dieCobra
Domi-Superprofi
Beiträge: 2809
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 20:50
Wohnort: NRW
Motorrad: 1x 94er, 3x 93er 650NX Domi und ein 50er Kymko Roller.
Kontaktdaten:

Re: Mein kleiner Wüstenfuchs

Beitrag von dieCobra » So 14. Jan 2018, 19:40

Bis auf die Drähte unterm Gepäckträger und dem gewickelten Krümmer (Wärmeabgabe) ist die viel besser aus als am Anfang.
Gut gemacht.

Grüße
Andi
Jetzt bei mir erhältlich:
SLS Verschlussplättchen aus ALU

Chokeschraube aus Messing
Vergaserservice
Perfektion ist dann erreicht, wenn nichts mehr hinzugefügt und nichts mehr weggelassen werden kann. >Tasai<

Benutzeravatar

Greeny
Domi-Superprofi
Beiträge: 1612
Registriert: So 26. Mär 2017, 07:52
Wohnort: Penzberg
Motorrad: Sevenfifty (Bj. 1995, 80 Tkm), NX 650 (Bj. 1988, 35 Tkm), CX 500 (Bj. 1981, 136 Tkm), DT 50 R (Bj. 1995, 28 Tkm)
Kontaktdaten:

Re: Mein kleiner Wüstenfuchs

Beitrag von Greeny » So 14. Jan 2018, 20:26

Moin.

Gefällt mir auch, bis auf das Rücklicht...

Bei Camel fällt mir diese ein, welche ich mal im Netzt gefunden habe...auch sehr cool....

Bild

Bild

Bild

Greeny

Benutzeravatar

TB+
Domi-Profi
Beiträge: 728
Registriert: So 26. Mär 2017, 08:13
Wohnort: Idar-Oberstein
Motorrad: Honda NC 750 X DCT, MZ ETZ 250, KTM 1090 Adventure, Simson Schwalbe
Kontaktdaten:

Re: Mein kleiner Wüstenfuchs

Beitrag von TB+ » Mo 15. Jan 2018, 08:02

Was so ein bisschen Farbe ausmacht, so würd ich meine nächste auch herrichten.
Zur Domi von Lominator: Rahmen lackiert ohne Motorausbau, das ist der Hit.
Gruss
Gruß TB

Egal was sie beschließen, Du zahlst!

Benutzeravatar

Mehrheit
Domi-Superprofi
Beiträge: 2093
Registriert: So 26. Mär 2017, 11:31
Wohnort: Sankt Augustin
Motorrad: BMW F 700 GS
CRF 250 LA "Schmuddelkind"
Kontaktdaten:

Re: Mein kleiner Wüstenfuchs

Beitrag von Mehrheit » Mo 15. Jan 2018, 09:14

Mir gefällt die Lominator-Camel saugut. Zum erstenmal finde ich auch die Wicklung der Abgasrohre passend.

Aber irgendwas ist ja immer:
da gehören noch gröbere Stollen dran....

LG Sylvia

Benutzeravatar

Themenverfasser
Lominator
Domi-Freund
Beiträge: 68
Registriert: So 4. Jun 2017, 10:14
Motorrad: NX 650 (Bj.1990 ; 24460 Tkm)
Moto Guzzi Imola II - (V75 2V) Bj.1985
Kontaktdaten:

Re: Mein kleiner Wüstenfuchs

Beitrag von Lominator » So 21. Jan 2018, 17:38

Vielen Dank für euer Feedback!
Hat jemand eine Ahnung wo man so ein Lampengitter, wie auf den Bildern herbekommt? Denke das könnte noch sehr gut dazu passen :D

Benutzeravatar

Andreas_NRW
Domi-Superprofi
Beiträge: 2827
Registriert: Sa 18. Mär 2017, 13:48
Wohnort: Sankt Augustin
Motorrad: NX 650 (89er) "LuckySeven"
CRF 250 LA "Wanderbursche"
BMW F 850 GS "Rechenzentrum"
Kontaktdaten:

Re: Mein kleiner Wüstenfuchs

Beitrag von Andreas_NRW » So 21. Jan 2018, 17:48

Ich befürchte Küchensieb und selber Löten.
Für die schlanke RD02 Verkleidung gab es ein Kunststoffgitter (selten und gefragt)

Benutzeravatar

Lucky Devil
Domi-Spezialist
Beiträge: 333
Registriert: So 26. Mär 2017, 20:25
Wohnort: Leopoldshöhe
Motorrad: Honda NX650 Dominator (RD 08)
Kontaktdaten:

Re: Mein kleiner Wüstenfuchs

Beitrag von Lucky Devil » Do 1. Mär 2018, 06:38

Das Rücklicht ist auch nicht so meins. Die Farbe ist schon geil. Ich überlege auch seit 2 Jahren, ob und wie ich eventuell neu lackieren.

Viel Spaß damit und Gruß, Ronny
https://bbq-grillen-in-lippe.blogspot.de


NX>1
Domi-Fan
Beiträge: 21
Registriert: Sa 13. Apr 2019, 08:51
Wohnort: Grainau
Motorrad: RD08 Bj. 97
Kontaktdaten:

Re: Mein kleiner Wüstenfuchs Umbau

Beitrag von NX>1 » Sa 24. Aug 2019, 07:55

@Lominator
Gefällt mir gut,vor allem die low Budget Vorgehensweise ist klasse! :mrgreen:
Kannst du evtl. was zum Lakieren schreiben, verwendeter Lack, welche Körnung zum schleifen,zwischen schleifen, Klarlack?, wieviele Schichten. Und das ganze am besten für Rahmen und Verkleidung! :shock:
Bischen viel verlangt, ich weiß schon, wäre aber aber echt ein feiner Zug!

Benutzeravatar

BinDo
Domi-Profi
Beiträge: 727
Registriert: Do 10. Mai 2018, 11:29
Wohnort: Bingen/Rhein
Motorrad: NX 650 RD 02, XJR, KLE
Kontaktdaten:

Re: Mein kleiner Wüstenfuchs Umbau

Beitrag von BinDo » So 25. Aug 2019, 00:02

Ich finde die Wüstenfüchse richtig richtig klasse!

Benutzeravatar

Diablo165
Domi-Fahrer
Beiträge: 239
Registriert: So 10. Dez 2017, 13:11
Wohnort: Bergisch Land
Motorrad: KTM 950 SM / SWM RS 650R
Kontaktdaten:

Re: Mein kleiner Wüstenfuchs Umbau

Beitrag von Diablo165 » So 25. Aug 2019, 19:44

Für das Rücklicht hätte ich das Heck nicht abgesägt.
Vierzylinder sind nur Triebwerke.
Ein.- und Zweizylinder haben Herzen!

Benutzeravatar

Themenverfasser
Lominator
Domi-Freund
Beiträge: 68
Registriert: So 4. Jun 2017, 10:14
Motorrad: NX 650 (Bj.1990 ; 24460 Tkm)
Moto Guzzi Imola II - (V75 2V) Bj.1985
Kontaktdaten:

Re: Mein kleiner Wüstenfuchs Umbau

Beitrag von Lominator » Fr 13. Sep 2019, 19:57

@NX>1
Hier mal grob meine vorgehensweise.

Als ersten sollte man sich ne kleine Lackierkabine bauen wo zumindest weder Staub noch Dreck reinfliegen kann und sie sollte gut beleuchtet sein. Ich würde also nicht im "Freien" lackieren und rate dringendst dazu: Kauft euche ne Atemschutzmaske von 3M oder der gleichen, nicht so ein Billigteil zum Glaswolle stopfen!
Ich habe soviel von dem Dreck eingeatmet, dass ich das noch viele Wochen in der Lunge gemerkt habe. Eigentlich sollte das klar sein, aber ich erwähne es trzd. nochmal. :?

Den Tank habe ich einfach nass angeschliffen und dann einmal grundiert und direkt 2-3 Schichten von dem Lack rüber.... Anschließend dann mit Klarlack versiegelt.
Achte darauf nicht so einen Baumarkt Klarlack zu benutzen, die sind meist nicht Benzinbeständig und wenn du dann 3 mal getankt hast ist die Hälfte der Farbe auch schon wieder runter, dann hilft nur Stickerbomb oder runter und nochmal machen. :oops:

Bei den Kunststoffteilen haben nach einem 1. Überschliff mit Kunststoffgrundierung gearbeitet und anschließend mit einem Füller aus der Dose.
Dann lassen sich kleine Unebenheiten noch gut wieder herausschleifen.Natürlich dann noch mit einem geeigneten Silikonreiniger oder dergleichen die Flächen abwischen.
Anschließend dann wieder 2-3 Lackschichten und zuletzt den Klarlack drüber.

Ich habe natürlich immer genügend Zeit zwischen den einzelnen Lackschichten verstreichen lassen. Da muss man sich vorallem an Temperatur, rel. Luftfeuchte und Schichtdicke orientieren.

Die Schichten lieber zu dünn als zu dick sprühen und mehrmals drüber gehen.

Wenn du aber noch den ori Lack auf den Kunststoffverkleidungen hast, dann kann es sein das die Kunststoffgrundierung den Lack soweit anlöst das sich so eine rissige Öberfläche bildet, dann muss das ganze Gemüse runter oder du holst dir was zum abbeizen etc. Hauptsache du bekommst ne gleichmäßig glatte Oberfläche hin.

Ach ja und die Camel Version hab ich übrigens erst nach meiner Farbwahl endeckt, sonst hätte ich zu 100% so ein Replikat aufgelegt.😅

Soweit erstmal. Wenn noch Fragen sind, gern melden.
Gruß Lomi :mrgreen:


NX>1
Domi-Fan
Beiträge: 21
Registriert: Sa 13. Apr 2019, 08:51
Wohnort: Grainau
Motorrad: RD08 Bj. 97
Kontaktdaten:

Re: Mein kleiner Wüstenfuchs Umbau

Beitrag von NX>1 » Sa 14. Sep 2019, 06:29

Danke dir für deinen Bericht, so wie ich es verstanden habe hast du alles nass in nass lackiert!?
Kannst du noch was zum verwendeten Lack sagen, 1K 2K und evtl auch das Fabrikat.
Vg

Benutzeravatar

Nickless
Domi-Superprofi
Beiträge: 2080
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 20:22
Wohnort: Biebesheim/Rh.
Motorrad: 91iger Domi RD02, KTM 1190 Adventure
Kontaktdaten:

Re: Mein kleiner Wüstenfuchs Umbau

Beitrag von Nickless » Sa 14. Sep 2019, 10:19

Lominator hat geschrieben:
Fr 13. Sep 2019, 19:57
@NX>1
Wenn du aber noch den ori Lack auf den Kunststoffverkleidungen hast, dann kann es sein das die Kunststoffgrundierung den Lack soweit anlöst das sich so eine rissige Öberfläche bildet, dann muss das ganze Gemüse runter oder du holst dir was zum abbeizen etc. Hauptsache du bekommst ne gleichmäßig glatte Oberfläche hin.

Soweit erstmal. Wenn noch Fragen sind, gern melden.
Gruß Lomi :mrgreen:
Sehr gut gelungen, Respekt! Und wo Licht, ist auch Schatten. Das wurde schon von anderen Forumsmitgliedern erwähnt. Rückleuchte zum abgetrennten Heck, Optik absolut (zumindest für mich) nicht stimmig. Hast dir echt viiiiel Arbeit gemacht, aber den Motor zum Rahmenlackieren nicht ausbauen? Ok, jedem wir er wünscht. Trotzdem tolles Moped.

Noch etwas zu deinem geschriebenen Absatz! Ich habe schon des öfteren Domiteile lackiert. Doch alle orig. Lackteile haben sich definitiv super lackieren lassen. Auch nach der Behandlung von Kunststoffprimer (zB. Handprotektoren).
Probleme gab es nur mit minderwertigen Billiglack versauten Teilen. Habe schon seit längerem solch Sorgenkinder bei mir herum liegen, die erst wieder zum Besitzer
gehen, wenn`s gelungen ist. Ja, Atemmaske ist absolut ein MUSS, zumintest um den Lackierstaub abzufiltern.

Hab eine schöne Zeit mit deiner neuen Alten, mit Spaß an vielen km und beim nächsten Treffen würden bestimmt einige deine Domi bestaunen wollen.

Gruß, Rolf
...was ich heute nicht mache, mache ich morgen, oder besser übermorgen, dann kann ich morgen das machen, was ich gestern nicht gemacht habe...

Benutzeravatar

Themenverfasser
Lominator
Domi-Freund
Beiträge: 68
Registriert: So 4. Jun 2017, 10:14
Motorrad: NX 650 (Bj.1990 ; 24460 Tkm)
Moto Guzzi Imola II - (V75 2V) Bj.1985
Kontaktdaten:

Re: Mein kleiner Wüstenfuchs Umbau

Beitrag von Lominator » Sa 14. Sep 2019, 20:57

@Nickless Die Kunststoffgrundierung die ich verwendet habe war jedenfalls nicht für den ori Lack geeignet, aber wie gesagt, der war jetzt auch nicht gerade hochwertig. Beim nächsten Mal würde ich sicherlich auf hochwertigere Lacke zurückgreifen. Aber ich wollte einfach ein gutes und günstiges Ergebnis erzielen. Deswegen habe ich den Rahmen auch nicht zum Pulvern gebracht, war mir damals zu teuer. Zumal das mit dem Pulvern ja auch so eine Sache für sich ist...

@NX>1
Ich habe immer abgewarte bis die Lackschicht staubtrocken ist und bin dann erneut rüber gegangen. Aber nach Grundierung und nach Hauptlack hab ich 24h abgewartet.
Aber schau einfach was der Hersteller angibt und wie die klimatischen Verhältnisse ausschauen.
Ich habe 1K Lack verwendet, wurde im Bereich Militärfahrzeug-Farben angeboten.

Benutzeravatar

Nickless
Domi-Superprofi
Beiträge: 2080
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 20:22
Wohnort: Biebesheim/Rh.
Motorrad: 91iger Domi RD02, KTM 1190 Adventure
Kontaktdaten:

Re: Mein kleiner Wüstenfuchs Umbau

Beitrag von Nickless » So 15. Sep 2019, 09:09

@ Lomi: Ich benütze Kunststoffprimer nur bei blankem Kunststoff z.B. bei der Domi die Handprotektoren, denn wo schon Lack drauf ist, benötigt man ihn
nicht mehr. Sei den, bei der Vorarbeit schleift man durch die Lack- und Grundierungsschicht. dann wiederum nur diesen Bereich. So hab ich das gelernt.
(Lasse mich gerne belehren, bin auch nur Hobbylackierer)

Gruß, Rolf
...was ich heute nicht mache, mache ich morgen, oder besser übermorgen, dann kann ich morgen das machen, was ich gestern nicht gemacht habe...

Antworten